PDC Pro Tour

Reihe von Turnieren im Dartsport

Die PDC Pro Tour ist eine Serie von Dartturnieren der PDC, die nicht im TV übertragen werden. Sie beinhaltet seit dem Jahr 2019 30 Players Championship Events und 13 European Tour Events.

Die Pro Tour Events werden bei der Berechnung der PDC Pro Tour Order of Merit berücksichtigt.

GeschichteBearbeiten

Nach der Gründung des World Darts Council im Jahr 1992 tat sich die Organisation zunächst schwer damit Turniere auszurichten, da noch die großen Sponsorenverträge und TV-Deals fehlten. Die Situation besserte sich in den folgenden Jahren und der Turnierkalender wuchs stetig an. Nach nur einem Turnier im Jahr 1992 fanden im Jahr 2001 ganze 34 Turniere auf 4 Kontinenten statt.[1] Diese wurden jedoch oft nicht von der Professional Darts Corporation – wie sich der Verband jetzt nannte – selbst ausgerichtet. Außerdem führte die Tatsache, dass die Spieler viel reisen mussten, dazu, dass keine jüngeren Profis nachkamen, da sie sich nur sehr schwer auf dem Circuit durchsetzen konnten.[2]

Mit der erstmaligen Austragung der UK Open im Jahr 2003 wurden im Vorjahr erstmals die UK Open Qualifiers ausgetragen. An ihnen konnten alle Spieler, die Teil des PDC-Circuits waren, teilnehmen. Mit ihnen wurde der erste Grundstein gelegt für eine eigens von der PDC durchgeführte Turnierserie. Hinzu kam im Juli 2003 die erste Austragung der Bobby Bourn Memorial Trophy, welche zu einem großen Erfolg wurde und den Grundstein für die 2004 gegründeten Players Championships legte. Mit dieser Kombination aus den Players Championships und den UK Open Qualifiers war die PDC Pro Tour geboren.

Zunächst gingen die Turniere der PDC Pro Tour ausschließlich in die PDC Order of Merit ein. 2007 wurde die PDC Players Championship Order of Merit erstmals als Qualifikation für ein Major-Turnier herangezogen. Die UK Open Order of Merit wurde weiterhin (bis zu ihrer Absetzung 2018) nur für die Bestimmung des Teilnehmerfeldes der UK Open verwendet.

Die Tour führte die Spieler erstmals 2007 nach Amerika, 2008 auch nach Australien. Die Turnieranzahl auf der Tour stieg weiter rasant an. Den Höchststand erreichte die PDC im Jahr 2010, als 45 Turniere ausgetragen wurden.

Im Jahr 2011 wurde erstmals die PDC Tour Card eingeführt. Ab sofort wurde die Anzahl der Spieler, welche bei allen Turnieren der Players Championships und UK Open Qualifiers starten durften, auf 128 begrenzt. Mit der Einführung der Tour Card ging auch die erstmalige Austragung der PDC Qualifying School einher, über die sich neue Spieler eine Karte erspielen können.

Nach der Etablierung der PDC Europe als Unterverband der PDC für Kontinentaleuropa wurde 2012 erstmals die European Darts Tour als dritter Teil der Pro Tour ins Leben gerufen. Sie bestand aus zunächst fünf Turnieren, welche im Gegensatz zu den Players Championships und UK Open Qualifiers vor Publikum ausgetragen wurden und nicht allen Spielern mit einer PDC Tour Card Platz bot.

Mit der Einführung der European Tour kam es ebenfalls zur Umwandlung der Players Championship Order of Merit in die bis heute bekannte PDC Pro Tour Order of Merit, welche als Qualifikation für einige Major-Turniere herangezogen wird. Außerdem wurden die Players Championships von nun an mehrheitlich wieder auf den Britischen Inseln ausgetragen.

2018 wurden zum letzten Mal die UK Open Qualifiers ausgetragen. Seit 2019 sind dementsprechend nur noch die Players Championships und die European Tour Teil der PDC Pro Tour.

Nach 45 Turnieren im Jahr 2010 wurden 2019 insgesamt 43 Turniere ausgetragen. 2020, im ersten Jahr der COVID-19-Pandemie waren es immerhin 27 Turniere.

AustragungenBearbeiten

Nr. Jahr Zeitraum Turnieranzahl Bestehend aus
1 2002 20. Juli – 1. Dezember 4 UK Open Qualifiers 2002/03
2 2003 12. Januar – 30. November 7 UK Open Qualifiers 2002/03
UK Open Qualifiers 2003/04
3 2004 11. Januar – 13. November 13 Players Championships 2004
UK Open Qualifiers 2003/04
UK Open Qualifiers 2004/05
4 2005 19. Januar – 13. November 16 Players Championships 2005
UK Open Qualifiers 2004/05
UK Open Qualifiers 2005/06
5 2006 8. Januar – 12. November 17 Players Championships 2006
UK Open Qualifiers 2005/06
UK Open Qualifiers 2006/07
6 2007 6. Januar – 11. November 28 Players Championships 2007
UK Open Qualifiers 2006/07
UK Open Qualifiers 2007/08
7 2008 13. Januar – 9. November 36 Players Championships 2008
UK Open Qualifiers 2007/08
8 2009 10. Januar – 8. November 39 Players Championships 2009
UK Open Qualifiers 2009
9 2010 6. Februar – 28. November 45 Players Championships 2010
UK Open Qualifiers 2010
10 2011 29. Januar – 27. November 39 Players Championships 2011
UK Open Qualifiers 2011
11 2012 28. Januar – 25. November 33 European Darts Tour 2012
Players Championships 2012
UK Open Qualifiers 2012
12 2013 23. Februar – 24. November 32 European Darts Tour 2013
Players Championships 2013
UK Open Qualifiers 2013
13 2014 31. Januar – 23. November 35 European Darts Tour 2014
Players Championships 2014
UK Open Qualifiers 2014
14 2015 6. Februar – 25. Oktober 35 European Darts Tour 2015
Players Championships 2015
UK Open Qualifiers 2015
15 2016 5. Februar – 22. Oktober 36 European Darts Tour 2016
Players Championships 2016
UK Open Qualifiers 2016
16 2017 3. Februar – 15. Oktober 40 European Darts Tour 2017
Players Championships 2017
UK Open Qualifiers 2017
17 2018 2. Februar – 21. Oktober 41 European Darts Tour 2018
Players Championships 2018
UK Open Qualifiers 2018
18 2019 9. Februar – 15. Oktober 43 European Darts Tour 2019
Players Championships 2019
19 2020 8. Februar – 14. November 27 European Darts Tour 2020
Players Championships 2020
20 2021 25. Februar – 4. November 32 European Darts Tour 2021
Players Championships 2021
21 2022 5. Februar — ?? mind. 41 European Darts Tour 2022
Players Championships 2022

PreisgelderBearbeiten

AktuellBearbeiten

Runde Players Championships European Tour Events
Sieg £10,000 £25,000
Finale £6,000 £10,000
Halbfinale £3,000 £6,500
Viertelfinale £2,250 £5,000
Achtelfinale £1,500 £3,000
3. Runde £1,000 £2,000
2. Runde £500 (Letzte 64) £1,000 (Letzte 48)
Total £75,000 £140,000

EntwicklungBearbeiten

PDC Pro Tour CardBearbeiten

Um die PDC Pro Tour spielen zu dürfen, muss man über eine Tour Card verfügen, die zwei Jahre gültig ist. Diese berechtigt an der Teilnahme an allen Turnieren der Pro Tour.

Insgesamt werden 128 Tour Cards pro Saison an folgende Spieler vergeben:

  • (64) — Top 64 der PDC Order of Merit nach der PDC-Weltmeisterschaft
  • (28) — 28 Qualifikanten der PDC Qualifying School des Vorjahres, die nicht bereits in den Top 64 der Order of Merit sind.
  • (4) – Die jeweils zwei besten Spieler der PDC Challenge Tour in den beiden letzten Jahren
  • (4) – Die jeweils zwei besten Spieler der PDC Development Tour in den letzten beiden Jahren
  • (28) – Die 28 Qualifikanten der PDC Qualifying School, davon ein Drittel von der European Q-School und zwei Drittel von der UK Q-School1
1 Dadurch, dass immer wieder Spieler direkt den Sprung in die Top 64 der PDC Order of Merit schaffen oder Spieler ihre Tour Card freiwillig wieder abgeben, werden zumeist mehr als 28 Qualifikationsplätze bei der Q-School vergeben.

!! Alle Angaben sind auf dem Stand von 2020 !!

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. PDC Darts Event Calendar
  2. Elmar Paulke: Perfect Game - Eine neue Ära im Profi-Darts. Edel Books, Hamburg 2020, ISBN 978-3-8419-0737-0, S. 55–62