Anjes Tjarks

deutscher Politiker (GAL), MdHB

Anjes Tjarks (* 12. März 1981 in Hamburg) ist ein deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen Hamburg) und seit 10. Juni 2020 erster Senator für Verkehr und Mobilitätswende der Freien und Hansestadt Hamburg im Senat Tschentscher II.[1] Zuvor war er seit März 2011 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft.

Anjes Tjarks (2018)

Berufliches und PrivatesBearbeiten

Tjarks wurde in Hamburg-Barmbek geboren und wuchs in Jenfeld auf. Nach Abitur am Gymnasium Marienthal und anschließendem Zivildienst studierte er Englisch und Politik auf Lehramt in Hamburg und im südafrikanischen Stellenbosch. Sein Referendariat machte er von 2011 bis 2012 an der Klosterschule in St. Georg, an der er zwischenzeitlich als Lehrer tätig war. Er promovierte, durch die Heinrich-Böll-Stiftung unterstützt, in Politikwissenschaft und Kognitiver Linguistik mit dem Thema „Familienbilder gleich Weltbilder“[2].

Politische KarriereBearbeiten

Tjarks ist seit 1998 Mitglied der Grün-Alternativen Liste (GAL) – inzwischen Bündnis 90/Die Grünen – in Hamburg. Er war Mitglied des Kreisvorstandes Wandsbek, Schatzmeister der Grünen Jugend Hamburg und Mitbegründer von Campusgrün in Hamburg. In der GAL-Bürgerschaftsfraktion war er vier Jahre lang Referent für Europapolitik, Internationales und Jugendpartizipation[3]. Von 2008 bis 2011 war Tjarks stellvertretender Landesvorsitzender der GAL[4].

Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg 2008 kandidierte er im Wahlkreis Rotherbaum-Harvestehude-Eimsbüttel-Ost für die GAL. Mit 3,8 Prozent der Stimmen im Wahlkreis und auf Landeslistenplatz 12 liegend gelang ihm jedoch nicht der Einzug in die Bürgerschaft. Bei der Bundestagswahl 2009 trat er für die Grünen im Wahlkreis Hamburg-Wandsbek an, verpasste jedoch auch dort mit 9,4 Prozent der Erststimmen den Einzug ins Parlament.

Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg 2011 kandidierte er erneut im Wahlkreis 5 und schaffte schließlich mit 3,9 Prozent der Stimmen über Platz 6 der Landesliste den Einzug in das Landesparlament. Seit dem 7. März 2011 ist er damit Mitglied der Bürgerschaft und von März 2013 bis April 2015 Parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen-Fraktion.[5] Er war zudem Fachsprecher für Wirtschaft, Hafen und öffentliche Unternehmen der Fraktion.[6]

Bei der Bürgerschaftswahl 2015 errang Tjarks ein Direktmandat in seinem Wahlkreis und ist somit seit März 2015 Mitglied der 21. Hamburgischen Bürgerschaft.[7] Im April 2015 wählten die Abgeordneten der Grünen Tjarks zu ihrem Fraktionsvorsitzenden. Im April 2018 wurde er in diesem Amt von der Fraktion bestätigt.[8]

Am 9. November 2019 wurde Tjarks mit 86,48 % auf Platz 2 der Landesliste von Bündnis 90/Die Grünen Hamburg für die Bürgerschaftswahl 2020 gewählt. Am 23. Februar 2020 gelang Tjarks der erneute Einzug in die Hamburgische Bürgerschaft.

Im Zuge der Bildung einer erneuten rot-grünen Koalition in Hamburg wurde im Mai 2020 bekannt, dass Tjarks ab Juni 2020 als neuer Verkehrssenator der Freien und Hansestadt Hamburg berufen wird. Seit seiner Wahl durch die Bürgerschaft am 10. Juni 2020 führt er im Senat Tschentscher II eine eigens neu geschaffene Behörde für Verkehr und Mobilitätswende, die den bisher bei der Wirtschaftsbehörde angesiedelten Bereich der Hamburgischen Verkehrspolitik verantwortet.[9] Die Grünen und ihr bisheriger Fraktionsvorsitzender Tjarks hatten im Wahlkampf verstärkt um die Zuständigkeit in Verkehrsfragen geworben, um ihre klima- und umweltpolitischen Konzepte einer autoarmen und fahrradfreundlicheren Stadt effektiver durchsetzen zu können. Tjarks selbst bezeichnet sich als passionierten Radfahrer.[10] Allerdings verblieben im Zuge der Koalitionsverhandlungen auf Drängen der SPD als größerem Koalitionspartner die wichtigen Kompetenzen für den Hafen, den Flughafen sowie die Planfeststellung bei der Wirtschaftsbehörde.[11][12]

Tjarks Mandat als Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft ruht während seiner Amtszeit als Senator.

WeblinksBearbeiten

Commons: Anjes Tjarks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Koalition an der Elbe: Ein Grüner regelt künftig Hamburgs Verkehr, Welt, abgerufen am 30. Mai 2020
  2. Anjes Tjarks: Familienbilder gleich Weltbilder VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2011, ISBN 978-3-531-18194-3
  3. Anjes Tjarks auf den Seiten des Hamburger Abendblatts
  4. Anjes Tjarks auf den Seiten der GAL Hamburg
  5. Anjes Tjarks neuer parlamentarischer Geschäftsführer der Hamburger Grünen-Fraktion Online-Artikel der WELT
  6. Vorstellung auf der Homepage der grünen Bürgerschaftsfraktion, abgerufen am 3. Februar 2016
  7. Vorläufiges Ergebnis der Bürgerschaftswahl 2015: Gewählte Kandidatinnen und Kandidaten auf den Seiten des Statistikamtes Nord, abgerufen am 17. Februar 2015
  8. Bürgerschaft: Tjarks als Grünen-Fraktionschef bestätigt. Abgerufen am 25. Mai 2018.
  9. Koalition an der Elbe: Ein Grüner regelt künftig Hamburgs Verkehr, Welt, abgerufen am 30. Mai 2020
  10. Die Neuen im Hamburger Senat, NDR Hamburg Journal, abgerufen am 11. Juni 2020
  11. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg konstituiert, Senatskanzlei Hamburg, abgerufen am 10. Juni 2020
  12. Ein Grüner regelt künftig Hamburgs Verkehr welt.de, 30. Mai 2020