Hauptmenü öffnen

Räterichsbodensee

Stausee in der Schweiz

Der Räterichsbodensee ist ein Stausee im Grimselgebiet im Berner Oberland mit einem Volumen von rund 25 Mio. Kubikmetern. Er liegt auf etwa 1767 m über Meereshöhe. Das Wasser aus dem Räterichsbodensee wird in den Kraftwerken Handeck 2 und Handeck 3 der Kraftwerke Oberhasli genutzt.

Räterichsbodensee
Räterichsbodensee
Räterichsbodensee
Lage: Berner Oberland, Schweiz
Zuflüsse: Aare, Bächlis Bach, Gärstenbach, Bockbach
Abfluss: Aare
Räterichsbodensee (Kanton Bern)
Räterichsbodensee
Koordinaten 668167 / 159720Koordinaten: 46° 35′ 7″ N, 8° 19′ 41″ O; CH1903: 668167 / 159720
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Gewichtsstaumauer
Bauzeit: 1950
Höhe des Absperrbauwerks: 94 m
Höhe über Gewässersohle: 77 m
Höhe der Bauwerkskrone: 1767 m ü. M.
Bauwerksvolumen: 279'000 m³
Kronenlänge: 456 m
Betreiber: Kraftwerke Oberhasli AG, Innertkirchen
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 67 ha
Stauseelänge 1,7 km
Maximale Tiefe 77 m
Einzugsgebiet 130,2 km²
Bemessungshochwasser: 150 m³/s
Karte Räterichsbodensee.png

Im September 2007 wurde auf der Staumauer des Räterichsbodensee das grossformatige Bild der Wasserjungfrau Mélisande des Künstlers Pierre Mettraux vollendet.[1]

Panorama des Räterichsbodensee von der Staumauer des Sees

WeblinksBearbeiten

  Commons: Räterichsbodensee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Idee. Archiviert vom Original am 18. Februar 2011.