Landesliga Südbaden 1948/49

Die Landesliga Südbaden 1948/49 war die vierte Spielzeit der höchsten Amateurklasse im Fußball in Südbaden nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie war eine Ebene unterhalb der Oberliga Südwest angesiedelt, die bis 1950 auch Südbaden abdeckte. Neulinge in der Liga waren in dieser Saison der SV Kuppenheim, der FV St. Georgen und der FC Blau-Weiß Freiburg.

Landesliga Südbaden 1948/49 (Fußball)
Logo des Südbadischen Fußball-Verbandes
Meister Sportfreunde Lahr
Aufsteiger Sportfreunde Lahr, SV Kuppenheim
Absteiger VfR Engen
Mannschaften 12
Landesliga Südbaden 1947/48
Oberliga Südwest

Südbadischer Meister 1949 wurden die Sportfreunde Lahr, die zusammen mit dem Tabellenzweiten SV Kuppenheim in die Oberliga Südwest aufstiegen. Der VfR Engen stieg als einziger Verein ab.

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Verein Sp. Tore Punkte
1 Sportfreunde Lahr 22 62:27 36:80
2 SV Kuppenheim (N) 22 64:26 35:90
3 SC Baden-Baden 22 66:36 28:16
4 SV Schopfheim 22 56:48 26:18
5 SpVgg Ottenau 22 59:39 25:19
6 SVgg Rheinfelden 22 46:36 23:21
7 SVgg Emmendingen 22 46:48 20:24
8 FV St. Georgen (N) 22 38:52 19:25
9 FC Blau-Weiß Freiburg (N) 22 46:49 17:27
10 FC Gutach 22 31:46 17:27
11 VfR Stockach 22 34:68 14:30
12 VfR Engen 22 22:95 04:40
  • Südbadischer Amateurmeister und Aufsteiger in die Oberliga Südwest
  • Aufsteiger in die Oberliga Südwest
  • Absteiger
  • LiteraturBearbeiten

    • Hardy Grüne: Vom Kronprinzen bis zur Bundesliga. 1890 bis 1963. In: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 1. AGON Sportverlag, Kassel 1996, Saison 1948/49.

    WeblinksBearbeiten