Hauptmenü öffnen

Noah Bowman

kanadischer Freistil-Skifahrer
Noah Bowman Freestyle-Skiing
Nation KanadaKanada Kanada
Geburtstag 8. Mai 1992
Geburtsort Calgary
Karriere
Disziplin Halfpipe
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
X-Games 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
FIS Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften
0Bronze0 2019 Park City Halfpipe
Logo der Winter-X-Games X-Games
0Silber0 2012 Aspen Superpipe
0Bronze0 2017 Aspen Superpipe
Platzierungen im Freestyle-Skiing-Weltcup
 Debüt im Weltcup 11. Januar 2009
 Gesamtweltcup 18. (2017/18)
 Halfpipe-Weltcup 3. (2017/18)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Halfpipe 1 3 1
letzte Änderung: 10. November 2019

Noah Bowman (* 8. Mai 1992 in Calgary) ist ein kanadischer Freestyle-Skier. Er startet in der Disziplin Halfpipe.

WerdegangBearbeiten

Bowman debütierte im Freestyle-Skiing-Weltcup im Januar 2009 in Les Contamines und belegte dabei den 19. Rang. Seit der Saison 2009/10 nimmt er ebenfalls an Wettbewerben der AFP World Tour teil. Dabei erreichte er im August 2010 mit dem dritten Rang bei den New Zealand Freeski Open in Cardrona seine erste Podestplatzierung. Im selben Monat wurde er in Cardrona Juniorenweltmeister. Bei den Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften 2011 in Park City belegte er den 11. Platz. In der Saison 2011/12, die er auf den vierten Rang im Halfpipe-Weltcup beendete, kam er beim US Grand Prix und Weltcup in Mammoth auf den zweiten Rang. Bei den Winter-X-Games 2012 in Aspen gewann er die Silbermedaille. Im März 2013 erreichte er bei den Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften 2013 in Voss den zehnten Platz. Im selben Monat kam er beim in Sierra Nevada auf den dritten Rang. In der Saison 2013/14 kam er beim Weltcup in Calgary auf den zweiten Platz. Bei seiner ersten Olympiateilnahme 2014 in Sotschi wurde er Fünfter im erstmals ausgetragenen Halfpipe-Wettbewerb.

Bei den Winter-X-Games 2017 in Aspen gewann er die Bronzemedaille auf der Superpipe. Im März 2017 wurde er bei den Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften in Sierra Nevada Sechster. In der Saison 2017/18 kam er in Copper Mountain auf den zweiten und Tignes auf den ersten Platz und belegte damit den 18. Platz im Gesamtweltcup und den dritten Rang im Halfpipe-Weltcup. Bei den Winter-X-Games 2018 in Aspen wurde er Sechster und bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang Fünfter.

Bei den Weltmeisterschaften 2019 in Park City gewann Bowman die Bronzemedaille.

WeblinksBearbeiten