SPIE (Unternehmen)

französisches Unternehmen

SPIE ist ein börsennotierter technischer Dienstleister für Gebäude, Anlagen und Infrastrukturen mit Sitz in Cergy-Pontoise bei Paris.

SPIE SA

Logo
Rechtsform Société Anonyme (SA)
ISIN FR0012757854
Gründung 1900
Sitz Cergy-Pontoise, FrankreichFrankreich Frankreich
Leitung Gauthier Louette (CEO)[1]
Mitarbeiterzahl 47.200
Umsatz 6,9 Mrd. Euro (2019)[2]
Branche Technische Dienstleistungen
Website www.spie.com/en

GeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1900 von Édouard Empain gegründet, um die elektrische Infrastruktur der Métro Paris aufzubauen. Diese Geschichte trägt das Unternehmen noch heute im Namen, denn SPIE steht kurz für Société Parisienne pour l'Industrie Electrique (deutsch: Pariser Gesellschaft für die Elektroindustrie).

Im Jahr 1968 fusionierte Spie mit dem Baukonzern „Société de Construction des Batignolles“ zu Spie Batignolles. Nach der Übernahme von Schneider Electric durch Édouard-Jean Empain, einem Enkel von Édouard Empain, wurde Spie Batignolles mit Schneider in der Empain-Schneider Gruppe vereinigt. Mit dem Verkauf aller Unternehmensanteile der Familie Empains an die Paribas-Bank 1981 wurde eine Restrukturierung des Konzerns eingeleitet, in deren Folge der Konzernname in Schneider geändert wurde. Spie Batignolles blieb jedoch Tochter von Schneider. 1997 wurde Spie aus dem Schneider-Konzern ausgegliedert und agierte fortan eigenständig.

Die Übernahme durch den britischen Anlagenbauer Amec 2003 machte Spie unter dem Namen Amec Spie zur kontinentaleuropäischen Vertretung Amecs. Im selben Jahr wurde das Geschäft mit konventionellen Bautätigkeiten, Spie Batignolles, von leitenden Angestellten aus dem Konzern ausgegründet. 2006 wurde Spie an die Beteiligungsgesellschaft PAI partners verkauft.[3] Diese veräußerte Spie 2015 an das Private-Equity-Unternehmen Clayton, Dubilier & Rice weiter.[4]

2015 wurde SPIE in Paris an die Börse gebracht. Hauptaktionäre von SPIE sind der kanadische Infrastrukturinvestor CDPQ mit einem Anteil von 11,9 %, die Beteiligungsgesellschaft FFP mit 5,4 % und Mitarbeitende von SPIE (über Mitarbeiterbeteiligungsprogramme) mit 8,3 % (Stand 31. Dezember 2019).[5]

DienstleistungenBearbeiten

Das Unternehmen bietet technische Dienstleistungen rund um die Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Lösungen im Rahmen der Energiewende sowie der digitalen Transformation seiner Kunden. Die SPIE Gruppe bündelt die Aktivitäten[6] in:

UnternehmensstrukturBearbeiten

SPIE hat das operative Geschäft mit Fokus auf die Länder strukturiert, in welchen das Unternehmen tätig ist. Die jeweiligen Managing Directors der Länder sind neben den Vertretern der Funktionen Teil des Executive Committees[7].

  • SPIE France verantwortet die Aktivitäten in Frankreich.
  • SPIE Deutschland & Zentraleuropa verantwortet die Aktivitäten in Deutschland, Österreich, Polen, der Slowakei, Tschechien und Ungarn.
  • SPIE Switzerland verantwortet die Aktivitäten in der Schweiz.
  • SPIE UK verantwortet die Aktivitäten in Großbritannien.
  • SPIE Nederland verantwortet die Aktivitäten in den Niederlanden.
  • SPIE Belgium verantwortet die Aktivitäten in Belgien und Luxemburg.
  • SPIE Oil & Gas verantwortet das weltweite Öl- und Gas-Geschäft.

Die Reporting-Segmente[8] sind dabei in vier Bereiche gebündelt:

  • France: 39 Prozent des Umsatzes 2019 (umfasst den Hauptteil des Geschäfts von SPIE France)
  • Germany and Central Europe: 33 Prozent des Umsatzes 2019 (umfasst das Geschäft von SPIE Deutschland & Zentraleuropa und SPIE Switzerland)
  • North-Western Europe: 21 Prozent des Umsatzes 2019 (umfasst das Geschäft von SPIE UK, SPIE Nederland und SPIE Belgium)
  • Oil & Gas and Nuclear: 8 Prozent (umfasst das Geschäft von SPIE Oil & Gas und ein Teil von SPIE France)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SPIE: Management Team abgerufen am 15. Juli 2020
  2. SPIE: Profile abgerufen am 15. Juli 2020
  3. PAI partners: SPIE abgerufen am 5. September 2020
  4. Financial Times: PAI sells Spie to buy-out consortium abgerufen am 5. September 2020
  5. SPIE: Capital Structure auf Unternehmenswebsite abgerufen am 5. September 2020
  6. SPIE Annual Report 2019. Abgerufen am 4. September 2020 (englisch).
  7. Management der SPIE Gruppe. Abgerufen am 4. September 2020 (englisch).
  8. SPIE Annual Report 2019. Abgerufen am 4. September 2020 (englisch).