Oreokastro (Gemeinde)

Gemeinde in Griechenland
Gemeinde Oreokastro
Δήμος Ωραιοκάστρου
(Ωραιόκαστρο)
Oreokastro (Gemeinde) (Griechenland)
(40° 45′ 35″ N, 22° 54′ 22″O)
Basisdaten
Staat: GriechenlandGriechenland Griechenland
Region: Zentralmakedonien
Regionalbezirk: Thessaloniki
Geographische Koordinaten: 40° 46′ N, 22° 54′ OKoordinaten: 40° 46′ N, 22° 54′ O
Fläche: 218,312 km²
Einwohner: 38.317 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 175,5 Ew./km²
Sitz: Oreokastro
LAU-1-Code-Nr.: 0714
Gemeindebezirke: 3 Gemeindebezirke
Lokale Selbstverwaltung: f123 Stadtbezirke
4 Ortsgemeinschaften
Lage in der Region Zentralmakedonien
Datei:2011 Dimos Oreokastrou.png

Oreokastro (griechisch Ωραιόκαστρο (n. sg.)) ist eine Gemeinde in der griechischen Region Zentralmakedonien. Sie wurde anlässlich der Verwaltungsreform 2010 aus dem Zusammenschluss von drei Gemeinden gebildet. Verwaltungssitz ist Oreokastro.

LageBearbeiten

Das Gemeindegebiet von Oreokastro erstreckt sich über 217,855 km² vom Tal des Gallikos in der Ebene von Thessaloniki ostwärts zu den Ausläufern des Chortiatis-Gebirges. Benachbarte Gemeinden sind im Norden Kilkis, im Osten Langadas, im Süden Pavlos Melas und Kordelio-Evosmos, im Südwesten Delta und im Westen Chalkidona, zwischen letzteren eine Exklave des Gemeindebezirks Kallithea.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Gemeinde Oreokastro wurde auf Grund der Verwaltungsreform 2010 aus dem Zusammenschluss der Gemeinden Kallithea, Mygdonia und Oreokastro gebildet, diese bilden seitdem die drei Gemeindebezirke. Verwaltungssitz ist die gleichnamige Stadt Oreokastro.[2]

Gemeindebezirk griechischer Name Code Fläche (km²) Einwohner 2011 Stadtbezirke / Ortsgemeinschaften
(Δημοτική /Τοπική Κοινότητα)
Lage
Oreokastro Δημοτική Ενότητα Ωραιοκάστρου 071401 22,034 21.716 Oreokastro
Kallithea Δημοτική Ενότητα Καλλιθέας 071402 97,293 6.110 Pendalofos, Meseo, Nea Filadelfia, Neochorouda
Mygdonia Δημοτική Ενότητα Μυγδονίας 071403 98,985 10.491 Liti, Drymos, Melissochori
Gesamt 0714 218,312 38.317

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)
  2. Kallikratis-Programm, Gesetz 3852/2010, «Νέα Αρχιτεκτονική της Αυτοδιοίκησης και της Αποκεντρωμένης Διοίκησης − Πρόγραμμα Καλλικράτης.» ΦΕΚ 87 A/7.6.2010, Άρθρο 1. Σύσταση δήμων. S. 1789. PDF Online (griechisch)