Nikita Starostin

russisch-deutscher Eiskunstläufer
Nikita Starostin

Nikita Starostin (2019)

Nation Russland Russland
Deutschland Deutschland (ab 2018)
Geburtstag 13. Juni 2002 (21 Jahre)
Geburtsort Sankt PetersburgRussland
Größe 168 cm
Karriere
Disziplin Einzellauf
Verein ERC Westfalen
Trainer Jorik Hendrickx, Adam Solya
Ehemalige Trainer Julija Kulibanowa,
Swetlana Knorr
Choreograf Adam Solya,
Juri Ananian
Status aktiv
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 217,87 WM 2023
 Kür 145,08 Icechallenge 2022
 Kurzprogramm 75,78 Cup of Austria 2021
letzte Änderung: 28. März 2023

Nikita Maximowitsch Starostin (russisch Никита Максимович Старостин; * 13. Juni 2002 in Sankt Petersburg, Russland) ist ein ehemals russischer, jetzt deutscher Eiskunstläufer, der im Einzellauf antritt. Er ist der Deutsche Meister des Jahres 2023.

Sportliche Karriere Bearbeiten

Nikita Starostin begann 2009 mit dem Eiskunstlauf. Bei der CS Tallinn Trophy 2016 gewann er als Junior für Russland die Bronzemedaille. 2018 zog er nach Deutschland und wiederholte 2018 die Bronzemedaille bei der CS Tallinn Trophy. Er trainierte im EC Oberstdorf bei Julija Kulibanowa und gewann die Silbermedaille bei den deutschen Juniorenmeisterschaften. Nach einer Pause in der Saison 2020/21 wechselte er zur Saison 2021/22 von den Junioren- zu den Erwachsenen-Wettbewerben. Er trainiert seitdem im ERC Westfalen sowie bei Jorik Hendrickx in Antwerpen. Seine Choreografien entwickelt der ungarische Tänzer und Choreograf Adam Solya.

Bei seinen ersten Deutschen Eiskunstlaufmeisterschaften gewann Starostin mit seinem Kurzprogramm zu dem Lied Latch der Band Disclosure und seiner Kür zu Stay von Scott Alan die Bronzemedaille. 2022 trat Starostin für Deutschland bei den Europameisterschaften und Weltmeisterschaften an, wo er den 13. bzw. 22. Platz erreichte.

In der Saison 2022/23 trat Starostin mit einem Kurzprogramm zu Maria aus dem Musical West Side Story und einer Kür zu Jamiroquai an. Er gewann die Bronzemedaille bei der Icechallenge und im Januar 2023 die Deutsche Meisterschaften. Er vertrat Deutschland bei den Europameisterschaften 2023, wo er den 15. Platz erreichte. Bei den Weltmeisterschaften 2023 erzielte er eine neue persönliche Bestleistung und belegte Platz 19.

Ergebnisse Bearbeiten

Für Deutschland

Meisterschaft / Saison 2017/18 2018/19 2019/20 2020/21 2021/22 2022/23
Weltmeisterschaften 22. 19.
Europameisterschaften 13. 15.
Deutsche Meisterschaften 3. 1.
Challenger-Serie / Saison 2017/18 2018/19 2019/20 2020/21 2021/22 2022/23
Nebelhorn Trophy 9.
Icechallenge 8. 3.
Lombardia Trophy 12.
Finlandia Trophy 12. 15.
Juniorenwettbewerb / Saison 2017/18 2018/19 2019/20 2020/21 2021/22 2022/23
Juniorenweltmeisterschaften 24.
Junior CS Tallinn Trophy 3.
Junior Grand Prix Slowenien 12.
Junior Grand Prix Russland 16.
Deutsche Juniorenmeisterschaften 7. 2.

Für Russland

Juniorenwettbewerb / Saison 2016/17
Junior CS Tallinn Trophy 3.

Weblinks Bearbeiten

Commons: Nikita Starostin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien