Hauptmenü öffnen

Zum Welterbe in Vietnam gehören (Stand 2016) acht UNESCO-Welterbestätten, darunter fünf Stätten des Weltkulturerbes, zwei Stätten des Weltnaturerbes und eine gemischte Kultur- und Naturerbestätte. Vietnam ist der Welterbekonvention 1987 beigetreten, die erste Welterbestätte wurde 1993 in die Welterbeliste aufgenommen. Die bislang letzte Welterbestätte in Vietnam wurde 2014 eingetragen.[1]

WelterbestättenBearbeiten

Die folgende Tabelle listet die UNESCO-Welterbestätten in Vietnam in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Welterbeliste (K – Kulturerbe, N – Naturerbe, K/N – gemischt, (R) - auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes).

f1  Karte mit allen Koordinaten von Welterbestätten: OSM

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Kaiserstadt Huế
(Lage)
1993 K 678
Bucht von Ha-Long
(Lage)
1994 N 672
Hội An
(Lage)
1999 K 948
Tempelstadt Mỹ Sơn
(Lage)
1999 K 949
Nationalpark Phong Nha-Kẻ Bàng
(Lage)
2003 N 951 (2015 erweitert)
Zentralbereich der Kaiserlichen Zitadelle Thang Long in Hanoi
(Lage)
2010 K 1328 Zitadelle in Hanoi
Zitadelle der Hồ-Dynastie
(Lage)
2011 K 1358
Landschaftskomplex Tràng An
(Lage)
2014 K/N 1438

TentativlisteBearbeiten

In der Tentativliste sind die Stätten eingetragen, die für eine Nominierung zur Aufnahme in die Welterbeliste vorgesehen sind.

Aktuelle WelterbekandidatenBearbeiten

Derzeit (2017) sind acht Stätten in der Tentativliste von Vietnam eingetragen, die letzte Eintragung erfolgte 2017.[2] Die folgende Tabelle listet die Stätten in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Tentativliste.

f1  Karte mit allen Koordinaten aktueller Welterbekandidaten: OSM

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Huong-Son-Komplex natürlicher Schönheit und historischer Monumente 1991 K/N 960
Ba-Be-Na Hang Naturerbe Gebiet
(Lage)
1997 N 957
Gebiet der alten Felsritzereien in Sa Pa 1997 K/N 959 Bereiche mit Felszeichnungen auf dem Gebiet von Sa Pa
Nationalpark Cát Tiên
(Lage)
2006 N 5070
Hang-Con-Moong-Höhle 2006 K 5072
Landschaftskomplex und Monumente von Yen Tu 2014 K/N 5940 Dazu gehören "Historische Stätte und schöne Landschaft von Yen Tu (Uong Bi city, Quang Ninh Provinz)", "Historische Stätte der Tran Dynastie in Dong Trieu (Dong Trieu District, Quang Ninh Provinz)" und "Die Erbsätte und schöne Landschaft von West Yen Tu (Yen Dung, Luc Nam, Luc Ngan und Son Dong District, Bac Giang Provinz)"
Ha Long Bay – Cat-Ba-Archipel
(Lage)
2017 N 6177 geplante Erweiterung der Welterbestätte "Bucht von Ha-Long", war bereits seit 2011 als eigener Vorschlag "Cat-Ba-Archipel" gelistet

Ehemalige WelterbekandidatenBearbeiten

Diese Stätten standen früher auf der Tentativliste, wurden jedoch wieder zurückgezogen oder von der UNESCO abgelehnt. Stätten, die in anderen Einträgen auf der Tentativliste enthalten oder Bestandteile von Welterbestätten sind, werden hier nicht berücksichtigt.[3]

f1  Karte mit allen Koordinaten ehemaliger Welterbekandidaten: OSM

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Nationalpark Cúc Phương
(Lage)
1993–1993 N 1993 abgelehnt, da er nicht die Kriterien erfüllt

WeblinksBearbeiten

  Commons: Welterbestätten in Vietnam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Vietnam auf der Website des Welterbezentrums der UNESCO (englisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vietnam. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 16. Juni 2017 (englisch).
  2. Tentativliste von Vietnam. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 16. Juni 2017 (englisch).
  3. Former Tentative Sites of Vietnam. In: World Heritage Site. Abgerufen am 16. Juni 2017 (englisch).