CA Osasuna

spanischer Fußballverein

Der Club Atlético Osasuna, kurz CA Osasuna und im deutschen Sprachraum auch Osasuna Pamplona, ist ein spanischer Fußballverein mit Sitz in Pamplona (baskisch Iruñea bzw. Iruña) in Navarra. Er entstand am 24. Oktober 1920 aus der Fusion der beiden Vereine in der Stadt, Sportiva und New Club. Das baskische Wort Osasuna bedeutet „die Gesundheit“ oder auch „die Kraft“. Die Spieler tragen rote Heimtrikots und dazu blaue Hosen und schwarze Socken. CA Osasuna ist, genauso wie Real Madrid, der FC Barcelona sowie Athletic Bilbao, nie in eine Aktiengesellschaft umgewandelt worden, und gehört folglich zu gleichen Anteilen den Klubmitgliedern.

CA Osasuna
Wappen
Basisdaten
Name Club Atlético Osasuna
Sitz Pamplona, Spanien
Gründung 24. Oktober 1920
Präsident Luis Sabalza Iriarte
Website osasuna.es
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Jagoba Arrasate
Spielstätte Estadio El Sadar
Plätze 17.286
Liga Primera División
2020/21 11. Platz
Heim
Auswärts
Ausweich

Der Verein trägt seine Heimspiele im 1967 eröffneten Estadio El Sadar mit heute 17.286 Plätzen aus. Im Dezember 2005 wurde das Stadion in Anlehnung an den regionalen Tourismusslogan „Reyno de Navarra“, „Königreich Navarra“, umbenannt. Osasuna war der erste spanische Fußball-Klub, der den Namen seines Stadions wegen eines Sponsorvertrages änderte. Seit 2012 trägt die Spielstätte wieder ihren alten Namen.

GeschichteBearbeiten

NationalBearbeiten

1982 wurde im fünf Kilometer entfernten Tajonar die Fußballschule Escuela de Fútbol de Tajonar eröffnet, in der Nachwuchsspieler für Osasuna ausgebildet werden. Die Sportanlagen von Tajonar (Instalaciones Deportivas de Tajonar) umfassen eine Fläche von mehr als 300.000 m2 und beinhalten neben der Schule unter anderem je zwei Spielfelder mit Natur- und Kunstrasen, Bürogebäude und einen See.

In der Saison 1934/35 spielte Osasuna erstmals in der Primera División. Insgesamt verbrachte der Klub bisher 27 Spielzeiten in der höchsten spanischen Liga, beste Platzierungen sind zwei vierte Plätze 1990/91 und 2005/06. Der 30. Dezember 1990 ging in die Geschichte des Klubs ein. An diesem Tag schlug Osasuna im Estadio Santiago Bernabéu Real Madrid mit 4:0. Der polnische Stürmer Jan Urban erzielte dabei drei Tore und wurde zur Legende. 1994 bis 2000 erfolgte der Abstieg in die zweite Liga. Nach sechs Spielzeiten in der Segunda División kehrte Osasuna 2000 wieder in die obersten Spielklasse zurück. Dabei belegte die Mannschaft in der Spielzeit 2007/08 am Ende der Saison den 17. Tabellenrang und sicherte sich mit nur einem einzigen Punkt Vorsprung auf Real Saragossa den Klassenerhalt. 2014 erfolgte ein erneuter Abstieg. Während 2015 der Abstieg in die Segunda División B nur knapp vermieden werden konnte, gelang am Ende der Spielzeit 2015/16 der erneute Aufstieg in die Primera División 2016/17.

Größter Vereinserfolg ist der Einzug in das Finale der Copa del Rey 2004/05, das am 11. Juni 2005 gegen Betis Sevilla mit 1:2 nach Verlängerung verloren wurde.

InternationalBearbeiten

CA Osasuna nahm bisher viermal am UEFA-Pokal teil. In der Saison 1985/86 konnte der Klub in der ersten Runde die Glasgow Rangers besiegen, schied allerdings in der zweiten Runde aus. 1991/92 schaltete Osasuna unter anderem den VfB Stuttgart aus (0:0, 3:2), im Achtelfinale unterlag man jedoch dem späteren Pokalsieger Ajax Amsterdam (0:1, 0:1). In der UEFA-Cup-Saison 2005/06 schied der Verein in der ersten Runde gegen Stade Rennes aus.

In der Saison 2006/07 scheiterte der Verein in der UEFA-Champions-League-Qualifikation gegen den Hamburger SV mit 0:0 und 1:1 und startete im UEFA-Pokal. Dort traf er im Viertelfinale auf Bayer 04 Leverkusen. Das Hinspiel in Leverkusen wurde von den Spaniern mit 3:0 gewonnen, das Rückspiel mit 1:0. Erst im Halbfinale schied man schließlich gegen den späteren Sieger, den FC Sevilla, aus.

ErfolgeBearbeiten

UEFA-Pokal: Halbfinale 2007

Aktueller Kader 2021/22Bearbeiten

Nr. Nat. Name Geburtsdatum im Verein seit Vertrag bis
Torhüter
01 Spanien  Sergio Herrera 5. Juni 1993 2017 2026
13 Spanien  Juan Pérez 15. Juli 1996 2019 2024
Abwehrspieler
02 Spanien  Nacho Vidal 24. Jan. 1995 2018 2025
03 Spanien  Juan Cruz 28. Juli 1992 2020 2024
04 Spanien  Unai García 3. Sep. 1992 2015 2023
05 Spanien  David García 14. Feb. 1994 2015 2026
15 Angola  Jonás Ramalho 10. Juni 1993 2021 2022
16 Spanien  José Ángel 5. Sep. 1989 2021 2023
23 Spanien  Aridane Hernández 23. März 1989 2017 2023
32 Spanien  Jesús Areso 2. Juli 1999 2021 2026
39 Spanien  Manu Sánchez 24. Aug. 2000 2021 2022
Mittelfeldspieler
06 Spanien  Oier (C)  25. Mai 1986 2007 2022
07 Spanien  Jon Moncayola 13. Mai 1998 2019 2031
08 Serbien  Darko Brašanac 12. Feb. 1992 2019 2023
10 Spanien  Roberto Torres Morales 7. März 1989 2012 2023
11 Spanien  Kike Barja 1. Apr. 1997 2018 2026
14 Spanien  Rubén García 14. Juli 1993 2019 2024
21 Spanien  Iñigo Pérez 18. Jan. 1988 2018 2022
24 Spanien  Lucas Torró 19. Juli 1994 2020 2024
28 Spanien  Javi Martínez 22. Dez. 1999 2021 2026
Stürmer
09 Argentinien  Ezequiel Ávila 6. Feb. 1994 2019 2026
17 Kroatien  Ante Budimir 22. Juli 1991 2021 2025
18 Spanien  Kike García 25. Nov. 1989 2021 2024
20 Spanien  Iván Barbero 17. Aug. 1998 2020 2023
Stand: 1. Mai 2022[1]

Bekannte ehemalige SpielerBearbeiten

TrainerBearbeiten

FrauenfußballBearbeiten

CA Osasuna verfügt über eine Frauensektion die 2003 gegründet wurde. Nach zwei Unterbrechungen wurde die Abteilung jeweils 2008 und 2016 wieder ins Leben gerufen. Die erste Mannschaft bestreitet im Jahr 2022/23 die Segunda División.

WeblinksBearbeiten

Commons: CA Osasuna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Plantilla Club Atlético Osasuna. In: CA Osasuna. Abgerufen am 1. Mai 2022.