Castrop

Stadtteil von Castrop-Rauxel im Kreis Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Die Ortschaft Castrop ['kas.tʀɔp] ist seit dem 1. April 1926 ein Stadtteil von Castrop-Rauxel im Kreis Recklinghausen in Nordrhein-Westfalen.

Die Lutherkirche in Castrop

GeschichteBearbeiten

Der Ortsname lässt sich aus den Wörtern trop/torp für Dorf und chasto/kast für Speicher als „Dorf am Speicher“ herleiten.

Der älteste urkundliche Beleg für den Namen stammt aus dem Jahr 834, Castrop wurde als Villa Castorpe bezeichnet.

Castrop wurde 1470 vom Herzog von Kleve in der Grafschaft Mark zur Freiheit erhoben.[1]

Nach der Niederlage Preußens gegen Napoleon wurde Castrop 1808 eine Mairie im Ruhrdepartement. Ab 1815 war Castrop eine Bürgermeisterei bzw. ein Amt in der preußischen Provinz Westfalen. Das Amt Castrop umfasste zeitweise Orte von Sodingen, Holthausen und Börnig (heute Stadt Herne) bis Mengede, Schwieringhausen und Deusen (heute Stadt Dortmund). Es wurde 1902 aufgelöst.

Aus den Ortschaften Castrop, Obercastrop und Behringhausen entstand am 1. April 1902 die Stadt Castrop.[2] Am 1. April 1926 wurde die Stadt Castrop mit den Gemeinden Rauxel, Bövinghausen bei Castrop, Frohlinde, Merklinde, Habinghorst (bis dahin Amt Rauxel), Bladenhorst, Pöppinghausen (bis dahin Amt Bladenhorst), Teilen Deininghausens, Dingen und Ickern (bis dahin Amt Mengede) zur neuen Stadt Castrop-Rauxel zusammengelegt.[2] Am 1. April 1928 wurde auch der Rest von Deininghausen in die neue Stadt eingemeindet.[2]

Bedienung ÖPNVBearbeiten

In diesem Stadtteil befindet sich der zentrale Busbahnhof am Münsterplatz von Castrop-Rauxel und der Haltepunkt Castrop-Rauxel Süd, wo die Regionalbahnlinie RB 43 hält.

Linie Verlauf Takt Betreiber
RB 43 Emschertal-Bahn:
Dorsten – Feldhausen – Gladbeck-Zweckel – Gladbeck Ost – Gelsenkirchen-Buer Süd – Gelsenkirchen Zoo – Wanne-Eickel Hbf – Herne – Herne-Börnig – Castrop-Rauxel Süd – Castrop-Rauxel-Merklinde – Dortmund-Bövinghausen – Dortmund-Lütgendortmund Nord – Dortmund-Marten – Dortmund-Rahm – Dortmund-Huckarde Nord – Dortmund Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2021
60 min DB Regio
Castrop-Rauxel Münsterplatz
Linie Verlauf Takt (Mo–Fr) Betreiber
SB22 Datteln Bus Bf – Beisenkampsiedlung – Hagem Vestische Kinderklinik – Dümmer Böckenheckstr. – Meckinghoven Neuer Weg – Datteln Bf – Henrichenburg – Habinghorst – Castrop-Rauxel Hbf     – Europaplatz – Castrop Münsterplatz 30 min Vestische
237 Recklinghausen Hbf     – Hillen – Hillerheide – Röllinghausen – König Ludwig – Herne, Pantringshof – Castrop-Rauxel-Pöppinghausen – Habinghorst – Castrop-Rauxel Hbf     – Europaplatz – Castrop Münsterplatz 60 min Vestische
311 Herne Zechenring – Horsthausen – Herne Bf       – Herne Mitte   – Archäologie-Museum/Kreuzkirche   – Am Stadtgarten – Akademie Mont-Cenis – Börnig – (Schadenburgstr./Börnig Bf   – Teutoburgia) / Realschule Sodingen – Holthausen – Castrop Münsterplatz 20 min HCR
324 Castrop Münsterplatz – Holthausen Süd (Friedhof) – Sodingen Mitte – Akademie Mont-Cenis – Gysenbergpark/LAGO – Ostbachtal – Archäologie-Museum/Kreuzkirche – Herne Mitte   – Herne Bf      
Fahrten ab Herne Mitte montags bis freitags als Linie 321 und samstags als Linie 351 in Richtung Herne Bf
30 min HCR
341 Castrop Münsterplatz – Markt – Hochstr. – Neuroder Platz – Schwerin Seniorenheim 60 min HCR
347 Castrop Münsterplatz – Holzstr. – Europaplatz – Rauxel Evangelisches Krankenhaus 60 min HCR
351 Herne Mitte   – Herne Bf       – Vinckestr. – Börnig – Schadenburgstr./Börnig Bf   – Teutoburgia – Holthausen – Castrop Gewerbegebiet Westring – Castrop-Rauxel-Behringhausen – Castrop Münsterplatz 30 min HCR
353 Castrop Münsterplatz – Bochum-Gerthe – Hiltrop – Grumme – Bochum Rathaus   – Bochum Hbf       – Oskar-Hoffmann-Str.   – Schauspielhaus – Wiemelhausen – Weitmar 30 min Bogestra
361 DO-Mengede – Nette/Oestrich   – Castrop-Dingen – Deininghausen – Castrop Münsterplatz 60 min (Mengede–Deiningh.)
30 min (Deiningh.–Castrop)
HCR
364 Sportplatz Papenholz – Bochum-Langendreer West   – Werne Amt – Ruhr-Park – Kirchharpen – Gerthe Mitte – Castrop-Rauxel-Merklinde – Castrop Münsterplatz 30 min Bogestra
378 Querenburg, Ruhr-Universität   – Langendreer Markt – Bochum-Langendreer   – Dortmund-Lütgendortmund   – Bövinghausen – Castrop-Rauxel-Merklinde – Castrop Münsterplatz 30 min Bogestra
480 Ickern Nord – Ickern – HabinghorstCastrop-Rauxel Hbf – Europaplatz – MünsterplatzSchwerin – Frohlinde – DO-Kirchlinde Zentrum – DO-Marten Süd S   20 min DSW21
481 Becklem – Henrichenburg – Hagenstr. – Habinghorst Friedhof – Castrop-Rauxel Hbf – Waldfriedhof – Europaplatz – Evangelisches Krankenhaus – Castrop Betriebshof – Münsterplatz
sonntags verkehrt die Linie nur im Abschnitt zwischen Henrichenburg Mitte und Evangelisches Krankenhaus
60 min DSW21
482 Schwerin Seniorenheim – Münsterplatz – Europaplatz – Castrop-Rauxel HbfHabinghorst – Aapwiesen – Ickern – Lerchenstr. – DO-Brüninghausen – DO-Mengede Bahnhof
im Abendverkehr nur zwischen Münsterplatz und Ickern Markt
20 min DSW21
NE11 Ringlinie: Ickern Markt – Aapwiesen – Henrichenburg – HabinghorstCastrop-Rauxel Hbf – Europaplatz – MünsterplatzSchwerin – Frohlinde – DO-Kirchlinde Zentrum – Dortmund Reinoldikirche – Kirchlinde Zentrum – CAS-Frohlinde – SchwerinMünsterplatz – Europaplatz – Castrop-Rauxel HbfHabinghorst – Lerchenstr. – Ickern Markt 60 min DSW21

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Walter Vollmer: Westfälische Städtebilder. Berichte und Betrachtungen. C. Bertelsmann Verlag, Gütersloh 1963, S. 109.
  2. a b c Stephanie Reekers: Die Gebietsentwicklung der Kreise und Gemeinden Westfalens 1817–1967. Aschendorff, Münster Westfalen 1977, ISBN 3-402-05875-8, S. 224.

Koordinaten: 51° 33′ N, 7° 19′ O