Nick Kenny

walisischer Dartspieler
Nick Kenny Darts pictogram.svg
Zur Person
Vollständiger Name Nicholas Kenny
Nation WalesFlag of Wales (1959–present).svg Wales
Geburtsdatum 16. Dezember 1993 (27 Jahre)
Geburtsort Cwmbran, Wales
Wohnort Newport, Wales
Dartsport
Wurfhand rechts
Darts 21 g
Einlaufmusik Song 2 von Blur
BDO 2012–2020
PDC seit 2020
Platz Weltrangliste 75.[1]
Wichtigste Erfolge
Infobox zuletzt aktualisiert: 6. September 2021

Nicholas „Nick“ Kenny (* 16. Dezember 1993 in Cwmbran) ist ein walisischer Dartspieler.

KarriereBearbeiten

Nick Kenny gewann 2010 den WDF Europe Cup Youth. Seit 2011 spielt Kenny auf der PDC Development Tour und 2014 konnte er dort zwei Turniere gewinnen. Beim World Masters 2014 besiegte der Waliser Tony O’Shea, Ted Hankey und Scott Waites, ehe er mit 2:3 gegen Martin Adams im Achtelfinale ausschied. Im gleichen Jahr siegte Kenny bei den Cambridgeshire Open und Latvia Open. 2015 folgten Turniersiege bei den Isle of Man Open und den Scottish Open. Bei der BDO World Trophy 2016 konnte Kenny zum Auftakt den Niederländer Wesley Harms besiegen. Eine Runde später unterlag er Mark McGeeney mit 6:7.

Kenny qualifizierte sich für die BDO World Darts Championship 2017, unterlag jedoch bei seiner BDO-Weltmeisterschaftspremiere dem Topfavoriten Glen Durrant. Bei seiner zweiten BDO World Trophy Teilnahme konnte er Martin Atkins in der ersten Runde mit 6:4 schlagen. Auf diesen Sieg folgte ein 6:0-Sieg in der zweiten Runde gegen den Kanadier Jeff Smith und auch im Viertelfinale konnte der Kenny mit 7:2 über Ross Montgomery als Sieger die Partie beenden. Im Halbfinale schied er dann schließlich mit 5:8 gegen seinen Landsmann Martin Phillips aus. Bei seiner zweiten Teilnahme an den BDO World Darts Championship 2018 schied Kenny erneut in Runde 1 aus. Es folgte der Turniersieg bei den Helvetia Open, wo er mit 5:4 im Finale gegen den Deutschen Michael Unterbuchner sich durchsetzte. Im darauffolgenden Jahr 2019 verpasste Kenny seine dritte Teilnahme an der BDO-Weltmeisterschaft, konnte aber im August die Belgium Open und wenig später die French Open gewinnen. Bei der BDO World Trophy 2019 erreichte er dieses Mal das Achtelfinale. Beim WDF World Cup erreichte Kenny das Halbfinale und konnte außerdem mit Wales im 4er-Team siegen. Auch bei seiner dritten Teilnahme an der BDO World Darts Championship 2020 schied Kenny in Runde eins aus. Anfang 2020 nahm der Waliser an der PDC Qualifying School teil, wo er am vierten Tag eine Tourkarte gewinnen konnte. Bei seiner ersten Teilnahme an den Players Championships 2020 erreichte Kenny direkt das Achtelfinale. Des Weiteren debütierte er bei den UK Open 2020 schied jedoch in Runde 2 gegen Bradley Brooks aus. Es folgte der Gruppensieg am fünften Abend der PDC Home Tour, sowie ein sein erstes PDC-Pro-Tour-Halbfinale bei der Autumn Series Mitte September. Ende November konnte er sich über den UK Tour Card Holders' Qualifier für die PDC World Darts Championship 2021 qualifizieren.

WeltmeisterschaftsresultateBearbeiten

BDOBearbeiten

PDCBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. PDC Order of Merit. 5. September 2021, abgerufen am 6. September 2021 (englisch).