Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Ort im Innkreis

Gemeinde in Österreich
Ort im Innkreis
Wappen Österreichkarte
Wappen von Ort im Innkreis
Ort im Innkreis (Österreich)
Ort im Innkreis
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Ried im Innkreis
Kfz-Kennzeichen: RI
Fläche: 11,49 km²
Koordinaten: 48° 19′ N, 13° 26′ OKoordinaten: 48° 18′ 56″ N, 13° 26′ 5″ O
Höhe: 360 m ü. A.
Einwohner: 1.256 (1. Jän. 2017)
Bevölkerungsdichte: 109 Einw. pro km²
Postleitzahl: 4974
Vorwahl: 07751
Gemeindekennziffer: 4 12 20
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ort i.I. 130
Website: www.ort.ooe.gv.at
Politik
Bürgermeister: Walter Reinthaler (FPÖ)
Gemeinderat: (2015)
(19 Mitglieder)
9
6
2
2
Insgesamt 19 Sitze
Lage der Gemeinde Ort im Innkreis im Bezirk Ried im Innkreis
AndrichsfurtAntiesenhofenAurolzmünsterEberschwangEitzingGeiersberg (Oberösterreich)GeinbergGurtenHohenzellKirchdorf am InnKirchheim im InnkreisLambrechtenLohnsburg am KobernaußerwaldMehrnbachMettmachMörschwangMühlheim am InnNeuhofen im InnkreisObernberg am InnOrt im InnkreisPattighamPeterskirchenPrametReichersbergRied im InnkreisSchildornSenftenbachSt. Georgen bei Obernberg am InnSt. Marienkirchen am HausruckSt. Martin im InnkreisTaiskirchen im InnkreisTumeltshamUtzenaichWaldzellWeilbachWippenhamOberösterreichLage der Gemeinde Ort im Innkreis im Bezirk Ried im Innkreis (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Ort im Innkreis ist eine Gemeinde in Oberösterreich im Bezirk Ried im Innkreis im Innviertel mit 1256 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2017). Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Ried im Innkreis.

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Ort im Innkreis liegt auf 360 m Höhe im Innviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 4,5 km, von West nach Ost 5,4 km. Die Gesamtfläche beträgt 11,3 km². 15 % der Fläche sind bewaldet, 74,3 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt.

OrtsteileBearbeiten

Aichberg, Aigen, Bischelsdorf, Kammer, Kellern, Ort im Innkreis, Osternach und Stött.

WappenBearbeiten

Offizielle Beschreibung des Gemeindewappens: In Gold ein grüner, aus dem Schildfuß wachsender Eichenzweig, der von einem blauen Balken mit darin stehenden, silbernen Rauten so überdeckt wird, dass oben drei Blätter und unten zwei Blätter und darüber zwei rote Eicheln sichtbar sind. Die Gemeindefarben sind Grün-Weiß-Grün.

GeschichteBearbeiten

Seit Gründung des Herzogtums Bayern war der Ort bis 1779 bayrisch und kam nach dem Frieden von Teschen mit dem Innviertel (damals 'Innbaiern') zu Österreich. Während der Napoleonischen Kriege wieder kurz bayrisch, gehört er seit 1814 endgültig zu Oberösterreich.

Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum Gau Oberdonau. Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Die Gemeinde pendelt um die 1200 Einwohner-Marke. 1991 hatte die Gemeinde laut Volkszählung 1202 Einwohner, 2001 dann 1191 Einwohner, 2005 wieder 1213 Einwohner.

PolitikBearbeiten

  Teile dieses Abschnitts scheinen seit der Wahl im September 2015 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Bürgermeister ist Walter Reinthaler von der FPÖ.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kath. Pfarrkirche hl. Andreas in Ort im Innkreis
Regelmäßige Veranstaltungen

VerkehrBearbeiten

Eigene Autobahnabfahrt A8

Öffentliche EinrichtungenBearbeiten

Kindergarten, Volksschule, Mehrzweckhalle, Kläranlage

WeblinksBearbeiten