Basisdaten
Großregion: Nordwestchina
Autonomes Gebiet: Xinjiang
Status: Autonome Bezirk
Einwohner: 1.613.585 (2020)[1]
Fläche: 73.659 km²
Location of Changji Prefecture within Xinjiang (China).png

Der Autonome Bezirk Changji der Hui-Nationalität (chinesisch 昌吉回族自治州, Pinyin Chāngjí Huízú Zìzhìzhōu; uigurisch سانجى خۇيزۇ ئاپتونوم ئوبلاستى / Sanji Huyzu Aptonom Oblasti) liegt im mittleren Norden des Uigurischen Autonomen Gebietes Xinjiang in der Volksrepublik China. Seine Hauptstadt ist Changji (昌吉市). Der Autonome Bezirk hat eine Fläche von 73.659 km² und 1.613.585 Einwohner (Stand: Zensus 2020).

Administrative GliederungBearbeiten

Auf Kreisebene setzt sich Changji aus zwei kreisfreien Städten, vier Kreisen und einem Autonomen Kreis zusammen. Diese sind (Stand: Zensus 2010)[2]:

  • Stadt Changji (昌吉市 Chāngjí Shì), 7981,13 km², 426.253 Einwohner, Bezirkshauptstadt;
  • Stadt Fukang (阜康市 Fùkāng Shì), 8545 km², 165.006 Einwohner;
  • Kreis Hutubi (呼图壁县 Hūtúbì Xiàn), 9518,45 km², 210.201 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Hutubi (呼图壁镇);
  • Kreis Manas (玛纳斯县 Mǎnàsī Xiàn), 9154,48 km², 237.558 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Manas (玛纳斯镇);
  • Kreis Qitai (奇台县 Qítái Xiàn), 16.709,36 km², 210.566 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Qitai (奇台镇);
  • Kreis Jimsar (吉木萨尔县 Jímùsà'ěr Xiàn), 8169,86 km², 113.284 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Jimsar (吉木萨尔镇);
  • Kasachischer Autonomer Kreis Mori (木垒哈萨克自治县 Mùlěi Hāsàkè Zìzhìxiàn), 13.582 km², 65.719 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Mori (木垒镇).

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)Bearbeiten

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Changji 1.503.097 Einwohner (Bevölkerungsdichte: 19,49 Einw./km²).

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 1.129.384 75,14 %
Hui 173.563 11,55 %
Kasachen 119.942 7,98 %
Uiguren 58.984 3,92 %
Mongolen 6.062 0,4 %
Dongxiang 2.908 0,19 %
Mandschu 2.828 0,19 %
Usbeken 2.189 0,15 %
Sonstige 7.237 0,48 %

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. citypopulation.de: CHĀNGJÍ HUÍZÚ ZÌZHÌZHŌU, Autonome Präfektur der Hui in Xīnjiāng Wéiwú'ĕr Zìzhìqū (China), abgerufen am 2. Februar 2022
  2. citypopulation.de: CHĀNGJÍ HUÍZÚ ZÌZHÌZHŌU, Autonome Präfektur der Hui in Sinkiang, abgerufen am 2. Februar 2022

Koordinaten: 44° 1′ N, 87° 19′ O