Hauptmenü öffnen

Automobili Costruzioni di V. Carena e Mazza

ehemaliger Automobilhersteller
Automobili Costruzioni di V. Carena e Mazza
Rechtsform
Gründung 1921
Auflösung 1923
Sitz Turin, Italien
Branche Automobilhersteller

Automobili Costruzioni di V. Carena e Mazza war ein italienischer Hersteller von Automobilen.

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus der Via Pisa 15 in Turin begann 1921 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Prince. 1923 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Vittorio Carena entwarf bereits 1911 einen Prototyp mit einem Vierzylindermotor und 1200 cm³ Hubraum. Das erste Modell Tipo 19, auch 10 HP genannt, basierte auf diesem Prototyp. Für den Antrieb sorgte ein Vierzylindermotor mit 1460 cm³ Hubraum und seitlichen Ventilen, der vorne im Fahrzeug montiert war und mittels einer Kardanwelle die Hinterachse antrieb. Die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit war mit 60 km/h angegeben. Das Getriebe verfügte über drei Gänge. 1922 folgten die Modelle Tipo 20 und Tipo 22, die 70 km/h erreichen konnten.

RenneinsätzeBearbeiten

Ein Fahrzeug wurde 1921 beim Rennen von Biella nach Oropa eingesetzt.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 3 P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)
  • Autorenkollektiv: Enzyklopädie des Automobils. Marken · Modelle · Technik. Weltbild Verlag, Augsburg, 1989

WeblinksBearbeiten