Regierung Reedtz-Thott

dänische Regierung 1894-1897
Regierung Reedtz-Thott
18. Kabinett des Königreichs Dänemark
Tage Reedtz-Thott
Konseilspräsident Tage Reedtz-Thott
Legislaturperiode 22.
Ernannt durch König Christian IX.
Bildung 7. August 1894
Ende 23. Mai 1897
Dauer 2 Jahre und 289 Tage
Vorgänger Regierung Estrup
Nachfolger Regierung Hørring
Zusammensetzung
Partei(en) Højre
Minister 8 / 9
Repräsentation

Die konservative Regierung Reedtz-Thott (dän. regeringen Reedtz-Thott) unter Konseilspräsident Tage Reedtz-Thott war die dänische Regierung vom 7. August 1894 bis zum 23. Mai 1897. Amtierender König war Christian IX.

Das Kabinett war das zweite, das von der Højre gestellt wurde und das insgesamt achtzehnte seit der dänischen Märzrevolution. Reedtz-Thott selbst hatte in der vorangehenden Regierung Estrup bereits als Außenminister gedient und hielt diesen Posten auch in seiner eigenen Regierung inne. Die Regierung führte das Amt eines Landwirtschaftsministers ein. Sie bestand aus den folgenden Ministern:

J.M.V. Nellemann bis zum 13. Juni 1896, danach
N.R. Rump
C.A.F. Thomsen bis zum 25. April 1896, danach
J.G.F. Schnack
H.P. Ingerslev bis zum 20. April 1896, danach
H.E. Hørring bis zum 22. Mai 1896
  • Landwirtschaftsminister: K. Sehested ab dem 22. Mai 1896

Siehe auchBearbeiten

QuelleBearbeiten