Nuevo León

mexikanischer Bundesstaat
Nuevo León
Freier und Souveräner Staat Nuevo León
Estado Libre y Soberano de Nuevo León
Coat of arms of Nuevo Leon.svg
Vereinigte StaatenGuatemalaBelizeHondurasEl SalvadorBaja CaliforniaBaja California SurSonoraChihuahuaSinaloaDurangoCoahuilaNuevo LeónTamaulipasZacatecasNayaritColimaColimaAguascalientesGuanajuatoMichoacánMexiko-StadtTlaxcalaMorelosGuerreroMichoacánHidalgoPueblaQuerétaroMéxicoJaliscoSan Luis PotosíVeracruzOaxacaTabascoCampecheChiapasQuintana RooCampecheYucatánKarte
Über dieses Bild
Hauptstadt Monterrey
Fläche 64.924 km² (Rang 13)
Einwohnerzahl 5.784.442 (Rang 7)
Bevölkerungsdichte 89,1 Einwohner pro km²
(Zensus 2020)
Gouverneur Jaime Rodriguez Calderón (unabhängig)
(2015–2021)
Bundesabgeordnete PAN = 5
PES = 3
Partido del Trabajo = 2
Morena = 1
PRI = 1
(12 Bundeswahlkreise)
Senatoren MC = 2
PAN = 1
ISO 3166-2 MX-NLE
Postalische Abkürzung N.L.
Website www.nl.gob.mx

Nuevo León [ˈnweβo leˈon], offiziell Freier und Souveräner Staat Nuevo León (spanisch Estado Libre y Soberano de Nuevo León), ist ein Bundesstaat im nördlichen Mexiko. Hauptstadt ist Monterrey.

Monterrey

GeographieBearbeiten

Nuevo León grenzt an die Bundesstaaten Tamaulipas im Osten, an Zacatecas und San Luis Potosí im Süden und an Coahuila im Westen und teilt 15 km Grenze mit dem US-Bundesstaat Texas.

Er hat 5 Mio. Einwohner auf 64.924 km². Hauptstadt und einziges Ballungszentrum von Bedeutung ist Monterrey. Untergliedert ist Nuevo León in 51 Municipios.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohnerzahl
1950 740.191
1960 1.078.848
1970 1.694.689
1980 2.513.044
1990 3.098.736
1995 3.550.114
2000 3.834.141
2005 4.199.292
2010 4.653.458
2015 5.119.504
2020[1] 5.784.442

GeschichteBearbeiten

König Philipp II von Spanien ermächtigte Luis de Carvajal y de la Cueva im Jahr 1582, eine neue unabhängige Kolonie in Neuspanien (Nueva España, das damalige Mexiko) zu gründen, welche sich Nuevo Reino de León nennen sollte. Carvajal landete in Neuspanien mit hundert zum Katholizismus bekehrten portugiesischen Juden an Bord der Santa Catarina. Er gründete die Siedlung San Luis Rey de Francia, das heutige Monterrey. Nuevo León wurde zur Provinz im Vizekönigreich Neuspanien; ein Gouverneur stand an der Spitze der Verwaltung. Ab 1822 ging die Provinz als Bundesstaat in das Kaiserreich Mexiko ein. Nach der Machtübernahme durch Santa Anna wurden Nuevo Leóns Rechte als Bundesstaat beschränkt. 1840 war Nuevo León Teil der kurzlebigen Republik Rio Grande. Nach der Abschaffung dieses Staates wurde Nuevo León wieder Provinz Mexikos.

Seit den 1980er Jahren schreibt das dort befindliche Staatsgefängnis Nuveo León immer wieder Negativschlagzeilen.

Wirtschaft und EntwicklungBearbeiten

Der Bundesstaat profitiert von der wirtschaftsstarken Metropolregion Monterrey und der Nähe zu den Vereinigten Staaten, deshalb gehört er zu den wohlhabendsten und am höchsten entwickelten Staaten des Landes.

Mit einem Wert von 0,799 erreicht Nuevo León 2015 den 2. Platz unter den 31 Bundesstaaten Mexikos im Index der menschlichen Entwicklung.[2]

PartnerschaftenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Nuevo León – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mexiko: Bundesstaaten und Großstädte - Einwohnerzahlen, Karten, Grafiken, Wetter und Web-Informationen. Abgerufen am 2. September 2021.
  2. Sub-national HDI - Area Database - Global Data Lab. Abgerufen am 12. August 2018 (englisch).
  3. Chongqing Municipal Government

Koordinaten: 25° 34′ N, 99° 58′ W