Hauptmenü öffnen

Michel Lateste

Französischer Autorennfahrer

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Michel Lateste war von 1974 bis 1988 als Rennfahrer aktiv. Am intensivsten war sein Engagement beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans, wo er zwischen 1974 und 1988 10 Mal am Start war. Sein bestes Ergebnis im Schlussklassement war der 20. Rang 1983. Abseits von Le Mans war sein größter Erfolg im Sportwagensport der 11. Endrag beim 360-km-Rennen im Sandown Park 1988[1].

Lateste bestritt auch einige Monopostorennen. 1981 wurde er Gesamtachter in der Französischen Formel-3-Meisterschaft[2].

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1974 Schweiz  Michel Dupont Scato Lola T284 Schweiz  Heinz Schulthess Ausfall Motorschaden
1975 Frankreich  Philippe Mettetal Tecma PHM755 Frankreich  Jean Ragnotti Ausfall Zündung
1976 Frankreich  José Thibault Lenham Frankreich  José Thibault Frankreich  Alain Hubert Disqualifiziert
1978 Frankreich  Dominique Lacaud Lola T297 Frankreich  Dominique Lacaud Frankreich  Jean-François Auboiron nicht klassiert
1979 Frankreich  Kores Racing - France Chauffage Lola T297 Frankreich  Dominique Lacaud Ausfall Kupplungsschaden
1982 Frankreich  Michel Lateste URD C81 Frankreich  Hubert Striebig Frankreich  Jacques Heuclin Ausfall Motorschaden
1983 Frankreich  Michel Lateste Porsche 930 Frankreich  Raymond Touroul Frankreich  Michel Bienvault Rang 20
1984 Frankreich  Michel Lateste Porsche 930 Frankreich  André Gahinet Frankreich  Michel Bienvault Ausfall Zylinderschaden
1987 Frankreich  Automobiles Louis Descartes ALD 02 Frankreich  Sylvain Boulay Frankreich  Gérard Tremblay nicht klassiert
1988 Frankreich  Automobiles Louis Descartes ALD 04 Frankreich  Sylvain Boulay Frankreich  Gérard Tremblay Ausfall Zylinderkopfdichtung

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 360-km-Rennen im Sandown Park 1988
  2. Französische Fornel-3-Meisterschaft 1988