Hauptmenü öffnen

Lucas Torró

spanischer Fußballspieler

Lucas Torró Marset (* 19. Juli 1994 in Cocentaina, Alicante) ist ein spanischer Fußballspieler. Der defensive Mittelfeldspieler steht beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt unter Vertrag.

Lucas Torró
Personalia
Name Lucas Torró Marset
Geburtstag 19. Juli 1994
Geburtsort CocentainaSpanien
Größe 190 cm
Position Defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2002–2003 CD Contestano
2003–2005 FC Ontinyent
2005–2007 Hércules Alicante
2007–2008 CD Alcoyano
2008–2009 Hércules Alicante
2010–2012 CD Alcoyano
2012–2013 Real Madrid
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012 CD Alcoyano 2 (0)
2012–2016 Real Madrid Castilla 52 (1)
2016–2017 → Real Oviedo (Leihe) 39 (1)
2017–2018 CA Osasuna 37 (1)
2018– Eintracht Frankfurt 10 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2013 Spanien U19 3 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 2. Dezember 2019

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Torró spielte in seiner Jugend für den CD Contestano, FC Ontinyent, Hércules Alicante, CD Alcoyano und Real Madrid.[1] Für Alcoyano kam er in der Rückrunde der Spielzeit 2011/12 zu zwei Einsätzen in der Segunda División.[2] In Madrid spielte Torró lediglich für die zweite Mannschaft und lief für diese regelmäßig in der Segunda División und später in der Segunda División B auf. Die Saison 2016/17 verbrachte er auf Leihbasis bei Real Oviedo, wo er als Stammspieler 39 Ligaspiele in der Segunda División bestritt.[3] Anschließend wechselte Torró zu CA Osasuna[4] und setzte sich dort ebenfalls als Stammspieler durch.

Zur Saison 2018/19 nutze Real Madrid eine im Vertrag Torrós festgelegte Rückkaufoption[5] und transferierte ihn zum Bundesligisten Eintracht Frankfurt, bei dem er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb.[6] Nachdem er an den ersten acht Bundesligaspieltagen zu fünf Startelfeinsätzen gekommen war, musste sich Torró im November 2018 einer Adduktoren-Operation unterziehen und fiel mehrere Monate aus.[7]

NationalmannschaftBearbeiten

Torró spielte im Juli 2013 mit der spanischen U19-Nationalmannschaft bei der U19-Europameisterschaft in Litauen. Er wurde im Turnier dreimal eingesetzt und scheiterte mit seinem Team im Halbfinale mit 1:2 an der französischen Mannschaft.[8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lucas Torro. In: kicker online. Abgerufen am 5. Oktober 2018.
  2. Lucas Torró. In: soccerway.com. Abgerufen am 5. Oktober 2018.
  3. Lucas Torró » Vereinsspiele. In: weltfussball.de. Abgerufen am 5. Oktober 2018.
  4. Lucas Torró, nuevo jugador del Club Atlético Osasuna. CA Osasuna, 7. Juli 2017, abgerufen am 5. Oktober 2018 (spanisch).
  5. Eintracht verpflichtet Torró und N’Dicka. In: Hessenschau. 5. Juli 2018, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  6. Zwei Neue für die Eintracht. Eintracht Frankfurt, 5. Juli 2018, abgerufen am 5. Oktober 2018.
  7. Lucas Torro fällt mehrere Monate aus auf fr.de vom 21. November 2018, abgerufen am 28. November 2018
  8. Lucas Torró » U19 EM 2013 Litauen. In: weltfussball.de. Abgerufen am 5. Oktober 2018.