Hauptmenü öffnen

Patrick John Joseph Roberts (* 5. Februar 1997 in London) ist ein englischer Fußballspieler. Der Flügelspieler steht bei Manchester City unter Vertrag und spielt auf Leihbasis bei Norwich City.

Patrick Roberts
Patrick Roberts, Fulham 2014.jpg
Patrick Roberts, 2014
Personalia
Name Patrick John Joseph Roberts
Geburtstag 5. Februar 1997
Geburtsort LondonEngland
Größe 167 cm
Position Flügel
Junioren
Jahre Station
0000–2010 AFC Wimbledon
2010–2014 FC Fulham
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2015 FC Fulham U21 5 0(1)
2014–2015 FC Fulham 19 0(0)
2015–2016 Manchester City U21 1 0(1)
2015– Manchester City 1 0(0)
2016–2018 → Celtic Glasgow (Leihe) 55 (15)
2018–2019 → FC Girona (Leihe) 19 0(0)
2019– → Norwich City (Leihe) 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2012–2013 England U16 7 0(1)
2013–2014 England U17 14 0(7)
2015 England U18 2 0(1)
2014–2016 England U19 16 0(6)
2016–2017 England U20 8 0(4)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 25. August 2019

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Der im Londoner Stadtbezirk Kingston upon Thames geborene Roberts begann seine Karriere beim AFC Wimbledon[1] und wechselte 2010 in die Jugendabteilung des FC Fulham. Obwohl er zu diesem Zeitpunkt noch für die A-Jugend spielberechtigt war, stand er am 15. März 2014 für das Ligaspiel gegen Newcastle United erstmals im Kader der ersten Mannschaft, wurde jedoch nicht eingesetzt. Eine Woche später, am 22. März 2014, kam er schließlich bei der 0:5-Niederlage bei Manchester City zu seinem Debüt in der Premier League, nachdem er in der 55. Minute für Alexander Kačaniklić eingewechselt worden war.[2] Am Ende der Saison 2013/14 stieg Roberts mit dem Verein in die Football League Championship ab, in der er in der Folgesaison häufiger zum Einsatz kam.

Zur Saison 2015/16 wechselte Roberts zu Manchester City.[3] Nachdem er in der Hinrunde nur zu einem Einsatz gekommen war, wurde er im Februar 2016 für anderthalb Jahre an den schottischen Erstligisten Celtic Glasgow verliehen.[4] Am 20. Februar 2016 debütierte er beim 3:0-Heimsieg gegen Inverness Caledonian Thistle in der Scottish Premiership. Bis Saisonende trug er mit sechs Toren aus elf Einsätzen zum Gewinn der schottischen Meisterschaft bei. In der Spielzeit 2016/17 gewann Roberts mit Celtic den Pokal, Ligapokal und erneut die Meisterschaft. Anschließend wurde die Leihe um ein weiteres Jahr verlängert und Roberts gewann mit dem Verein wieder alle nationalen Wettbewerbe. Im Mai 2018 kehrte er zu Manchester City zurück.

Die Spielzeit 2018/19 spielte Roberts auf Leihbasis beim FC Girona in der Primera División. Zur Saison 2019/20 wurde er an Norwich City verliehen.

NationalmannschaftBearbeiten

Roberts debütierte am 27. September 2012 beim 5:0-Sieg gegen Nordirland für die U16-Auswahl des englischen Fußballverbands. Am 28. August 2013 kam er bei der 1:3-Niederlage gegen Portugal erstmals für die U17-Nationalmannschaft zum Einsatz, mit der er im Sommer 2014 die Europameisterschaft in Malta gewinnen konnte. Roberts kam dabei in allen fünf Spielen zum Einsatz, erzielte drei Tore und wurde in das Team des Turniers gewählt. Am 8. September 2014 lief er beim 1:1 gegen Deutschland erstmals für die U19-Auswahl auf. In der Qualifikation zur U19-Europameisterschaft im Juli 2015 in Griechenland erzielte er bei seinem ersten Einsatz, einem 3:0-Sieg gegen Weißrussland, sein erstes Tor und konnte auch in den folgenden Spielen gegen Luxemburg (8:0) und Belgien (4:2) zwei bzw. einen Treffer erzielen.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Patrick Roberts – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Transfer news: Arsenal and Man United to fight for Fulham wonderkid? auf talksport.com vom 4. April 2014, abgerufen am 14. Dezember 2014 (englisch)
  2. Spielbericht auf weltfussball.de, abgerufen am 14. Dezember 2014
  3. Manchester City sign Patrick Roberts from Fulham in £8m deal as young forward joins Fabian Delph on flight to Australia auf dailymail.co.uk vom 19. Juli 2015, abgerufen am 19. Juli 2015 (englisch)
  4. Celtic sign Patrick Roberts & talk to Colin Kazim-Richards auf BBC Sport vom 2. Februar 2016, abgerufen am 2. Februar 2016 (englisch)