Lac de l’Hongrin

Stausee in der Schweiz

Der Lac de l’Hongrin befindet sich im Kanton Waadt in den Gemeinden Château-d’Oex und Ormont-Dessous. Abgearbeitet wird das Wasser im Kraftwerk Veytaux und fliesst anschliessend in den Genfersee.[1] Auf diese Weise wird das Einzugsgebiets des Hongrin, der zum Rhein entwässert, über die Europäische Hauptwasserscheide zum Teil der Rhone zugeführt.

Lac de l’Hongrin
Lac de l'Hongrin.jpg
Geographische Lage Kanton Waadt
Zuflüsse Hongrin, Petit Hongrin, diverse Bergbäche
Abfluss Hongrin
Daten
Koordinaten 569996 / 141561Koordinaten: 46° 25′ 29″ N, 7° 2′ 54″ O; CH1903: 569996 / 141561
Lac de l’Hongrin (Kanton Waadt)
Lac de l’Hongrin
Höhe über Meeresspiegel 1255 m ü. M.
Fläche 1,6 km²
Maximale Tiefe 105 m

Besonderheiten

zwei Bogenstaumauern nebeneinander

Karte Lac de l'Hongrin.png

Zu erreichen ist der Stausee von Osten über La Lécherette, von Südwesten über Corbeyrier oder von Norden her über Montbovon.

Das Gebiet südlich des Lac de l'Hongrin ist militärisches Schiessgebiet, so dass an Wochentagen die Zufahrt oft nur eingeschränkt oder gar nicht möglich ist.

GeschichteBearbeiten

Fertiggestellt wurden die beiden Bogenstaumauern Hongrin Nord und Hongrin Sud im Jahre 1969; die gesamten Bauarbeiten dauerten von 1966 bis 1971.

Technische Daten der StaumauernBearbeiten

Hongrin Nord und Hongrin Sud
Fertigstellung: 1969 1969
Sperrentyp: Bogenstaumauer Bogenstaumauer
Kronenlänge: 325 m 272 m
Höhe: 125 m 90 m
Sperrenvolumen: 235'000 m³ 220'000 m³
Einzugsgebiet: 45,6 km²
Stauvolumen: 53,2 Mio. m³
Oberfläche: 160 ha
Länge: 2,7 km
Kapazität: 100 m³/s
Forces Motrices Hongrin-Léman, Lausanne
 
Lac de l’Hongrin

WeblinksBearbeiten

Commons: Lac de l’Hongrin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Forces Motrices Hongrin-Léman S.A. (FMHL). (Nicht mehr online verfügbar.) Alpiq, archiviert vom Original am 10. November 2012; abgerufen am 10. November 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.alpiq.com