Oblast Tscherkassy

Verwaltungseinheit (Oblast) im Zentrum der Ukraine
Oblast Tscherkassy
Черкаська область/Tscherkaska oblast
Wappen der Oblast Tscherkassy Flagge der Oblast Tscherkassy
Basisdaten
Oblastzentrum: Tscherkassy
Offizielle Sprachen: Ukrainisch
Einwohner: 1.178.266 (2021)
Bevölkerungsdichte: 56,38 Einwohner je km²
in Städten: 57,2 %
Fläche: 20.900 km²
KOATUU: 7100000000
KATOTTH: UA71000000000010357
Kfz-Kennzeichen: CA, IA
Verwaltungsgliederung
Rajone: 4
Städte: 16
durch Oblast verwaltet: 6
durch Rajon verwaltet: 10
Stadtrajone: 2
Siedlungen städtischen Typs: 14
Dörfer: 824
Siedlungen: 101
Kontakt
Adresse: бульвар Шевченка 185
18001 м. Черкаси
Website: Offizielle Website
Karte
Republik MoldauUngarnSerbienRumänienRusslandPolenSlowakeiBelarusOblast WolynOblast RiwneOblast SchytomyrKiewOblast KiewOblast TschernihiwOblast SumyOblast LwiwOblast TernopilOblast ChmelnyzkyjOblast TranskarpatienOblast Iwano-FrankiwskOblast TscherniwziOblast WinnyziaOblast OdessaOblast TscherkassyOblast PoltawaOblast CharkiwOblast LuhanskOblast DonezkOblast KirowohradOblast MykolajiwOblast ChersonOblast DnipropetrowskOblast SaporischschjaAutonome Republik KrimSewastopolKarte
Über dieses Bild
Statistische Informationen

Die Oblast Tscherkassy (ukrainisch Черкаська область Tscherkaska oblast; russisch Черкасская область Tscherkasskaja oblast) im Zentrum der Ukraine besteht seit 1954 und ist die jüngste von 25 Verwaltungseinheiten (Oblaste) des Landes. Sie hat 1.178.266 Einwohner (Anfang 2021; de facto)[1].

GeographieBearbeiten

Es handelt sich um eine hügelige Landschaft mit einer Fläche von 20.900 km² (was etwa der Fläche Hessens entspricht), die hauptsächlich landwirtschaftlich genutzt wird (u. a. Weizen-, Mais- und Sonnenblumenfelder). Die größte Ausdehnung beträgt in Ost-West-Richtung 225 km, wobei die höchste Erhebung im Westen mit 275 m, die tiefste Stelle im Osten mit 100 m Höhe über NN liegt. Dort durchquert auch der Dnipro (russisch: Dnepr) die Oblast, der hier zum Krementschuker Stausee aufgestaut ist (Länge ca. 100 km, Breite ca. 20 km). An diesem Stausee liegt auch die Hauptstadt Tscherkassy. Sie ist administratives, ökonomisches und kulturelles Zentrum der Oblast.

Im Westen grenzt die Oblast Tscherkassy an die Oblast Winnyzja, im Norden an die Oblast Kiew, im Nordosten an die Oblast Poltawa und im Süden an die Oblast Kirowohrad.

GeschichteBearbeiten

Die Oblast entstand am 7. Januar 1954 durch den Zusammenschluss von 29 Rajonen, die vorher den Oblasten Kiew, Kirowohrad, Poltawa und Winnyzja zugeordnet worden waren.[2]

Neben den drei oblastunterstellten Städten Smila, Tscherkassy und Uman waren dies von der Oblast Kiew folgende 20 Rajone (mit ihren gleichnamigen Verwaltungszentren):

6 Rajone der Oblast Poltawa:

2 Rajone der Oblast Kirowohrad:

Rajon der Oblast Winnyzja:

1959 kam es zu Änderungen am Oblastgebiet: der Rajon Slatopil kam wieder zur Oblast Kirowohrad, indem er deren Rajon Nowomyrhorod (heute Teil des Rajons Nowoukrajinka) zugeschlagen wurde. Bis 1964 folgten weitere Gebietsaustausche mit den Nachbaroblasten, ebenso 1971, als der rechts des Dnepr gelegene Teil des damaligen Rajons Perejaslaw-Chmelnyzkyj der Oblast Kiew an den Rajon Kaniw (heute Teil des Rajons Tscherkassy) überging. 1977 wurde Kaniw zu einer Stadt unter Oblastverwaltung ernannt, 1992 folgten Solotonoscha und Watutine.

Größte StädteBearbeiten

Stadt Ukrainischer Name Russischer Name Einwohner
1. Januar 2021
Tscherkassy Черкаси Черкассы 272.651
Uman Умань Умань 82.154
Smila Сміла Смела 66.475
Solotonoscha Золотоноша Золотоноша 27.458
Kaniw Канів Канев 23.503
Korsun-Schewtschenkiwskyj Корсунь-Шевченківський Корсунь-Шевченковский 17.474
Schpola Шпола Шпола 16.573
Swenyhorodka Звенигородка Звенигородка 16.490
Watutine Ватутіне Ватутино 16.096
Schaschkiw Жашків Жашков 13.355
Horodyschtsche Городище Городище 13.304
Talne Тальне Тальное 13.012
Kamjanka Камьянка Каменка 11.146
Chrystyniwka Христинівка Христиновка 10.068
Tschyhyryn Чигирин Чигирин 8.664
Monastyryschtsche Монастирище Монастырище 8.425
Mankiwka Маньківка Маньковка 7.567
Lyssjanka Лисянка Лысянка 7.517
Tschornobaj Чорнобай Чернобай 7.018
Quellen:Ukrainisches Amt für Statistik, Seite 45 und Sekundärquelle City Population

Administrative UnterteilungBearbeiten

Die Oblast Tscherkassy ist verwaltungstechnisch in 4 Rajone unterteilt; bis zur großen Rajonsreform am 18. Juli 2020[3] war sie in 20 Rajone sowie 6 direkt der Oblastverwaltung unterstehende (rajonfreie) Städte unterteilt. Dies waren die Städte Kaniw, Smila, Solotonoscha, Uman, Watutine sowie das namensgebende Verwaltungszentrum der Oblast, die Stadt Tscherkassy.

Rajone der Oblast Tscherkassy mit deren VerwaltungszentrenBearbeiten

Solotonoscha
Swenyhorodka
Tscherkassy
Uman
Karte der Rajone der Oblast mit ihren gleichnamigen Verwaltungszentren
Rajone der Oblast Tscherkassy
Deutsche Bezeichnung Ukrainische Bezeichnung Verwaltungszentrum Weitere frühere (bis 2020) Rajonzentren und rajonfreie Städte
Rajon Solotonoscha Золотоніський район
Solotoniskyj rajon
Solotonoscha
(Stadt)
Drabiw, Tschornobaj
Rajon Swenyhorodka Звенигородський район
Swenyhorodskyj rajon
Swenyhorodka
(Stadt)
Katerynopil, Lyssjanka, Schpola, Talne, Watutine
Rajon Tscherkassy Черкаський район
Tscherkaskyj rajon
Tscherkassy
(Stadt)
Horodyschtsche, Kamjanka, Korsun-Schewtschenkiwskyj, Kaniw, Smila, Tschyhyryn
Rajon Uman Уманський район
Umanskyj rajon
Uman
(Stadt)
Chrystyniwka, Mankiwka, Monastyryschtsche, Schaschkiw

Bis 2020 gab es folgende Rajonsaufteilung:

 
Karte der Rajone und rajonfreien Städte der Oblast (bis 2020)
Rajone der Oblast Tscherkassy bis 2020
Deutsche Bezeichnung Ukrainische Bezeichnung Verwaltungszentrum 2020 (überwiegend) aufgegangen in
Rajon Chrystyniwka Христинівський район
Chrystyniwskyj rajon
Chrystyniwka
(Stadt)
Rajon Uman
Rajon Drabiw Драбівський район
Drabiwskyj rajon
Drabiw
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Solotonoscha
Rajon Horodyschtsche Городищенський район
Horodyschtschenskyj rajon
Horodyschtsche
(Stadt)
Rajon Tscherkassy
Rajon Kamjanka Кам'янський район
Kamjanskyj rajon
Kamjanka
(Stadt)
Rajon Tscherkassy
Rajon Kaniw Канівський район
Kaniwskyj rajon
Kaniw
(Stadt)
Rajon Tscherkassy
Rajon Katerynopil Катеринопільський район
Katerynopilskyj rajon
Katerynopil
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Swenyhorodka
Rajon Korsun-Schewtschenkiwskyj Корсунь-Шевченківський район
Korsun-Schewtschenkiwskyj rajon
Korsun-Schewtschenkiwskyj
(Stadt)
Rajon Swenyhorodka1
Rajon Lyssjanka Лисянський район
Lyssjanskyj rajon
Lyssjanka
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Swenyhorodka
Rajon Mankiwka Маньківський район
Mankiwskyj rajon
Mankiwka
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Uman
Rajon Monastyryschtsche Монастирищенський район
Monastyryschtschenskyj rajon
Monastyryschtsche
(Stadt)
Rajon Uman
Rajon Schaschkiw Жашківський район
Schaschkiwskyj rajon
Schaschkiw
(Stadt)
Rajon Uman
Rajon Schpola Шполянський район
Schpoljanskyj rajon
Schpola
(Stadt)
Rajon Swenyhorodka
Rajon Smila Смілянський район
Smiljanskyj rajon
Smila
(Stadt)
Rajon Tscherkassy
Rajon Solotonoscha Золотоніський район
Solotoniskyj rajon
Solotonoscha
(Stadt)
Rajon Solotonoscha
Rajon Swenyhorodka Звенигородський район
Swenyhorodskyj rajon
Swenyhorodka
(Stadt)
Rajon Swenyhorodka
Rajon Talne Тальнівський район
Talniwskyj rajon
Talne
(Stadt)
Rajon Swenyhorodka
Rajon Tscherkassy Черкаський район
Tscherkaskyj rajon
Tscherkassy
(Stadt)
Rajon Tscherkassy
Rajon Tschornobaj Чорнобаївський район
Tschornobajiwskyj rajon
Tschornobaj
(Siedlung städtischen Typs)
Rajon Solotonoscha
Rajon Tschyhyryn Чигиринський район
Tschyhyrynskyj rajon
Tschyhyryn
(Stadt)
Rajon Tscherkassy
Rajon Uman Уманський район
Umanskyj rajon
Uman
(Stadt)
Rajon Uman
1 kleinerer Teil mit Verwaltungszentrum Korsun-Schewtschenkiwskyj zum Rajon Tscherkassy

BevölkerungBearbeiten

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Die Oblast wurde im Jahr 1954 in heutigem Umfang gegründet. Bereits in den Zeiten der Sowjetunion gab es fast kein Bevölkerungswachstum. Seither nimmt die Einwohnerschaft ständig ab. Die städtische Bevölkerung sank seit 1989 um 16,75 %, die Zahl der Bewohner auf dem Land nahm um 30,14 % ab. Seit der Jahrtausendwende verlor der Oblast rund 260.000 Bewohner oder 18,06 % der Bevölkerung.

rot: Volkszählungen in der Sowjetunion (bis 1989) und der Ukraine (2001); grün: Schätzungen des Ukrainischen Statistisches Amtes, jeweils 1. Januar[4]

Volksgruppen und SprachenBearbeiten

Die Ukrainer stellten bei der letzten Volkszählung 2001 in fast allen Städten und Rajons eine deutliche Bevölkerungsmehrheit. Der Anteil der Russen, Belarussen und Juden ist seit 1989 erheblich gesunken, während der Anteil der Ukrainer deutlich gestiegen ist. Russische Minderheiten leben fast gänzlich in den Städten und den städtischen Vororten[5].

Nationalität Einwohner 1989 (%) 2001 (%) Veränderung (%)[6]
Ukrainer 1.301.183 90,5 93,1 −5,8 %
Russen 75.577 8,0 5,4 −38,2 %
Weißrussen 3.961 0,4 0,3 −37,3 %
Muttersprache 2001 (%)[7]
Ukrainisch 92,49
Russisch 6,66

WeblinksBearbeiten

Commons: Oblast Tscherkassy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Державна служба статистики України. In: www.ukrstat.gov.ua. Abgerufen am 12. April 2022.
  2. Указ Президиума ВС СССР от 7.01.1954 об образовании в составе Украинской ССР Черкасской области
  3. Верховна Рада України; Постанова від від 17.07.2020 № 807-IX Про утворення та ліквідацію районів
  4. http://database.ukrcensus.gov.ua/Mult/Dialog/varval.asp?ma=02_01&path=../Database/PASPORT/2/&search=VINNYTSKA%20OBLAST&lang=2&multilang=en
  5. Bevölkerung nach Volksgruppen nach der Volkszählung 2001
  6. http://2001.ukrcensus.gov.ua/eng/results/general/nationality/
  7. http://www.ukrcensus.gov.ua/eng/