1. Bundesliga Snooker 2004/05

1. Bundesliga Snooker 2004/05
Snooker Bundesliga.jpg
Meister PSC Kaufbeuren
Absteiger BSC Kissing,
PBC Völklingen
Mannschaften 8
Spiele 56
1. Bundesliga 2003/04

Die 1. Bundesliga Snooker 2004/05 war die siebte Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Snooker. Sie begann am 9. Oktober 2004 und endete am 8. Mai 2005.

Der PSC Kaufbeuren wurde am letzten Spieltag durch einen Auswärtssieg gegen die Barmer Billardfreunde nach 2001 und 2002 zum dritten Mal Deutscher Meister. Er blieb damit bis zum vierten Titelgewinn der Barmer Billardfreunde in der Saison 2009/10 Rekordmeister. Titelverteidiger war der BSC Füssen, der seine Mannschaft zu dieser Saison jedoch in die Bayernliga zurückgezogen hatte.[1]

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Mannschaft S G U V Punkte Partien
1 PSC Kaufbeuren 14 12 0 2 24 90:36
2 Barmer BF 14 12 0 2 24 87:39
3 1. Berliner SV 14 11 0 3 22 84:42
4 Breakers Rüsselsheim 14 9 0 5 18 72:54
5 1. DSC Hannover 14 4 0 10 8 44:82
6 1. SC Essen (N) 14 4 0 10 8 49:77
7 BSC Kissing (N) 14 3 0 11 6 44:82
8 PBC Völklingen (N) 14 2 0 12 4 34:92
Legende
S Gespielte Spiele
G Siege
U Unentschieden
V Niederlagen
Absteiger in die 2. Bundesliga
(M) Titelverteidiger
(N) Neuzugang, Aufsteiger aus der 2. Bundesliga

KreuztabelleBearbeiten

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

PSC BBF BSV BRÜ DSC SCE KIS VÖL
PSC Kaufbeuren 4:5 6:3 5:4 9:0 9:0 7:2 7:2
Barmer BF 4:5 4:5 8:1 6:3 7:2 8:1 9:0
BSV Berlin 5:4 3:6 5:4 6:3 6:3 8:1 9:0
Breakers Rüsselsheim 1:8 3:6 6:3 8:1 7:2 6:3 5:4
1. DSC Hannover 3:6 3:6 2:7 2:7 7:2 6:3 4:5
1. SC Essen 2:7 3:6 2:7 3:6 4:5 5:4 8:1
BSC Kissing 2:7 3:6 0:9 3:6 2:7 3:6 8:1
PBC Völklingen 3:6 3:6 1:8 3:6 6:3 2:7 3:6

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bayernliga 2004/05. In: bayerischer-billardverband.de. Bayerischer Billardverband, abgerufen am 18. Oktober 2016.