Sindiki

Gemeinde in Griechenland
Gemeinde Sindiki
Δήμος Σιντικής
Sindiki (Griechenland)
(41° 15′ 25″ N, 23° 13′ 56″O)
Basisdaten
Staat: GriechenlandGriechenland Griechenland
Region: Zentralmakedonien
Regionalbezirk: Serres
Geographische Koordinaten: 41° 15′ N, 23° 14′ OKoordinaten: 41° 15′ N, 23° 14′ O
Fläche: 1.100,161 km²
Einwohner: 22.195 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 20,2 Ew./km²
Sitz: Sidirokastro
LAU-1-Code-Nr.: 1207
Gemeindebezirke: 6 Gemeindebezirke
Lokale Selbstverwaltung: f123 Stadtbezirke
23 Ortsgemeinschaften
Website: www.sintiki.gov.gr
Lage in der Region Zentralmakedonien
Datei:2011 Dimos Sindikis.png

Sindiki (griechisch Σιντική (f. sg.)) ist seit 2011 eine Gemeinde in der nordgriechischen Region Zentralmakedonien. Die Gemeinde ist in sechs Gemeindebezirke unterteilt. Verwaltungssitz ist Sidirokastro. Sie ist nach der antiken makedonischen Stadt Herakleia Sintike benannt.

LageBearbeiten

Die Gemeinde Sindiki liegt im Nordosten der Region Zentralmakedonien an der Staatsgrenze zu Nordmazedonien und Bulgarien. Angrenzende Gemeinden sind im Süden Serres und Iraklia und im Südwesten und Westen Kilkis.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Gemeinde wurde nach der Verwaltungsreform 2010 aus der Fusion der ehemaligen Gemeinden Kerkini, Petrisi und Sidirokastro sowie der Landgemeinden Angistro, Achladochori und Promachonas gebildet. Verwaltungssitz der Gemeinde ist Sidirokastro.[2] Die ehemaligen Gemeinden und Landgemeinden bilden seither die sechs Gemeindebezirke. Die Gemeinde ist weiter in 3 Stadtbezirke und 23 Ortsgemeinschaften untergliedert.

Gemeindebezirk griechischer Name Code Fläche (km²) Einwohner 2011 Stadtbezirke / Ortsgemeinschaften
(Δημοτική /Τοπική Κοινότητα)
Lage
Sidirokastro Δημοτική Ενότητα Σιδηροκάστρου 120701 196,826 9.294 Sidirokastro, Vamvakofyto, Kamaroto, Strymonochori, Charopo, Chortero
Angistro Δημοτική Ενότητα Αγκίστρου 120702 071,457 0373 Angistro
Achladochori Δημοτική Ενότητα Αχλαδοχωρίου 120703 185,255 0861 Achladochori, Kapnofyto
Kerkini Δημοτική Ενότητα Κερκίνη 120704 352,803 6695 Kerkini, Anatoli, Ano Poroia, Kastanoussa, Kato Poroia, Livadia, Makrinitsa, Neochori, Platanakia, Rodopoli
Petritsi Δημοτική Ενότητα Πετριτσίου 120705 251,500 04.832 Neo Petritsi, Akritochori, Ano Vyronia, Gonimo, Mandraki, Megalochori
Promachonas Δημοτική Ενότητα Προμαχώνος 120706 042,320 0140 Promachonas
Gesamt 1207 1100,161 22.195

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)
  2. Gesetz 3852, Νέα Αρχιτεκτονική της Αυτοδιοίκησης και της Αποκεντρωμένης Διοίκησης − Πρόγραμμα Καλλικράτης. ΦΕΚ 87 A/7.6.2010, Άρθρο 1. Σύσταση δήμων. S. 1793. PDF Online (griechisch)