Regierung Kristensen

Regierung Kristensen
43. Kabinett des Königreichs Dänemark
Knud-kristensen.jpg
Ministerpräsident Knud Kristensen
Legislaturperiode 40. (?)
Ernannt durch König Christian X.
Bildung 7. November 1945
Ende 13. November 1947
Dauer 2 Jahre und 6 Tage
Vorgänger Regierung Buhl II
Nachfolger Regierung Hedtoft I
Zusammensetzung
Partei(en) Venstre
Minister 13
Repräsentation

Die Regierung Kristensen (dän. regeringen Kristensen) unter Ministerpräsident Knud Kristensen von der Venstre war vom 7. November 1945 bis zum 13. November 1947 die Regierung Dänemarks. Amtierende Könige waren Christian X. und Friedrich IX.

Die Regierung Kristensen war das 43. dänische Kabinett seit der Märzrevolution und die zweite Regierung nach dem Ende der deutschen Besatzung. Bis auf den parteilosen Außenminister wurden sämtliche Minister von der Venstre gestellt. Innenminister Ejnar Kjær starb im Amt. Es wurde das neue Amt eines Versorgungsministers geschaffen.

KabinettslisteBearbeiten

Ressort Name Partei Amtsperiode
Ministerpräsident Knud Kristensen Venstre
Äußeres Gustav Rasmussen Parteiloser
Finanzen Thorkild Kristensen Venstre
Krieg und Marine (vereint als Verteidigungsminister) Harald Petersen Venstre
Kirche M. Hartling Venstre ad interim: bis zum 12. November 1945
Carl Hermansen Venstre ab dem 12. November 1945
Bildung M. Hartling Venstre
Justiz A. L. H. Elmquist Venstre
Inneres Ejnar Kjær Venstre bis zum 18. Juni 1947
N. Arnth-Jensen Venstre ab dem 30. Juni 1947
öffentliche Arbeiten N. Elgaard Venstre
Landwirtschaft und Fischerei Erik Eriksen Venstre
Industrie, Handel und Seefahrt Jens Villemoes Venstre bis zum 6. September 1947
Axel Kristensen Venstre ab dem 6. September 1947
Versorgung Axel Kristensen Venstre bis zum 24. April 1947
Arbeit und Soziales Søren P. Larsen Venstre bis zum 24. April 1947
Jens Sønderup Venstre ab dem 24. April 1947
besondere Aufgaben Per Federspiel Venstre

QuelleBearbeiten

Siehe auchBearbeiten