Hauptmenü öffnen

Bundesratswahl 1991

Am 4. Dezember 1991 fanden in der Schweiz die Gesamterneuerungswahlen des Bundesrates statt. Die beiden Kammern des neu gewählten Parlaments, die Vereinigte Bundesversammlung, wählten die Regierung der Schweiz, den Bundesrat, für die von 1992 bis 1995 dauernde Amtszeit. Die Sitze wurden einzeln in der Reihenfolge des Amtsalters der Sitzinhaber bestellt.

Alle bisherigen Bundesräte traten zur Wiederwahl an und wurden jeweils im ersten Wahlgang bestätigt.

Inhaltsverzeichnis

WahlenBearbeiten

Erste Wahl (Sitz von Otto, SP)Bearbeiten

 
Otto Stich

Bundesrat Otto Stich (SP) war Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD). Er stellte sich als amtsältester Bundesrat als erster zur Wahl.

1. Wahlgang
ausgeteilte Wahlzettel 243
eingegangene Wahlzettel 243
leer/ungültig 17/0
gültig Total 226
absolutes Mehr 114
Otto Stich 145
Eduard Belser (SP) 33
Verschiedene 48

Zweite Wahl (Sitz von Jean-Pascal Delamuraz, FDP)Bearbeiten

 
Jean-Pascal Delamuraz

Bundesrat Jean-Pascal Delamuraz (FDP) stand seit 1987 dem Volkswirtschaftsdepartement (EVD) vor.

1. Wahlgang
ausgeteilte Wahlzettel 240
eingegangene Wahlzettel 240
leer/ungültig 12/0
gültig Total 228
absolutes Mehr 115
Jean-Pascal Delamuraz 172
Yvette Jaggi (SP) 16
Verschiedene 40

Dritte Wahl (Sitz von Arnold Koller, CVP)Bearbeiten

 
Arnold Koller

Bundesrat Arnold Koller (CVP) war seit 1989 Vorsteher des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartementes (EJPD).

1. Wahlgang
ausgeteilte Wahlzettel 243
eingegangene Wahlzettel 243
leer/ungültig 19/0
gültig Total 224
absolutes Mehr 113
Arnold Koller 132
Judith Stamm (CVP) 27
Peter Schmid (GPS) 16
Paul Gemperli (CVP) 10
Verschiedene 39

Vierte Wahl (Sitz von Flavio Cotti, CVP)Bearbeiten

 
Flavio Cotti

Bundesrat Flavio Cotti (CVP) war seit 1987 Vorsteher des Eidgenössischen Departement des Innern (EDI).

1. Wahlgang
ausgeteilte Wahlzettel 243
eingegangene Wahlzettel 243
leer/ungültig 19/1
gültig Total 223
absolutes Mehr 112
Flavio Cotti 135
Jean-Philippe Maitre (CVP) 24
Markus Kündig (CVP) 11
Verschiedene 53

Fünfte Wahl (Sitz von René Felber, SP)Bearbeiten

 
René Felber

Bundesrat René Felber (SP) war seit 1988 Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

1. Wahlgang
ausgeteilte Wahlzettel 239
eingegangene Wahlzettel 238
leer/ungültig 17/12
gültig Total 209
absolutes Mehr 105
René Felber 144
Gilbert Coutau (LPS) 14
Ursula Mauch (SP) 13
Verschiedene 38

Sechste Wahl (Sitz von Adolf Ogi, SVP)Bearbeiten

 
Adolf Ogi

Bundesrat Adolf Ogi (SVP) war seit 1988 Vorsteher des Eidgenössischen Verkehrs- und Energiewirtschaftsdepartement (EVED).

1. Wahlgang
ausgeteilte Wahlzettel 240
eingegangene Wahlzettel 240
leer/ungültig 22/2
gültig Total 216
absolutes Mehr 109
Adolf Ogi 151
Leni Robert (GPS) 19
Christoph Blocher (SVP) 10
Verschiedene 36

Siebte Wahl (Sitz von Kaspar Villiger, FDP)Bearbeiten

 
Kaspar Villiger

Bundesrat Kaspar Villiger (FDP) war seit 1989 Vorsteher des Militärdepartements (EMD).

1. Wahlgang
ausgeteilte Wahlzettel 238
eingegangene Wahlzettel 238
leer/ungültig 19/14
gültig Total 205
absolutes Mehr 103
Kaspar Villiger 127
Vreni Spoerry (FDP) 13
Verschiedene 65

Wahl des BundeskanzlersBearbeiten

 
François Couchepin

Der amtierende Bundeskanzler François Couchepin, der ein halbes Jahr zuvor gewählt worden war, trat zur Wiederwahl an und wurde mit 156 Stimmen im Amt bestätigt.[1]

Wahl des BundespräsidentenBearbeiten

René Felber wurde mit 158 Stimmen zum Bundespräsidenten für das Jahr 1992 gewählt, Adolf Ogi mit 163 Stimmen zum Vizepräsidenten[2].

WeblinksBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.parlament.ch: Wahlresultate (pdf, Seite 65)
  2. Wahlresultate, Seite 21 (PDF; 554 kB)