Cult Energy Pro Cycling

dänisches Radsportteam (2000-2015)

Cult Energy Pro Cycling war ein dänisches Radsportteam mit Sitz im luxemburgischen Niederanven.

Cult Energy Pro Cycling
Teamdaten
UCI-Code CLT
Nationalität DanemarkDänemark Dänemark
Lizenz UCI Professional Continental Team
Betreiber Lion Cycling S.A
Erste Saison 2000
Letzte Saison 2015
Disziplin Straße
Radhersteller Ridley
Personal
General-Manager DanemarkDänemark Christa Skelde
Team-Manager DanemarkDänemark Michael Skelde
Sportl. Leiter AustralienAustralien Luke Roberts
DanemarkDänemark André Steensen
Namensgeschichte
Jahre Name
2000
2001–2009
2010
2011–2012
2013
2014
2015
Cycling Horsens (HOR)
Glud & Marstrand Horsens (GLU)
Glud & Marstrand-LRØ Rådgivning (GLU)
Glud & Marstrand-LRØ (GLU)
Team Cult Energy (GLU)
Cult Energy Vital Water (CUL)
Cult Energy Pro Cycling (CLT)
Website
www.lioncycling.com

Die Mannschaft wurde im Jahr 2000 unter dem Namen Cycling Horsens gegründet und hatte bis 2014 seinen Sitz im dänischen Horsens. 2001 stieg der Sponsor Glud & Marstrand, ein Hersteller von Dosen und Bechern, in das Sponsoring ein. Von 2005 bis 2014 besaß das Team eine Lizenz als UCI Continental Team, mit der es hauptsächlich an Rennen der UCI Europe Tour teilnahm. In der Saison 2015 wurde die Mannschaft als UCI Professional Continental Team registriert.

Die Mannschaft geriet im Jahr 2015 in finanzielle Schwierigkeiten[1] und bestritt am Saisonende keine Rennen mehr.[2] Im August 2015 wurde bekannt gegeben, dass die Mannschaft mit deutschen Continental Team Stölting fusioniert werden sollte. Die Betreibergesellschaft des Team Stölting, Stölting Ruhr-Profi Radteam GmbH, sollte das Management des gemeinsamen Teams übernehmen,[3] welches aus strategischen Gründen als dänisches lizenziert werden sollte.[4] Nach dem durch die UCI die Mannschaft unter dem Namen Cult Energy-Stölting Group als dänisches Professional Continental Team registrierte, erklärte der dänische Sponsor Cult Energy den Ausstieg aus dem Projekt, da die deutsche Betreibergesellschaft Zahlungen für Material nicht geleistet habe, weswegen Gehälter zum Jahresende nicht hätten ausgezahlt werden können. Die Stölting Ruhr-Profi Radteam GmbH bestritt die Vorwürfe und kündigte an, zu prüfen wie das Team im Jahr 2016 weiter betrieben werden könnte.[5]

Sportliche Leiter waren Christa Skelde, Michael Skelde, Luke Roberts und André Steensen. Die Mannschaft wurde mit Fahrrädern der Marke Ridley ausgestattet.

Saison 2015Bearbeiten

Erfolge in der UCI Europe TourBearbeiten

Datum Rennen Kat. Fahrer
5. Juni Luxemburg  2. Etappe Luxemburg-Rundfahrt 2.HC Deutschland  Linus Gerdemann
3.–7. Juni Luxemburg  Gesamtwertung Luxemburg-Rundfahrt 2.HC Deutschland  Linus Gerdemann
14. Juni Vereinigtes Konigreich  Velothon Wales 1.1 Danemark  Martin Mortensen
25. Juni Schweden  Schwedische Meisterschaft – Einzelzeitfahren CN Schweden  Gustav Larsson

Abgänge – ZugängeBearbeiten

Zugänge Team 2014 Abgänge Team 2015
Deutschland  Fabian Wegmann Garmin Sharp Danemark  Magnus Cort Nielsen Orica GreenEdge
Frankreich  Romain Lemarchand Cofidis, Solutions Crédits Danemark  Mads Christensen Riwal Platform Cycling Team
Schweden  Gustav Larsson IAM Cycling Danemark  Mads Würtz Schmidt Team ColoQuick
Deutschland  Linus Gerdemann MTN Qhubeka Danemark  Christian Jørgensen Team ColoQuick
Tschechien  Karel Hník Etixx Danemark  Lasse Bøchman Karriereende
Luxemburg  Alex Kirsch Leopard Development Team Danemark  André Steensen Karriereende
Luxemburg  Joël Zangerle Leopard Development Team Danemark  Rasmus Sterobo Karriereende
Vereinigtes Konigreich  Russell Downing NFTO Danemark  Emil Vinjebo Unbekannt
Deutschland  Christian Mager Team Stölting
Danemark  Rasmus Guldhammer Team TreFor-Blue Water
Danemark  Rasmus Christian Quaade Team TreFor-Blue Water

MannschaftBearbeiten

Name Geburtstag Nationalität
Russell Downing 23. August 1978 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
Linus Gerdemann 16. September 1982 Deutschland  Deutschland
Rasmus Guldhammer 9. März 1989 Danemark  Dänemark
Karel Hník 9. August 1991 Tschechien  Tschechien
Alex Kirsch 12. Juni 1992 Luxemburg  Luxemburg
Gustav Larsson 20. September 1980 Schweden  Schweden
Romain Lemarchand 26. Juli 1987 Frankreich  Frankreich
Christian Mager 8. April 1992 Deutschland  Deutschland
Martin Mortensen 5. November 1984 Danemark  Dänemark
Mads Pedersen 18. Dezember 1995 Danemark  Dänemark
Rasmus Christian Quaade 7. Januar 1990 Danemark  Dänemark
Michael Reihs 25. April 1979 Danemark  Dänemark
Michael Svendgaard 7. Februar 1995 Danemark  Dänemark
Troels Vinther 24. Februar 1987 Danemark  Dänemark
Fabian Wegmann 20. Juni 1980 Deutschland  Deutschland
Joël Zangerle 11. Oktober 1988 Luxemburg  Luxemburg

Saison 2009Bearbeiten

Erfolge in der Europe TourBearbeiten

Datum Rennen Kat. Fahrer
16. Mai Danemark  Grand Prix Copenhagen 1.2 Danemark  Jacob Nielsen

Platzierungen in UCI-RanglistenBearbeiten

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 38. Danemark  Christopher Juul (296.)
2010 29. Danemark  Christopher Juul (185.)
2011 21. Danemark  Christopher Juul (47.)
2012 33. Danemark  Patrick Clausen (176.)
2013-2014 - -

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 44. Danemark  Jacob Nielsen (155)
2010 58. Danemark  Troels Vinther (241.)
2011 44. Danemark  Daniel Foder (111.)
2012-2014 - -

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 83. Danemark  Michael Berling (383.)
2010 39. Danemark  Lasse Bøchman (157.)
2011 38. Danemark  Troels Vinther (90.)
2012 31. Danemark  André Steensen (58.)
2013 25. Danemark  Michael Valgren (66.)
2014 13. Danemark  Magnus Cort Nielsen (4.)

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cult Energy geht das Geld aus, Fahrer erhalten Freigabe. radsport-news.com, 21. Juli 2015, abgerufen am 10. Dezember 2015.
  2. Kittel gibt Abschiedsvorstellung, Nationalteam muss passen. radsport-News.com, 2. Oktober 2015, abgerufen am 10. Dezember 2015.
  3. Stölting fusioniert mit Cult Energy und wird Professional Continental Team. rad-net.de, 20. August 2015, abgerufen am 10. Dezember 2015.
  4. Cult Energy-Stölting: Dänische Lizenz aus strategischen Gründen. radsport-News.com, 20. August 2015, abgerufen am 10. Dezember 2015.
  5. Stölting will auch ohne Cult Energy weitermachen. radsport-News.com, 9. Dezember 2015, abgerufen am 10. Dezember 2015.

WeblinksBearbeiten