Nissan Juke
Produktionszeitraum: seit 2010
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi

Der Nissan Juke ist ein Sport Utility Vehicle des japanischen Automobilherstellers Nissan. Er wird seit 2010 im englischen Werk der Nissan Motor Manufacturing (UK) Ltd. bei Washington auf einer Plattform der Renault-Nissan-Allianz gebaut. Am 9. Oktober 2010 fand die Markteinführung in Deutschland statt. Die zweite Generation wurde am 3. September 2019 vorgestellt. Sie soll zum Jahresende 2019 auf den Markt kommen.[1]

Juke (2010–2019)Bearbeiten

1. Generation

Nissan Juke (2010–2019)

Produktionszeitraum: 2010–2019
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,2–1,6 Liter
(69–160 kW)
Dieselmotoren:
1,5 Liter (81 kW)
Länge: 4135–4165 mm
Breite: 1765–1770 mm
Höhe: 1565 mm
Radstand: 2530 mm
Leergewicht: 1237–1469 kg
Sterne im Euro NCAP-Crashtest[2]  

Auf dem Genfer Auto-Salon 2009 wurde eine seriennahe Studie des Juke als Nissan Qazana vorgestellt. Die Serienversion wurde im Oktober 2010 eingeführt.

Seit Oktober 2014 wird in China eine Abwandlung des Nissan Juke als Infiniti ESQ angeboten.

Ab Anfang 2013 gab es den Nissan Juke Nismo, der mit einem leistungsgesteigerten 1.6-Liter-Turbomotor 147 kW (200 PS) und 250 Nm leistet. Die Vorderradantrieb-Variante des Juke Nismo beschleunigt in 7,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h. Die ebenfalls erhältliche Allrad-Variante benötigt 8,2 Sekunden und läuft exakt 200 km/h schnell.[3]

Auf dem Genfer Salon 2014 wurde die Modellpflege präsentiert; seitdem war ein großes Glasschiebedach erhältlich.[4] Bis zum November 2014 wurden weltweit etwa 500.000 Juke verkauft.[5] Die bislang stärkste Version des Nissan Juke wurde Ende 2014 präsentiert: Der Juke Nismo RS bringt es mit einem 1,6-Liter-Turbobenziner auf nunmehr 160 kW (218 PS) und 280 Nm. Der Durchmesser seiner vorderen Bremsscheiben beträgt 320 mm.[4] Der Verkaufsstart des Nismo RS erfolgte am 17. Januar 2015 zu Preisen ab 28.200 Euro.[6]

Es gab auch Sondermodelle wie beispielsweise 2012 3.000 Exemplare des Ministry of Sound.[7]

Bis Mitte Oktober 2019 wurden weltweit etwa eine Million Jukes verkauft.[8]

AußenlackierungenBearbeiten

Für den Nissan Juke werden zehn verschiedene Lackierungen angeboten.

Pearl White
Solid White
Silver Grey
Dark Metallic Grey
Sunlight Yellow
Ink Blue
Solid Red
New Red
Garnet Black
Black Metallic

Technische DatenBearbeiten

Der cw-Wert beträgt 0,35.[9]

1.6 1.6 DIG-T 1.6 DIG-T (Nismo) 1.6 DIG-T (Nismo RS) 1.2 DIG-T 1.5 dCi DPF
Bauzeitraum: 02/2013–06/2018 seit 07/2018 10/2010–06/2018 10/2010–06/2018 03/2013–05/2014 seit 01/2015 09/2014–06/2018 10/2010–06/2013 seit 07/2013
Motortyp: Vierzylinder-Ottomotor in Reihenbauart Vierzylinder-Dieselmotor in Reihenbauart, Common-Rail-Einspritzung
Motoraufladung: Turbolader
Hubraum: 1598 cm³ 1618 cm³ 1197 cm³ 1461 cm³
max. Leistung
bei min−1:
69 kW (94 PS)
5400
83 kW (112 PS)
5600
86 kW (117 PS)
6000
140 kW (190 PS)
5600
147 kW (200 PS)
6000
160 kW (218 PS) [157 kW (214 PS)]
6000 [6000]
85 kW (115 PS)
6000
81 kW (110 PS)
4000
max. Drehmoment
bei min−1:
140 Nm
3200–4400
144 Nm
4000
157 Nm
4000
240 Nm
2000–5600
250 Nm
2400–4800
280 Nm [250 Nm]
3600–4800 [2400–6000]
190 Nm
1900–4000
240 Nm
1750
260 Nm
1750–2500
Antriebsart, serienmäßig: Vorderradantrieb
Antriebsart, optional: Allradantrieb
Getriebeart, serienmäßig: 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebeart, optional: CVT-Automatik
Leergewicht: 1195–1225 kg 1173–1248 (1203–1277) kg 1215–1272 (1217–1290) kg 1325–1350 [1455–1475] kg 1325–1350 [1455–1475] kg 1342 [1469] kg 1236 kg 1320–1360 kg
maximale Zuladung: 420–450 kg 395–482 (395–487) kg 380–458 kg 385–410 kg 385–410 kg 385 kg 390–430 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h: 12,0 s 12,5 (12,3) s 11,1 (11,5) s 8,0 [8,4] s 7,8 [8,2] s 7,0 [8,0] s 10,8 s 11,2 s
Höchstgeschwindigkeit: 168 km/h 178 (170) km/h 215 [200] km/h 215 [200] km/h 220 [200] km/h 178 km/h 175 km/h
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert):
6,0 l Super 7,1–7,3 (6,5–6,8 l) Super 6,0 (6,3 l) Super 6,9 [7,4] l Super 6,9 [7,4] l Super 7,2 [7,4] l Super 5,6 l Super 4,8 l Diesel 4,2 l Diesel
CO2-Emission, kombiniert: 138 g/km 159–167 (149–155) g/km 139 (145) g/km 159 [175] g/km 159–169 [175] g/km 165 [169] g/km 129 g/km 124 g/km 109 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation: Euro 5
(ab 09/2015: Euro 6)
Euro 6d-TEMP Euro 5
(ab 09/2015: Euro 6)
Euro 5 Euro 5
(ab 09/2015: Euro 6)
Euro 5 Euro 5
(ab 09/2015: Euro 6)
  • Werte in [ ] gelten für Allrad und Werte mit ( ) für Automatik.

Juke (seit 2019)Bearbeiten

2. Generation
Produktionszeitraum: seit 2019
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,0 Liter
(84–86 kW)
Länge: 4210 mm
Breite: 1800 mm
Höhe: 1595 mm
Radstand: 2636 mm
Leergewicht: 1182–1343 kg
Sterne im Euro NCAP-Crashtest[10]  
 
Heckansicht
 
Innenansicht

Die zweite Generation des Juke wurde Anfang September 2019 vorgestellt. Sie basiert nun auf der Renault-Nissan CMF-B-Plattform, die mit dem Renault Clio V eingeführt wurde. Auch der im Sommer 2019 vorgestellte Renault Captur II nutzt sie. Seit dem 12. September 2019 kann das SUV zu Preisen ab 18.990 Euro bestellt werden. Außerdem ist seit Marktstart eine in Deutschland auf 50 Exemplare (Europa 500 Stück) limitierte Premiere Edition mit Vollausstattung erhältlich; dies beinhaltet 19 Zoll-Leichtmetallfelgen.[11] Die Editionsmodelle haben neben Farbelementen in Fuji-Rot auch ein Schild mit entsprechender Nummer.[12]

Im Vergleich zum Vorgängermodell ist der neue Juke größer geworden; dabei wuchs der Radstand um zehn Zentimeter. Das Gewicht konnte um 23 kg verringert werden.[11]

Zunächst wird das Fahrzeug ausschließlich von einem Einliter-Dreizylinder-Ottomotor mit 86 kW (117 PS) über die Vorderräder angetrieben. Dieser Antrieb mit Turbolader debütierte Anfang 2019 in der fünften Generation des Micra. Serienmäßig hat das SUV ein 6-Gang-Schaltgetriebe, gegen Aufpreis ist ein 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich.[11] Seit November 2020 erfüllt der Antrieb die Abgasnorm Euro 6d. Mit dieser Umstellung sinkt die Leistung auf 84 kW (114 PS).[13]

Technische DatenBearbeiten

1.0 DIG-T
Bauzeitraum seit 11/2020 09/2019–10/2020
Motorkenndaten
Motortyp R3-Ottomotor
Hubraum 999 cm³
Motoraufladung Turbolader
Verdichtungsverhältnis 10,5 : 1
max. Leistung bei min−1 84 kW (114 PS) / 5000 86 kW (117 PS) / 5250
max. Drehmoment bei min−1 200 Nm / 3000 180 Nm / 1750–4000
200 Nm (Overboost für 20 s)[11]
Kraftübertragung
Antrieb Vorderradantrieb
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional [7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe]
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
[180 km/h]
Beschleunigung, 0–100 km/h 10,7 s
[11,8 s]
10,4 s
[11,1 s]
Kraftstoffverbrauch auf 100 km
(kombiniert)
5,0–5,2 l Super
[5,0–5,2 l Super]
4,9 l Super
[4,8 l Super]
CO2-Emissionen (kombiniert) 113–118 g/km
[114–119 g/km]
112 g/km
[110 g/km]
Leergewicht 1262–1320 kg
[1286–1343 kg]
1182–1257 kg
Tankinhalt 46 l
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 6d Euro 6d-TEMP

ZulassungszahlenBearbeiten

Im ersten vollen Verkaufsjahr 2011 wurden in der Bundesrepublik 10.593 Juke neu zugelassen. Seitdem sind die Zulassungszahlen rückläufig. Bis Dezember 2019 wurden in Deutschland insgesamt 71.256 Fahrzeuge zugelassen.

TriviaBearbeiten

Auf der Rückseite der kambodschanischen 500-Riel-Banknote, die seit 2014 herausgegeben wird, ist ein Nissan Juke abgebildet.[14]

WeblinksBearbeiten

Commons: Nissan Juke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nissan Juke: Nissan Juke (2020): Neue Generation ist deutlich größer. Abgerufen am 3. September 2019.
  2. NCAP-Crash-Test Nissan Juke (2011)
  3. Nissan Juke Nismo: Der kleine Muskelprotz. Speed Heads. 1. Oktober 2012. Abgerufen am 14. Januar 2015.
  4. a b auto-motor-und-sport.de vom 5. März 2014, Design-Outlaw im frischen Look, abgerufen am 26. Oktober 2019.
  5. welt.de vom 28. November 2014, Den Nissan Juke kann nur sein Aussehen stoppen, abgerufen am 26. Oktober 2019.
  6. Nissan Juke Nismo RS 2015: Jetzt mit der Power des VW Golf GTI. Speed Heads. 19. Dezember 2014. Abgerufen am 14. Januar 2015.
  7. germany.nissannews.com vom 26. September 2012, Nissan Juke – Limitiertes Sondermodell in Kooperation mit MINISTRY OF SOUND, abgerufen am 26. Oktober 2019.
  8. de.motor1.com vom 14. Oktober 2019, Nissan Juke (2020) im Test: Populärer Provokateur, abgerufen am 27. Oktober 2019.
  9. autozeitung.de vom 13. April 2013, Weiße Weste, abgerufen am 26. Oktober 2019.
  10. NCAP-Crash-Test Nissan Juke (2019)
  11. a b c d Holger Wittich, Marcel Sommer: Nissan Juke (2020): Neuer Crossover ab 18.990 Euro. In: auto-motor-und-sport.de. 16. September 2019, abgerufen am 26. September 2019.
  12. Deutsche Nissan-Webseite zur Premiere Edition, abgerufen am 26. Oktobder 2019.
  13. Byron Mathioudakis: Nissan Juke 2021 review: ST+. In: carsguide.com.au. 19. November 2020, abgerufen am 19. November 2020 (englisch).
  14. https://twitter.com/sstrangio/status/555908972947857408. Abgerufen am 22. November 2020.