NGC 938

Galaxie
Galaxie
NGC 938
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
AladinLite
Sternbild Widder
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 28m 33,5s[1]
Deklination +20° 17′ 01″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ E/S0[2]
Helligkeit (visuell) 12,5 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 13,5 mag[2]
Winkel­ausdehnung 1,6' × 1,2'[2]
Positionswinkel 100°[2]
Flächen­helligkeit 13,3 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.013736 ±0.000087[1]
Radial­geschwin­digkeit (4118 ± 26) km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(188 ± 13) · 106 Lj
(57,5 ± 4,0) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Heinrich d'Arrest
Entdeckungsdatum 30. Dezember 1863
Katalogbezeichnungen
NGC 938 • UGC 1947 • PGC 9423 • CGCG 462-017 • MCG +03-07-017 • 2MASX J02283350+2017011 • LDCE 168 NED006

NGC 938 ist einer elliptische Galaxie vom Hubble-Typ E/S0 im Sternbild Widder an der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 188 Mio. Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 90.000 Lj.

Die Galaxie gehört mit NGC 924, NGC 930, NGC 935 und IC 1801 zur NGC 932-Gruppe.

Die Typ-Ia-Supernova SN 2015ab wurde hier beobachtet.[3]

Das Objekt wurde von dem deutsch-dänischen Astronomen Heinrich d'Arrest am 30. Dezember 1863 mithilfe eines 27,5-cm-Teleskops entdeckt.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 938 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 938
  3. Simbad
  4. Seligman