Galaxie
NGC 918
{{{Kartentext}}}
Aufnahme der Spiralgalaxie NGC 918 mithilfe des 81-cm-Spiegelteleskops des Mount-Lemmon-Observatoriums.
Aufnahme der Spiralgalaxie NGC 918 mithilfe des 81-cm-Spiegelteleskops des Mount-Lemmon-Observatoriums.
AladinLite
Sternbild Widder
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 25m 50,8s[1]
Deklination +18° 29′ 46″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(rs)c:[1][2]
Helligkeit (visuell) 12,4 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 13,1 mag[2]
Winkel­ausdehnung 3,5′ × 2′[2]
Positionswinkel 158°[2]
Flächen­helligkeit 14.4 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.005027 ± 0.000010[1]
Radial­geschwin­digkeit 1507 ± 3 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(71 ± 5) · 106 Lj
(21,7 ± 1,5) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 11. Januar 1831
Katalogbezeichnungen
NGC 918 • UGC 1888 • PGC 9236 • CGCG 462-011 • MCG +03-07-011 • IRAS 02230+1816 • 2MASX J02255022+1829561 • KARA 103

NGC 918 ist eine Balken-Spiralgalaxie vom Hubble-Typ SBc im Sternbild Widder auf der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 71 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 70.000 Lj.

Das Objekt wurde am 11. Januar 1831 von dem Astronomen John Herschel[3] mithilfe seines 18,7 Zoll-Spiegelteleskops entdeckt und später von Johan Dreyer in seinem New General Catalogue verzeichnet.

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 918 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC Extragalactic Database
  2. a b c d e f SEDS: NGC 918
  3. Seligman