Hauptmenü öffnen

Selçuk Şahin (Fußballspieler, 1981)

türkischer Fußballspieler

Selçuk Şahin (* 31. Januar 1981 in Tunceli) ist ein türkischer Fußballspieler.

Selçuk Şahin
Сельчук Шахин.jpg
Selçuk Şahin (August 2012)
Personalia
Name Selçuk Şahin
Geburtstag 31. Januar 1981
Geburtsort TunceliTürkei
Größe 189 cm
Position Defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1995–1998 Silifkespor
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–1999 Silifkespor 31 0(1)
1999–2001 Hatayspor 40 0(3)
2001–2003 İstanbulspor 65 0(7)
2003–2015 Fenerbahçe Istanbul 230 (12)
2015–2016 FC Wil 10 0(0)
2016–2017 Gençlerbirliği Ankara 44 0(4)
2017–2018 Göztepe Izmir 27 0(2)
2018–2019 Gençlerbirliği Ankara 28 0(2)
2019– Bursaspor 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2001 Türkei U-20 3 0(0)
2001–2003 Türkei U-21 19 0(2)
2004 Türkei A2 3 0(0)
2003–2011 Türkei 25 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 12. September 2019

KarriereBearbeiten

Im VereinBearbeiten

Şahin arbeitete als Kellner, bevor er Profifußballer wurde. 1999 unterschrieb er beim Zweitligisten Hatayspor seinen ersten Profivertrag. Nach sieben Einsätzen in seiner ersten Saison wurde er 2000/01 Stammspieler und erzielte drei Treffer in 33 Partien. 2001 wechselte er zu Istanbulspor und stand dort in der Saison 2001/02 31 Mal in der Startelf. In der folgenden Spielzeit bestritt er 32 Einsätze von Beginn an. 2003/04 heuerte Selçuk bei Fenerbahçe Istanbul an, absolvierte 25 Ligapartien, schoss dabei ein Tor und gewann mit dem Team die türkische Meisterschaft. In der Saison 2004/05 konnte man den Titel verteidigen.

Mit dem Vertragsende zum Sommer 2015 erhielt er von Fenerbahçe keine Vertragsverlängerung und verließ daraufhin diesen Klub nach 15-jähriger Zugehörigkeit.[1]

Zur Saison 2015/16 verließ Şahin nach zwölfjahriger Zugehörigkeit Fenerbahçe und wechselte zum schweizerischen Verein FC Wil.

Im Frühjahr 2016 kehrte er in die Türkei zurück und heuerte beim Erstligisten Gençlerbirliği Ankara an. Nach eineinhalb Spielzeiten bei den Hauptstädtern zog er im Sommer 2017 zum neuen Erstligisten Göztepe Izmir weiter. Sein Vertrag mit Göztepe wurde nicht verlängert und Şahin kehrte nach einer Saison zurück zu Gençlerbirliği Ankara. Mit diesem Verein wurde er zum Saisonende Vizemeister der TFF 1. Lig und schaffte so den direkten Wiederaufstieg in die Süper Lig. Nach einer fehlgeschlagenen Vertragsverlängerung heuerte er zur neuen Saison beim Zweitligisten Bursaspor an.

In der NationalmannschaftBearbeiten

Nach starken Leistungen bei İstanbulspor wurde er Stammspieler in der türkischen U21-Nationalmannschaft, für die er 19 Einsätze absolvierte und zwei Tore schoss. Beim FIFA-Konföderationenpokal spielte er für die A-Nationalmannschaft und belegte mit dieser den dritten Platz.

ErfolgeBearbeiten

Türkische Nationalmannschaft
Fenerbahçe Istanbul
Gençlerbirliği Ankara

WeblinksBearbeiten

  Commons: Selçuk Şahin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. trtspor.com.tr: "FLAŞ! F.Bahçe'de 5 isimle yollar ayrıldı" (abgerufen am 18. Juni 2015)
  2. Selçuk Şahin in der Datenbank der FIFA (englisch) (abgerufen am 11. April 2014)