Vasilije Micić

serbischer Basketballspieler
Basketballspieler
Vasilije Micić
Vasilije Micić bei Žalgiris Kaunas (2018)
Vasilije Micić bei Žalgiris Kaunas (2018)
Spielerinformationen
Geburtstag 13. Januar 1994 (28 Jahre)
Geburtsort Kraljevo, Serbien
Größe 197 cm
Gewicht 92 kg
Position Point Guard / Shooting Guard
NBA Draft 2014, 52. Pick, Philadelphia 76ers
Vereinsinformationen
Verein Anadolu Efes SK
Liga Türkiye Basketbol Ligi
EuroLeague
Trikotnummer 22
Vereine als Aktiver
2010–2014 Serbien KK Mega Vizura
2014–2016 Deutschland FC Bayern München
2015–2016 SerbienKK Roter Stern Belgrad (Leihe)
2016–2017 Turkei Tofaş Spor Kulübü
2017–2018 Litauen Žalgiris Kaunas
2018– Turkei Anadolu Efes SK
Nationalmannschaft1
2013– Serbien Serbien
Medaillenspiegel
Europameisterschaften 0 × Goldmedaille 1 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Europameisterschaften
Silber Turkei 2017 Türkei
1Stand: 26. Mai 2021

Vasilije Micić (* 13. Januar 1994 in Kraljevo, Serbien) ist ein serbischer Basketballspieler, der momentan beim türkischen Erstligisten Anadolu Efes SK unter Vertrag steht. Micić wurde am 26. Juni 2014 an 52. Stelle des NBA-Draft 2014 von den Philadelphia 76ers gezogen und spielt auf der Position des Point Guards.

JugendBearbeiten

Von 2002 bis 2006 spielte er in der Jugend des OKK Belgrad. Im Jahre 2006 wechselte Micić in die Jugendabteilung von KK Roter Stern Belgrad, dort spielte er bis ins Jahr 2007. Danach spielte er bis in das Jahr 2010 in der Jugend des KK FMP.[1]

Professionelle KarriereBearbeiten

KK Mega Vizura (2010 bis 2014)Bearbeiten

Im Jahre 2010 unterschrieb Micić seinen ersten Profivertrag bei KK Mega Vizura. Im Alter von 16 Jahren debütierte er in der höchsten Spielklasse des serbischen Basketballs und bestritt dort in der Saison 2010/11 35 Spiele. Aufgrund einer Knieverletzung konnte er in der darauffolgenden Saison 2011/12 nur acht Spiele bestreiten.[2]

NBA DraftBearbeiten

Am 26. Juni 2014 wurde Micić an 52. Stelle von den Philadelphia 76ers im NBA-Draft 2014 gezogen. Jedoch kam er nicht gleich in der NBA zum Einsatz, sondern sollte in Europa Spielerfahrung sammeln.

FC Bayern München (2014 bis 2016)Bearbeiten

Am 4. August 2014 unterschrieb Micić beim deutschen Erstligisten und Euroleague-Teilnehmer FC Bayern München einen Zweijahresvertrag bis 2016 mit einer Option auf eine weitere Saison.[3]

KK Roter Stern Belgrad (2015 bis 2016)Bearbeiten

Am 27. Dezember 2015 gab der FC Bayern München bekannt, Micić bis zum Saisonende nach Serbien zum KK Roter Stern Belgrad auszuleihen.[4] Nach dem Ablauf seiner Leihe wurde der Vertrag vom FC Bayern München nicht verlängert und Micić wechselte in die Türkiye Basketbol Ligi zu Tofaş Spor Kulübü.

Tofaş Spor Kulübü (2016 bis 2017)Bearbeiten

Am 26. Juli 2016 unterschrieb Micić einen Vertrag beim türkischen Erstligisten Tofaş Spor Kulübü.[5]

Žalgiris Kaunas (2017 bis 2018)Bearbeiten

Am 15. Juni 2017 unterschrieb Micić einen Zweijahresvertrag beim litauischem Verein Žalgiris Kaunas.[6] Mit der Hilfe von Micić gewann Žalgiris Kaunas erneut die Meisterschaft der litauischen Liga und qualifizierte sich für das Final Four der EuroLeague, wo man jedoch gegen Fenerbahçe verlor. Nach der Niederlage gegen Fenerbahçe gewann man gegen ZSKA Moskau und sicherte sich damit den dritten Platz. In der EuroLeague-Saison 2017/18 erzielte Micić durchschnittlich 7,7 Punkte, 4,2 Assists und 2,2 Rebounds. Nach der Saison verließ er Žalgiris Kaunas.[7]

Anadolu Efes SK (seit 2018)Bearbeiten

Am 20. Juni 2018 unterschrieb Micić einen Zweijahresvertrag beim türkischen Erstligisten Anadolu Efes SK.[8] In der Saison 2018/19 führte Micić seine Mannschaft ins EuroLeague-Final Four, wo man im Endspiel gegen ZSKA Moskau verlor. In 37 Saisonspielen erzielte er durchschnittlich 12,1 Punkte, 5,5 Assists and 2,2 Rebounds je Begegnung.

Am 25. Mai 2019 unterschrieb Micić eine Vertragsverlängerung über zwei Jahre bei Anadolu Efes.[9] Am 10. August 2020 bestätigte sein Berater, dass er für die Saison 2020/21 zu Anadolu zurückkehren und nicht den Versuchen unternehmen würde, bei einer NBA-Mannschaft unterzukommen.[10] Am 26. Mai 2021 wurde bekanntgegeben, dass Micić nach einer Saison mit Mittelwerten von 16,3 Punkten und 4,8 Assists zum besten Spieler der EuroLeague-Saison 2020/21 gewählt wurde.[11] Anschließend gewann er mit Anadolu Efes am 30. Mai 2021 das Finale der EuroLeague-Saison 2020/21 gegen den FC Barcelona, in dem er in knapp 35 Minuten Spielzeit mit 25 Punkten bester Korbschütze des Finales wurde. Micić wurde außerdem zum wertvollsten Spieler der Final Four gewählt.[12][13][14] 2022 gewann Anadolu Efes wiederum die EuroLeague und erneut als bester Spieler des Endturniers ausgezeichnet.[15]

NationalmannschaftBearbeiten

2011 nahm Micić mit der serbischen Nationalmannschaft an der U18-Weltmeisterschaft teil, dort gewann er die Silbermedaille. Im Jahr 2013 nahm er an der U19-Basketball-Weltmeisterschaft teil und gewann dort ebenfalls die Silbermedaille. Zudem wurde er in das All-Tournament Team gewählt.[16]

Im selben Jahr debütierte Micić in der serbischen Herren-Nationalmannschaft bei der Basketball-Europameisterschaft 2013, dort erzielte er im Durchschnitt 4,4 Punkte, 1,5 Rebounds und 1,3 Assists pro Spiel.[17]

Micić nahm an der Basketball-Europameisterschaft 2017 teil und verhalf seiner Mannschaft dabei bis ins Finale, wo sie jedoch gegen Goran Dragić, Luka Dončić und die Slowenische Basketballnationalmannschaft verlor und sich damit die Silbermedaille sicherte.[18]

Bei der Basketball-Weltmeisterschaft 2019 war Serbien der Favorit, wurde jedoch im Viertelfinale von Argentinien besiegt.[19] Nachdem die Serben in der Platzierungsrunde Spiele gegen die Vereinigten Staaten und Tschechien gewannen, landete man auf dem fünften Platz.[20][21] Micić erzielte in acht Spielen durchschnittlich 5,6 Punkte, 1,8 Rebounds und 3,3 Assists.

SonstigesBearbeiten

Micić galt als eines der erfolgversprechenden Talente des europäischen Basketballs. So war er auch einer der zwölf Kandidaten zur Auszeichnung des FIBA Europe Young Men's Player Of The Year Award (U22 Männer), der den besten Nachwuchsspieler des europäischen Basketball auszeichnet.[22]

Seine Schwester, Nina Micić, ist eine erfolgreiche Snowboarderin. Sie nahm als erste serbische Snowboarderin überhaupt an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi teil.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vasilije Micić. In: beobasket.net. Abgerufen am 17. Juli 2014 (serbisch).
  2. Vasilije Micić injured knee ligamet. In: beobasket.net. Abgerufen am 17. Juli 2014 (englisch).
  3. Bayern verpflichten serbischen Nationalspieler Vasilije Micić. In: fcb-basketball.de. Archiviert vom Original am 6. August 2014; abgerufen am 4. August 2014.
  4. FCBB verpflichtet Cobbs, Micic nach Belgrad. In: fcb-basketball.de. Archiviert vom Original am 27. Dezember 2015; abgerufen am 27. Dezember 2015.
  5. VASILIJE MICIC TOFAŞ'TA. Abgerufen am 26. Mai 2021 (türkisch).
  6. Vasilije Micic signs with Zalgiris Kaunas. 15. Juni 2017, abgerufen am 26. Mai 2021 (englisch).
  7. Roster Rundown: Zalgiris Kaunas. Abgerufen am 26. Mai 2021 (englisch).
  8. Anadolu Efes, Zalgiris Kaunas forması giyen Vasilije Micic ile 1+1 yıllık sözleşme imzaladı. Abgerufen am 26. Mai 2021 (türkisch).
  9. Efes and Micic, two more years. Abgerufen am 26. Mai 2021 (englisch).
  10. Anadolu Efes retains Vasilije Micic. Abgerufen am 26. Mai 2021 (englisch).
  11. Efes's Vasilije Micic is voted the EuroLeague's 2020-21 season MVP! In: EuroLeague.net. 26. Mai 2021, abgerufen am 26. Mai 2021 (englisch).
  12. FC Barcelona vs. Anadolu Efes Istanbul - Game - May 30, 2021. In: EuroLeague.net. Abgerufen am 8. Juni 2021 (englisch).
  13. Micic is chosen Final Four MVP. In: EuroLeague.net. 30. Mai 2021, abgerufen am 8. Juni 2021 (englisch).
  14. EUROLEAGUE BASKETBALL: Turkish Airlines EuroLeague Final Four MVP: Vasilije Micic, Anadolu Efes Istanbul auf YouTube, 30. Mai 2021, abgerufen am 8. Juni 2021.
  15. Efes trio carries the load to take EuroLeague crown. In: Euroleague. Abgerufen am 22. Mai 2022.
  16. FIBA U19M All-Tournament Team. In: prague2013.fiba.com. Archiviert vom Original am 20. Juli 2014; abgerufen am 17. Juli 2014 (englisch).
  17. VASILJE MICIC (SERBIA). In: eurobasket2013.org. Archiviert vom Original am 20. Oktober 2013; abgerufen am 17. Juli 2014 (englisch).
  18. Slovenia overcome injuries to claim historic title in Dragic's swansong. 17. September 2017, abgerufen am 26. Mai 2021 (englisch).
  19. Argentina upsets Olympic silver medalist Serbia in FIBA World Cup quarterfinals. Abgerufen am 26. Mai 2021 (englisch).
  20. Serbia defeats USA in FIBA World Cup consolation round play. In: NBA.com. Abgerufen am 26. Mai 2021 (englisch).
  21. Bogdanović ponovo briljirao – Srbiji peto mesto u Kini. Abgerufen am 26. Mai 2021 (kroatisch).
  22. YOUNG MEN - THE CANDIDATES. In: fibaeurope.com. Abgerufen am 17. Juli 2014 (englisch).