1. Liga (Tschechoslowakei) 1978/79

36. reguläre Austragung der höchsten Eishockeyspielklasse der Tschechoslowakei
1. liga
◄ vorherige Saison 1978/79 nächste ►
Meister: Slovan CHZJD Bratislava
Absteiger: TJ Gottwaldov
• 1. liga  |  1. ČNHL ↓  |  1. SNHL ↓

Die Spielzeit 1978/79 der 1. Liga war die 36. reguläre Austragung der höchsten Eishockeyspielklasse der Tschechoslowakei. Mit 27 Siegen und sechs Unentschieden an 44 Spieltagen setzte sich der Slovan CHZJD Bratislava durch und gewann damit den ersten tschechoslowakischer Meistertitel der Vereinsgeschichte. Der TJ Gottwaldov stieg in die zweite Spielklasse, die 1. ČNHL, ab.

ModusBearbeiten

Wie in der Vorsaison wurde die Liga mit zwölf Mannschaften ausgespielt. Da jede Mannschaft gegen jeden Gruppengegner je zwei Heim- und Auswärtsspiele austrug, betrug die Gesamtanzahl der Spiele pro Mannschaft 44 Spiele. Der Letztplatzierte der Tabelle stieg in die jeweilige Landesmeisterschaft ab.

TabelleBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Torv. Pkt.
1. Slovan CHZJD Bratislava 44 27 6 11 215:129 60
2. Dukla Jihlava 44 24 9 11 149:084 57
3. TJ Vítkovice 44 26 4 14 176:141 56
4. Poldi SONP Kladno 44 23 5 16 172:137 51
5. CHZ Litvínov 44 20 7 17 172:150 47
6. Tesla Pardubice 44 18 9 17 161:158 45
7. Sparta ČKD Praha 44 15 11 18 136:147 41
8. VSŽ Košice 44 15 9 20 158:191 39
9. Motor České Budějovice 44 13 9 22 126:160 35
10. Dukla Trenčín 44 12 11 21 120:169 35
11. Zetor Brno 44 15 4 25 126:162 34
12. TJ Gottwaldov 44 12 4 28 120:203 28

TopscorerBearbeiten

Pl. Name Team Sp. T A Pkt.
1. Marián Šťastný Slovan CHZJD Bratislava 40 39 35 74
2. Vladimír Martinec Dukla Jihlava 45 42 20 62
davon für Tesla Pardubice 24 22 12 34
3 Milan Nový Poldi SONP Kladno 44 33 23 56
4 Peter Šťastný Slovan CHZJD Bratislava 39 32 23 55
5 Vincent Lukáč VSŽ Košice 38 27 25 52
6 Anton Šťastný Slovan CHZJD Bratislava 43 32 19 51
7 Ladislav Svozil TJ Vítkovice 44 19 26 45
8 Eduard Novák SONP Kladno 44 23 20 43
9 Bedřich Brunclík VSŽ Košice 41 18 23 41
10 Miloš Holaň TJ Vítkovice 44 26 14 40

Vladimír Martinec ist der einzige Spieler, der mehr als 44 Spiele absolvierte, da er nach dem 21. Spieltag den Verein wechselte. Bis zum 30. November spielte er offiziell bei Dukla Jihlava, da aber Tesla Pardubice schon vor diesem Datum ein vorgezogenes Spiel des 26. Spieltages zu absolvieren hatte, wurde Martinec schon in diesem eingesetzt.

Bester Torschütze der Liga wurde Vladimír Martinec, der in den insgesamt 45 Spielen 42 Tore erzielte.[1] Topscorer wurde der Slowake Marián Šťastný, der in 40 Partien 74 Scorerpunkte sammelte.

Meistermannschaft von Slovan CHZJD BratislavaBearbeiten

Torhüter Marcel Sakáč, Pavol Norovský
Abwehrspieler Ivan Černý, Jozef Bukovinský, Milan Kužela, Ľubomír Roháčik, Vladimír Urban, Ľubomír Ujváry
Stürmer Marián Šťastný, Peter Šťastný, Anton Šťastný, Marián Bezák, Miroslav Miklošovič, Milan Mrukvia, Dušan Pašek, Dárius Rusnák, Ján Jaško, František Hejčík, Eugen Krajčovič, Dušan Žiška
Trainer Ladislav Horský, Miroslav Kubovič

1. Liga-QualifikationBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

Quelle: Hockey Archives[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. historie.hokej.cz, Historie hokejové ligy, sezona 1978–1979
  2. hockeyarchives.info, 1. Liga (Tschechoslowakei) 1978/79 bei hockeyarchives.info (französisch)

WeblinksBearbeiten