Georg Zachariades

österreichischer Eiskunstläufer
Georg Zachariades
Nation Osterreich Kaisertum Österreich
Geburtstag 29 Februar 1868
Sterbedatum nach 1943
Karriere
Disziplin Einzellauf
Medaillenspiegel
EM-Medaillen 0 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 2 × Bronzemedaille
 Europameisterschaften
Bronze Wien 1892 Herren
Bronze Berlin 1893 Herren
 

Georg Zachariades (* 29. Februar 1868; † nach 1943) war ein österreichischer Unternehmer griechischer Abstammung und Gründer der Wiener Automobil-Fabrik, Eiskunstläufer und Radrennfahrer. Er wirkte auch am Werk Spuren auf dem Eise von Demeter Diamantidi mit.

Eiskunstlauf Bearbeiten

Zachariades wurde 1892 und 1893 deutscher Meister im Eiskunstlauf der Herren und 1894 Vizemeister hinter Gustav Hügel. Er nahm an drei Europameisterschaften teil und errang 1892 hinter Eduard Engelmann und Tibor von Földváry und 1893 hinter Eduard Engelmann und Henning Grenander jeweils die Bronzemedaille. 1894 wurde er Vierter.

Ergebnisse Bearbeiten

Wettbewerb / Jahr 1892 1893 1894
Europameisterschaften 3. 3. 4.
Deutsche Meisterschaften 1. 1. 2.

Radrennsport Bearbeiten

Neben seiner Laufbahn als Eiskunstläufer war Zachariades vor der Jahrhundertwende auch ein erfolgreicher Radfahrer.[1] Sowohl auf Hoch- als auch Niederrad feierte er Erfolge auf der Bahn, wie auf der Straße.[1]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b Georg Zachariades 75 Jahre alt. In: Oesterreichische Kronen-Zeitung. Illustrirtes Tagblatt / Illustrierte Kronen-Zeitung / Wiener Kronen-Zeitung, 27. Februar 1943, S. 6 (online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/krz, abgerufen am 7. April 2020