Spanische Fußballnationalmannschaft (U-19-Junioren)

Die spanische Fußballnationalmannschaft der U-19-Junioren (spanisch Selección de fútbol sub-19 de España) ist die Auswahl spanischer Fußballspieler der Altersklasse U19. Sie repräsentiert die Real Federación Española de Fútbol auf internationaler Ebene, beispielsweise in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände, aber auch bei der seit 2002 in dieser Altersklasse ausgetragenen Europameisterschaft. Die spanische Mannschaft konnte bereits bei der ersten Ausgabe den Titel gewinnen, danach noch siebenmal und stellte sechsmal den Torschützenkönig der Endrunde. Da die Spanier am häufigsten (12×) ein Freilos für die zweite bzw. Eliterunde erhielten, haben sie im Vergleich mit den anderen Mannschaften, die seit 2002 dabei sind, die wenigsten Erstrundenspiele bestritten.

Real Federación Española de Fútbol.svg
Verband Real Federación Española de Fútbol
Konföderation UEFA
Cheftrainer Santi Denia (seit 2018)
Rekordtorschütze Juan Mata (12 Tore)
Rekordspieler Aarón Ñíguez (23 Spiele)
FIFA-Code ESP
Heim
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
SpanienSpanien Spanien 2:0 Schweiz Schweiz
(Monzón, Spanien; 3. Oktober 2001)
Höchster Sieg
SpanienSpanien Spanien 8:1 Zypern Republik Zypern
(Torrevieja, Spanien; 28. Mai 2006)
Höchste Niederlage
Turkei Türkei 3:0 Spanien SpanienSpanien
(Chiajna, Rumänien; 26. Juli 2011)
(Stand: Juli 2019)

Teilnahme an U-19-EuropameisterschaftenBearbeiten

  • Norwegen  2002:   Europameister; Fernando Torres Torschützenkönig
  • Liechtenstein  2003: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Schweiz  2004:   Europameister
  • Nordirland  2005: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Polen  2006:   Europameister; Alberto Bueno Torschützenkönig
  • Osterreich  2007:   Europameister
  • Tschechien  2008: Gruppenphase
  • Ukraine  2009: Gruppenphase
  • Frankreich  2010:   Vize-Europameister; Dani Pacheco Torschützenkönig
  • Rumänien  2011:   Europameister, Álvaro Morata Torschützenkönig
  • Estland  2012:   Europameister; Jesé Torschützenkönig
  • Litauen  2013: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Ungarn  2014: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Griechenland  2015:  Europameister; Borja Mayoral Torschützenkönig
  • Deutschland  2016: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Georgien  2017: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Finnland  2018: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)
  • Armenien  2019:   Europameister
  • 2020: Meisterschaft wegen COVID-19-Pandemie abgesagt (für die abgesagte Eliterunde qualifiziert)
  • Slowakei  2022: nicht qualifiziert (in der Eliterunde gescheitert)


Bilanz
Runde Spiele Siege Remis Niederlagen Tore Gegentore Tordifferenz
1. Runde 025 20 03 02 074 10 064
Eliterunde 055 39 10 06 135 45 090
Endrunde 050 35 111 04 113 52 061
Gesamt 130 94 24 12 322 107 215
1 4 Spiele im Elfmeterschießen gewonnen

WeblinksBearbeiten