Hauptmenü öffnen

Tatort: Kaputt

Episode der Fernsehserie Tatort

Kaputt ist ein Fernsehfilm aus der Krimireihe Tatort. Der vom WDR produzierte Beitrag wurde am 10. Juni 2019 im Ersten ausgestrahlt. In dieser 1098. Tatort-Folge ermitteln die Kölner Kommissare Ballauf und Schenk ihren 76. Fall.

Folge der Reihe Tatort
OriginaltitelKaputt
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Produktions-
unternehmen
WDR
Länge89 Minuten
EinordnungFolge 1098 (Liste)
Erstausstrahlung10. Juni 2019 auf Das Erste
Stab
RegieChristine Hartmann
DrehbuchRainer Butt und Christine Hartmann
MusikFabian Römer
KameraPeter Nix
SchnittCosima Schnell
Besetzung

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Die Polizistin Melanie Sommer und ihr Kollege Frank Schneider werden von Polizeikommissar Schäfer wegen einer zu lauten Feier zu einem Wohnhaus geschickt, um für Ruhe zu sorgen. Wenig später wird die junge Polizeibeamtin verletzt und traumatisiert im Garten des Hauses aufgefunden. Der Kollege ist zu Tode geprügelt worden. Das leerstehende Wohnhaus gehörte den Eltern von Ben Theissen, einem jungen Mann mit Drogenproblemen. Sein Bruder Thomas hat Erfolg als Edelgastwirt und kümmert sich um die Mutter, die an den Folgen eines Unfalls leidet, bei dem ihr Mann, der Vater beider Söhne, zu Tode kam. Ballauf und Schenk tappen im Dunkeln. Der Todesfall belastet intern das Arbeitsklima. Dann wird Ben erschossen aufgefunden, allerdings nicht mit einer Polizeiwaffe. Ähnlich kommt dessen Freund Lukas zu Tode. Der Lebenspartner des toten Polizisten, Stefan Pohl, kann den Verdacht entkräften, sich rächen zu wollen. Jedoch fällt auf, dass er und Schneider den folgenschweren Unfall der Eltern Theissen verursacht hatten. Es liegt nahe, dass Ben den Polizisten wiedererkannt hat, als dieser wegen der Ruhestörung am Elternhaus klingelte. Kollegin Sommer erweckte stets den Eindruck, nichts gesehen zu haben, fällt dann aber plötzlich mit „Täterwissen“ auf. Denn es war nirgends publiziert worden, dass drei Täter den Totschlag begingen. Ein Videomitschnitt offenbart, dass die dritte Tatbeteiligte eine Frau ist. Diese schlägt die polizeiliche Warnung in den Wind und verlässt ihre Wohnung in Köln-Chorweiler. Sie trifft auf Melanie Sommer, welche sie mit der Pistole bedroht, die Ben seinem Bruder gestohlen und im Elternhaus versteckt hatte. Um die junge Drogenkranke zu retten, schießt Ballauf auf die traumatisierte Polizistin, die dafür gesorgt hatte, weiter im Dienst zu bleiben. Sie verblutet.

HintergrundBearbeiten

Der Film wurde vom 29. Mai 2018 bis zum 28. Juni 2018 in Köln und Langenfeld (Rheinland) gedreht.[1][2]

KritikenBearbeiten

„Achtung, Floskelalarm! Der neue Köln-"Tatort" sollte ein Krimi über Korpsgeist und Härtediktat unter Streifenpolizisten sein. Herausgekommen ist geballtes Therapeuten-Gewäsch.“

Der Film-Dienst bewertete den Film mit zwei von fünf möglichen Sternen und beurteilte ihn als thematisch überfrachtet und seine Charakterzeichnungen und Dialoge als klischeehaft, erst zum Ende hin werde er etwas spannend.[4]

EinschaltquoteBearbeiten

Die Erstausstrahlung von Kaputt am 10. Juni 2019 wurde in Deutschland von 9,29 Millionen Zuschauern gesehen und erreichte einen Marktanteil von 29,2 % für Das Erste.[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tatort: Kaputt bei crew united
  2. Tatort Folge 1098: Kaputt - Tatort Fans. Abgerufen am 10. Juni 2019.
  3. Christian Buß: Du, wir müssen reden. In: Spiegel Online. 7. Juni 2019, abgerufen am 10. Juni 2019.
  4. Tatort - Kaputt. In: Filmdienst. Abgerufen am 16. Juni 2019.
  5. Sidney Schering: Kölner «Tatort» erreicht am Feiertag über neun Millionen Menschen. In: Quotenmeter.de. 11. Juni 2019, abgerufen am 16. Juni 2019.