NGC 923

Galaxie
Galaxie
NGC 923
{{{Kartentext}}}
NGC 923 PanS.jpg
AladinLite
Sternbild Andromeda
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 27m 34,6s[1]
Deklination +41° 58′ 39″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sb[1]
Helligkeit (visuell) 13,7 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 14,5 mag[2]
Winkel­ausdehnung 0,8′ × 0,6′[2]
Positionswinkel 95°[2]
Flächen­helligkeit 12,8 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Abell 347[1]
Rotverschiebung 0,018853 ± 0,000023[1]
Radial­geschwin­digkeit (5652 ± 7) km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(258 ± 18) · 106 Lj
(79,2 ± 5,5) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Édouard Stephan
Entdeckungsdatum 30. Oktober 1878
Katalogbezeichnungen
NGC 923 • UGC 1915 • PGC 9355 • CGCG 539-030 • MCG +07-06-022 • IRAS 02244+4145 • 2MASX J02273463+4158392 • LDCE 224 NED029

NGC 923 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sb im Sternbild Andromeda. Sie ist schätzungsweise 258 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 60.000 Lj.
Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 911, NGC 912, NGC 913, NGC 914.

Das Objekt wurde am 30. Oktober 1878 von dem französischen Astronomen Édouard Stephan entdeckt.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 923
  3. Seligman