Rédouane Jiyed

marokkanischer Fußballschiedsrichter

Rédouane Jiyed (arabisch رضوان جيد, DMG Riḍwān Ǧayyid; * 9. April 1979 in Agadir) ist ein marokkanischer Fußballschiedsrichter. Er steht als dieser seit 2009 sowie als Video-Assistent seit 2021 auf der Liste der FIFA-Schiedsrichter.[1]

Rédouane Jiyed
Rédouane Jiyed

Redouane Jiyed (2014)

Persönliches
Name Rédouane Jiyed
Geburtstag 9. April 1979
Geburtsort Agadir, Marokko
Turniere

Karriere

Bearbeiten

International leitet er seit mindestens 2018 Spiele der CAF Champions League sowie seit 2014 Freundschaftsspiele zwischen Nationen. Weiter leitete er neun Partien in vier Ausgaben des Afrika-Cups, darunter das Spiel um Platz 3 2022. Zur Weltmeisterschaft 2022 wurde er ins Aufgebot der Video-Assistenten berufen.[2]

Beim Afrika-Cup 2024 war Jiyed laut Medienberichten und eigenen Angaben als Schiedsrichter erneut für das Spiel um Platz 3 vorgesehen, weigerte sich jedoch, die Ansetzung anzunehmen, aus Protest, dass das Finale nicht an ihn, sondern an Dahane Beida vergeben worden war.[3]

Bearbeiten

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. FIFA (Hrsg.): 2022 Refereeing International Lists. (fifa.com [PDF]).
  2. Lamine Rahhali: Moroccan Referee Redouane Jiyed to Officiate in Qatar World Cup. Morocco World News, abgerufen am 23. September 2022 (englisch).
  3. Rabei Benkiran: L’arbitre marocain Redouane Jiyed: "Ce que j’ai vécu en Côte d’Ivoire m’a frustré". In: lopinion.ma. 14. Februar 2024, abgerufen am 15. Februar 2024 (französisch).