1. Liga (Tschechoslowakei) 1975/76

Spielzeit der höchsten Eishockeyspielklasse der Tschechoslowakei
1. liga
◄ vorherige Saison 1975/76 nächste ►
Meister: SONP Kladno
Absteiger: Ingstav Brno
• 1. liga  |  1. ČNHL ↓  |  1. SNHL ↓

Die Spielzeit 1975/76 der 1. Liga war die 33. reguläre Austragung der höchsten Eishockeyspielklasse der Tschechoslowakei. Mit 46 Punkten setzte sich SONP Kladno durch. Für die Mannschaft war es ihr insgesamt dritter tschechoslowakischer Meistertitel.

ModusBearbeiten

Wie in der Vorsaison wurde die Liga mit zwölf Mannschaften ausgespielt. Da jede Mannschaft gegen jeden Gruppengegner je ein Heim- und Auswärtsspiel austrug, betrug die Gesamtanzahl der Spiele pro Mannschaft in der Hauptrunde 22 Spiele. Anschließend spielten die ersten sechs Mannschaften in Hin- und Rückspiel den Meister aus und die Plätze 6–12 um den Klassenerhalt. Meister wurde der Gewinner der Meisterrunde. Der Tabellenletzte der Abstiegsrunde stieg direkt in die jeweilige Landesmeisterschaft ab. Sowohl in der Meister- als auch in der Abstiegsrunde wurden die Punkte der Hauptrunde übernommen.

HauptrundeBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Torv. Pkt.
1. TJ SONP Kladno 22 14 2 6 97:57 30
2. Tesla Pardubice 22 12 5 5 84:64 29
3. Dukla Jihlava 22 10 5 7 72:53 25
4. ZKL Brno 22 11 2 9 61:67 24
5. Spartak ČKD Prag 22 10 3 9 71:54 23
6. TJ Škoda Plzeň 22 10 3 9 80:77 23
7. VSŽ Košice 22 10 3 9 61:60 23
8. Slovan CHZJD Bratislava 22 9 3 10 72:78 21
9. VŽKG Ostrava/Vítkovice 22 7 6 9 71:76 20
10. Motor České Budějovice 22 8 3 11 70:86 19
11. CHZ Litvínov 22 8 0 14 65:93 16
12. Ingstav Brno 22 5 1 16 57:96 11

MeisterrundeBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Torv. Pkt.
1. TJ SONP Kladno 32 21 4 7 146:82 46
2. Tesla Pardubice 32 19 6 7 127:92 44
3. Dukla Jihlava 32 14 8 10 103:82 36
4. ZKL Brno 32 15 3 14 94:100 33
5. TJ Škoda Plzeň 32 13 3 16 116:132 29
6. Spartak ČKD Prag 32 11 4 17 94:99 26

TopscorerBearbeiten

Bester Torschütze der Liga wurde Milan Nový von Meister SONP Kladno, der in den 32 Spielen seiner Mannschaft 32 Tore erzielte.[1]

Pl. Name Team Spiele Tore Assists Punkte
1 Milan Nový SONP Kladno 32 32 25 57
2 Vladimír Martinec Tesla Pardubice 32 23 28 51
3 Ivan Hlinka CHZ Litvínov 30 25 18 43
4 Eduard Novák SONP Kladno 32 26 11 37
5 František Černík Vítkovice Ostrava 32 18 18 36
6 Bohuslav Ebermann Škoda Plzeň 31 19 16 35
7 Václav Mařík České Budějovice 32 12 23 35
8 Josef Ulrych CHZ Litvínov 30 15 17 32
9 Vladimír Veith Tesla Pardubice 30 16 15 31
10 Jiří Novák Tesla Pardubice 28 19 11 30

Meistermannschaft von SONP KladnoBearbeiten

  Torhüter Miroslav Krása, Miroslav Termer
Abwehrspieler František Kaberle senior, František Pospíšil, Jaroslav Vinš, Bohumil Čermák, Otakar Vejvoda, František Větrovec, Jan Neliba, Antonín Melč
Stürmer Eduard Novák, Milan Nový, Lubomír Bauer, Václav Sýkora, Zdeněk Müller, Miroslav Křiváček, Ladislav Vysušil, Jiří Filip, Milan Skrbek, Zdeněk Nedvěd, Jiří Kuchler
Trainer Jaroslav Volf

AbstiegsrundeBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Torv. Pkt.
7. VŽKG Ostrava/Vítkovice 32 13 7 12 123:114 33
8. Motor České Budějovice 32 14 4 14 96:110 32
9. VSŽ Košice 32 12 7 13 91:100 31
10. Slovan CHZJD Bratislava 32 13 3 16 111:116 29
11. CHZ Litvínov 32 12 2 18 95:122 26
12. Ingstav Brno 32 8 3 21 87:134 19

1. Liga-QualifikationBearbeiten

Die Gewinner der tschechischen und der slowakischen 2. Liga-Gruppe traten in einer Best-of-Seven-Serie gegeneinander um den Aufstieg in die 1. Liga für die folgende Spielzeit an. Dabei setzte sich der tschechische Vertreter TJ Gottwaldov durch.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. hokej.cz, Historie hokejové ligy, sezona 1975–1976

WeblinksBearbeiten