1. Bundesliga Snooker 2013/14

1. Bundesliga Snooker 2013/14
Snooker Bundesliga.jpg
Meister BC Stuttgart 1891
Absteiger SC Hamburg,
SSC Fürth
Mannschaften 8
Spiele 56
Einzelwertung Soner Sari (BC Stuttgart 1891)
Höchstes Break 131 (Robbie James)
1. Bundesliga 2012/13

Die 1. Bundesliga Snooker 2013/14 war die 16. Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Snooker. Sie begann am 7. September 2013 und endete am 25. Mai 2014.

Deutscher Meister wurde zum ersten Mal der BC Stuttgart 1891. Der Aufsteiger sicherte sich den Titel am vorletzten Spieltag durch einen 6:2-Auswärtssieg gegen den SC Hamburg. Der BSV Wuppertal, der zuvor sechs Mal in Folge Meister geworden war, belegte nun den dritten Platz. Am dritten Spieltag verloren die Wuppertaler beim Heimspiel gegen Stuttgart erstmals seit März 2007 wieder sportlich ein Ligaspiel, nachdem in der Saison 2011/12 bereits ein Spiel des BSV Wuppertal für den Gegner gewertet wurde, weil die Mannschaft nicht rechtzeitig vollständig anwesend gewesen war. Der SC Hamburg und der SSC Fürth stiegen in die 2. Bundesliga ab. Beide Mannschaften standen die gesamte Saison über auf einem Abstiegsplatz. Für den SSC Fürth stand der Abstieg nach dem zwölften Spieltag fest, für die Hamburger nach dem dreizehnten.

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 BC Stuttgart 1891 (N) 14 12 1 1 37 85:27
2 SAX-MAX Dresden (N) 14 9 2 3 29 66:46
3 BSV Wuppertal 1929 (M) 14 8 2 4 26 63:49
4 SC 147 Essen 14 7 3 4 24 63:49
5 Breakers Rüsselsheim 14 4 3 7 15 52:60
6 1. SC Dortmund 14 5 0 9 15 49:63
7 SC Hamburg (N) 14 4 2 8 14 52:60
8 SSC Fürth 14 0 1 13 1 18:94
Legende
S Gespielte Spiele
G Siege
U Unentschieden
V Niederlagen
Absteiger in die 2. Bundesliga
(M) Titelverteidiger
(N) Neuzugang, Aufsteiger aus der 2. Bundesliga

TabellenverlaufBearbeiten

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
BC Stuttgart 1891 6 4 3 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1
SAX-MAX Dresden 2 1 1 1 1 1 1 1 2 2 2 2 2 2
BSV Wuppertal 1929 3 2 4 4 4 4 4 4 3 3 3 3 3 3
SC 147 Essen 4 3 2 3 3 3 3 3 4 4 4 4 4 4
Breakers Rüsselsheim 1 5 6 6 5 5 5 5 5 5 5 5 5 5
1. SC Dortmund 5 6 5 5 6 6 6 6 6 6 6 6 6 6
SC Hamburg 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7 7
SSC Fürth 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8 8

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

STG SMD WUP ESS BRÜ SCD SCH FÜR
BC Stuttgart 1891 7:1 7:1 4:4 6:2 7:1 5:3 8:0
SAX-MAX Dresden 6:2 5:3 6:2 7:1 7:1 4:4 7:1
BSV Wuppertal 1929 1:7 7:1 2:6 5:3 6:2 6:2 8:0
SC 147 Essen 1:7 6:2 3:5 6:2 5:3 6:2 7:1
Breakers Rüsselsheim 2:6 4:4 4:4 4:4 5:3 6:2 7:1
1. SC Dortmund 3:5 3:5 2:6 5:3 6:2 3:5 6:2
SC Hamburg 2:6 3:5 3:5 4:4 6:2 3:5 6:2
SSC Fürth 0:8 2:6 4:4 2:6 0:8 2:6 1:7

EinzelranglisteBearbeiten

Platz Spieler[1] Verein Partien
1 Turkei  Soner Sari BC Stuttgart 1891 26:2
2 Deutschland  Roman Dietzel SC 147 Essen 23:5
3 Deutschland  Robbie James BC Stuttgart 1891 22:2
4 Deutschland  Phil Barnes BSV Wuppertal 1929 20:4
5 Deutschland  Ernst Seckes Breakers Rüsselsheim 20:8
6 Deutschland  Robin Otto SC Hamburg 19:9
7 Deutschland  Daniel Schneider SAX-MAX Dresden 19:9
8 Deutschland  Lukas Kleckers SC 147 Essen 18:6
9 Deutschland  Miro Popovic BSV Wuppertal 1929 17:7
10 Deutschland  Jan Utikal SAX-MAX Dresden 17:11
11 Deutschland  Kevin Malz BC Stuttgart 1891 16:7
12 Deutschland  Jan Eisenstein 1. SC Dortmund 15:7
13 Deutschland  Bernhard Schwarze SAX-MAX Dresden 15:9
14 Deutschland  Marco Weber SAX-MAX Dresden 15:13
15 Belgien  Jurian Heusdens BC Stuttgart 1891 12:2
16 Deutschland  Andreas Metz SC Hamburg 12:10
17 Deutschland  Kevin Schejock 1. SC Dortmund 11:17
18 Deutschland  Hans-Joachim Meyer Breakers Rüsselsheim 9:5
19 Deutschland  René Schaerf 1. SC Dortmund 9:5
20 Deutschland  Jacek Stacha SC 147 Essen 9:14
21 Deutschland  Thomas Hein BSV Wuppertal 1929 8:4
22 Deutschland  Andre Obst BSV Wuppertal 1929 8:6
23 Deutschland  Andreas Cieslak SC 147 Essen 8:8
24 Deutschland  Fabian Grube 1. SC Dortmund 8:12
25 Deutschland  Ismail Ali SC Hamburg 8:12
26 Deutschland  Steffen Löwe SSC Fürth 8:15
27 Deutschland  Olaf Thode Breakers Rüsselsheim 7:3
28 Deutschland  Michael Heeger Breakers Rüsselsheim 7:3
29 Deutschland  Tobias Friedrichs SC Hamburg 7:15
30 Deutschland  Kilian Baur-Pantoulier SSC Fürth 7:21
31 Deutschland  Florian Stiefenhofer SC Hamburg 6:14
32 Deutschland  Florian Müzel 1. SC Dortmund 5:12
33 Deutschland  Patrick Dauscher Breakers Rüsselsheim 4:10
34 Deutschland  Frank Schiller BSV Wuppertal 1929 4:14
35 Deutschland  Jiaming Zhang SC 147 Essen 3:3
36 Belgien  Johan D’Hondt BC Stuttgart 1891 2:1
37 Deutschland  Thomas Moser BC Stuttgart 1891 2:2
38 Deutschland  Michael Henson BSV Wuppertal 1929 2:2
39 Deutschland  Sascha Schill Breakers Rüsselsheim 2:2
40 Belgien  Kevin van Hove BSV Wuppertal 1929 2:2
41 Deutschland  Stefan Künzl BC Stuttgart 1891 2:2
42 Deutschland  Sven-Goran Maier Breakers Rüsselsheim 2:6
43 Deutschland  Davut Dikme BC Stuttgart 1891 2:6
44 Deutschland  Ali Kirim SSC Fürth 1:1
45 Deutschland  Umut Dervis Dikme BC Stuttgart 1891 1:1
46 Deutschland  Jan Joachim SC 147 Essen 1:2
47 Deutschland  Armin Schmidt Breakers Rüsselsheim 1:3
48 Deutschland  Diana Stateczny BSV Wuppertal 1929 1:3
49 Deutschland  Shiroz Khan BSV Wuppertal 1929 1:3
50 Deutschland  Wladimir Ponomarenko 1. SC Dortmund 1:6
51 Deutschland  Kemal Ürün SC 147 Essen 1:8
52 Deutschland  Gerald Götz SSC Fürth 1:11
53 Deutschland  Matthias Leuthold SSC Fürth 1:19
54 Deutschland  Nico Smeets SC 147 Essen 0:3
55 Deutschland  Marco Stöcker SSC Fürth 0:4
56 Deutschland  Fabian Meulner SSC Fürth 0:17
57 Deutschland  Caliskan Caner SSC Fürth 0:2
58 Deutschland  Jan Pullmann Breakers Rüsselsheim 0:10
59 Deutschland  Sebastian Kuhl Breakers Rüsselsheim 0:4
60 Deutschland  Thomas Wacker SSC Fürth 0:4
61 Deutschland  Dennis Rothaug BC Stuttgart 1891 0:2
62 Deutschland  Frank Hilbenz SAX-MAX Dresden 0:4
63 Deutschland  Vladimir Metzler 1. SC Dortmund 0:4
64 Deutschland  Michael Scheidel Breakers Rüsselsheim 0:4
65 Deutschland  Sven Dickow BSV Wuppertal 1929 0:4
66 Deutschland  Jörn Hannes-Hühn Breakers Rüsselsheim 0:2

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1. Bundesliga Snooker 2013/14 – Spielerliste. In: portal.billardarea.de. Deutsche Billard-Union, abgerufen am 27. Oktober 2016.