1. Amateurliga Südbaden 1951/52

Die 1. Amateurliga Südbaden 1951/52 war die 2. Saison der 1. Amateurliga im Fußball in Südbaden – dem Vorläufer der heutigen Verbandsliga Südbaden. Südbadischer Amateurmeister wurde der Offenburger FV, der auf die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur II. Division verzichtete. Dafür rückte der SC Baden-Baden nach, der sich aber nicht gegen die anderen Amateurmeister durchsetzen konnte.

1. Amateurliga Südbaden 1951/52 (Fußball)
Abgebildet ist das Logo des Südbadischen Fußball-Verbandes. Es besteht aus einem Halbkreis, der im oberebn Teil einen schwarzen Rahmen hat. Darunter drei Farbstreifen in den Farben gelb, rot und wieder gelb. Darin der Schriftzug "SBFV" in Hohlschrift.
Meister Offenburger FV
Absteiger FV St. Georgen, SV Weil und Kehler FV
1. Amateurliga Südbaden 1950/51
II. Division 1951/52

An der deutschen Amateurmeisterschaft 1952 nahm als südbadischer Vertreter der VfL Konstanz teil, der bereits in der Vorrunde am späteren Sieger VfR Schwenningen scheiterte.

Der FV St. Georgen, der SV Weil und der Kehler FV mussten in die 2. Amateurliga absteigen. Als Aufsteiger für die kommende Runde qualifizierte sich der FC Radolfzell.

Abschlusstabelle[1]Bearbeiten

Platz Verein Spiele Tore Punkte
1 Offenburger FV 34 83:32 51:17
2 SC Baden-Baden 34 69:24 49:19
3 VfL Konstanz (A) 34 87:51 45:23
4 FT 1844 Freiburg 34 81:48 44:24
5 FC Villingen 34 65:47 39:29
6 Rot-Weiß Lörrach 34 65:49 39:29
7 SV Kuppenheim 34 60:50 39:29
8 SV Schopfheim 34 72:61 37:31
9 FC Gutach (N) 34 71:68 35:33
10 ASV Freiburg 34 62:63 35:33
11 SpVgg Rheinfelden 34 63:67 34:34
12 FC Rastatt 34 62:62 33:35
13 VfR Achern 34 53:57 31:37
14 VfR Stockach (N) 34 53:80 29:39
15 Lahrer FV 34 51:76 23:45
16 FV St. Georgen 34 36:83 18:50
17 SV Weil 34 47:93 17:51
18 Kehler FV (N) 34 41:110 14:54
  • Südbadischer Amateurmeister
  • Absteiger in die 2. Amateurliga
  • EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Das deutsche Fußballarchiv 1900-heute. In: www.f-archiv.de. Abgerufen am 26. Dezember 2015.