Nissan Saurus Jr.

Rennwagen als Bausatz aus Japan

Der Nissan Saurus Jr. (interne Bezeichnung: NSJ-91) ist ein Rennwagen, der von Nissan nur für den Markencup Saurus Jr. Cup auf dem Tsukuba Circuit in Japan hergestellt wurde. Ab 1991 war er für ¥ 2,3 Mio. als Bausatz (Kit Car) oder für ¥ 2,7 Mio. als fertiges Fahrzeug erhältlich.

Nissan
Bild nicht vorhanden
Saurus Jr.
Produktionszeitraum: 1991
Klasse: Rennwagen
Karosserieversionen: Monoposto
Motoren: Ottomotor:
1,0 Liter (51 kW)
Länge: 3200 mm
Breite: 1440 mm
Höhe: 1090 mm
Radstand: 2100 mm
Leergewicht: 400 kg

TechnikBearbeiten

Der Saurus Jr. wird von einem quer hinter dem Fahrersitz eingebauten Reihenvierzylindermotor Typ Nissan MA10E mit einer obenliegenden Nockenwelle (SOHC) sowie einem Hubraum von 987 cm³ angetrieben. Er entwickelt 69 PS (51 kW) bei 5600 min−1 und ist mit einem manuellen Transaxle-Fünfganggetriebe, Typ RS5F31V, kombiniert. Dieses Getriebe war bis auf ein Teil baugleich mit dem des March R.

Vorder- und Hinterachse sind an Querlenkern aufgehängt. Die Reifendimension ist 175/60 R14. Die Lenkung ist als Zahnstangenlenkung ausgeführt. Das einsitzige Monocoque hat einen Rohrrahmen mit Überrollbügel und eine offene Kunststoffkarosserie.

SonderausstattungenBearbeiten

Als Sonderausstattungen für den Saurus Jr. waren nur ein Spiegel und ein Heckspoiler verfügbar. Außerdem konnten verschiedene Felgen und Reifen gewählt werden.

WeblinksBearbeiten