NGC 976

Galaxie
Galaxie
NGC 976
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
AladinLite
Sternbild Widder
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 34m 00,0s[1]
Deklination +20° 58′ 36″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(rs)c:[1]
Helligkeit (visuell) 12,5 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 13,3 mag[2]
Winkel­ausdehnung 1,6′ × 1,3′[2]
Positionswinkel 162°[2]
Flächen­helligkeit 13,1 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit LGG 61[1][3]
Rotverschiebung 0,014327 ± 0,000017[1]
Radial­geschwin­digkeit 4295 ± 5 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(195 ± 14) · 106 Lj
(59,9 ± 4,2) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Ernst Leberecht Tempel
Entdeckungsdatum 1876
Katalogbezeichnungen
NGC 976 • UGC 2042 • PGC 9776 • CGCG 462-27 • MCG +03-07-027 • IRAS 02311+2045 • 2MASX J02340001+2058364 • GALEXASC J023359.96+205835.5 • LDCE 168 NED009

NGC 976 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sbc[2] im Sternbild Widder auf der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 195 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 90.000 Lichtjahren.
Im selben Himmelsareal befinden sich die Galaxien NGC 992 und IC 235.

Die Typ-Ia/P-Supernova SN 1999dq wurde hier beobachtet.[4]

Das Objekt wurde im Jahr 1876 von Ernst Wilhelm Leberecht Tempel entdeckt.[5]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 976 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 976
  3. VizieR
  4. Simbad
  5. Seligman