Welterbe in Palau

Wikimedia-Liste

Zum Welterbe in Palau gehört (Stand 2016) eine gemischte UNESCO-Welterbestätte des Weltkultur- und -naturerbes. Der ozeanische Inselstaat Palau ist der Welterbekonvention 2002 beigetreten, die bislang einzige Welterbestätte wurden 2012 in die Welterbeliste aufgenommen.[1]

WelterbestättenBearbeiten

Die folgende Tabelle listet die UNESCO-Welterbestätten in Palau in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Welterbeliste (K – Kulturerbe, N – Naturerbe, K/N – gemischt, (R) – auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes).

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Südliche Lagune der Chelbacheb-Inseln
(Lage)
2012 K/N 1386 Große Lagune im Süden der Chelbacheb-Inseln (Rock Islands)

TentativlisteBearbeiten

In der Tentativliste sind die Stätten eingetragen, die für eine Nominierung zur Aufnahme in die Welterbeliste vorgesehen sind. Derzeit (2016) sind vier Stätten in der Tentativliste von Palaueingetragen, die letzte Eintragung erfolgte 2004.[2] Die folgende Tabelle listet die Stätten in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Tentativliste.

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Ouballang ra Ngebedech 2004 K 1930 Ngebedech Terrassen
Imeong Conservation Area 2004 K/N 1931
Yapesische Steinbrüche 2004 K/N 1932
Tet el Bad 2004 K 1933 Steinsärge

WeblinksBearbeiten

 Commons: Welterbestätten in Palau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Palau auf der Website des Welterbezentrums der UNESCO (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Palau. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 7. Juni 2017 (englisch).
  2. Tentativliste von Palau. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 7. Juni 2017 (englisch).