1. Liga (Tschechoslowakei) 1976/77

34. reguläre Austragung der höchsten Eishockeyspielklasse der Tschechoslowakei
1. liga
◄ vorherige Saison 1976/77 nächste ►
Meister: SONP Kladno
Absteiger: TJ Gottwaldov
• 1. liga  |  1. ČNHL ↓  |  1. SNHL ↓

Die Spielzeit 1976/77 der 1. Liga war die 34. reguläre Austragung der höchsten Eishockeyspielklasse der Tschechoslowakei. Mit 70 Punkten setzte sich SONP Kladno durch. Für die Mannschaft war es der vierte tschechoslowakische Meistertitel in Folge.

ModusBearbeiten

Wie in der Vorsaison wurde die Liga mit zwölf Mannschaften ausgespielt. Da jede Mannschaft gegen jeden Gruppengegner je zwei Heim- und Auswärtsspiele austrug, betrug die Gesamtanzahl der Spiele pro Mannschaft 44 Spiele. Meister wurde der Gewinner der Hauptrunde. Der Tabellenletzte stieg direkt in die jeweilige Landesmeisterschaft ab.

TabelleBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Torv. Pkt.
1. TJ SONP Kladno 44 33 4 7 214:111 70
2. Dukla Jihlava 44 32 5 7 183:90 69
3. Spartak ČKD Prag 44 23 6 15 156:131 52
4. Tesla Pardubice 44 20 10 14 175:145 50
5. Motor České Budějovice 44 18 8 18 154:156 44
6. Slovan CHZJD Bratislava 44 19 6 19 118:125 44
7. TJ Vítkovice 44 17 7 20 159:160 41
8. TJ Škoda Plzeň 44 17 6 21 178:191 40
9. CHZ Litvínov 44 16 8 20 144:190 40
10. VSŽ Košice 44 15 7 22 176:176 37
11. ZKL Brno 44 11 7 26 119:168 29
12. TJ Gottwaldov 44 3 6 35 119:252 12

TopscorerBearbeiten

Bester Torschütze der Liga wurde Milan Nový von Meister SONP Kladno, der in den 44 Spielen seiner Mannschaft 59 Tore erzielte.[1]

Pl. Name Team Spiele Tore Assists Punkte
1 Milan Nový SONP Kladno 44 59 30 89
2 Vincent Lukáč VSŽ Košice 44 48 34 82
3 Eduard Novák SONP Kladno 42 37 26 63
4 Ivan Hlinka CHZ Litvínov 43 39 23 62
5 Bohuslav Ebermann Škoda Plzeň 44 31 25 56
6 Jiří Novák Tesla Pardubice 43 30 23 53
7 Miroslav Klapáč Škoda Plzeň 44 30 23 53
8 Peter Šťastný Slovan CHZJD Bratislava 44 24 26 50
9 Vladimír Martinec Tesla Pardubice 42 28 21 49
10 Marián Šťastný Slovan CHZJD Bratislava 43 28 20 48

Meistermannschaft von SONP KladnoBearbeiten

  Torhüter Miroslav Krása, Miroslav Termer
Abwehrspieler Jan Neliba, František Pospíšil, Otakar Vejvoda, Jaroslav Vinš, Bohumil Čermák, František Větrovec, František Kaberle senior, Antonín Melč
Stürmer Eduard Novák, Milan Nový, Lubomír Bauer, Zdeněk Nedvěd, Václav Sýkora, Miroslav Křiváček, Ladislav Vysušil, Milan Skrbek, Zdeněk Müller, Jiří Filip, Jiří Kopecký, Jan Novotný
Trainer Jaroslav Volf, Slánský

1. Liga-QualifikationBearbeiten

Die Gewinner der tschechischen und der slowakischen 2. Liga-Gruppe traten in einer Best-of-Seven-Serie gegeneinander um den Aufstieg in die 1. Liga für die folgende Spielzeit an. Dabei setzte sich der slowakische Vertreter Dukla Trenčín durch.

AuszeichnungenBearbeiten

Quelle: hockeyarchives.info[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. hokej.cz, Historie hokejové ligy, sezona 1976–1977
  2. hockeyarchives.info, Championnat de Tchécoslovaquie 1976/77

WeblinksBearbeiten