Hauptmenü öffnen

Maryna Anzybor

ukrainische Skilangläuferin
Maryna Anzybor Skilanglauf
Maryna Anzybor bei der WM 2011

Maryna Anzybor bei der WM 2011

Nation UkraineUkraine Ukraine
Geburtstag 10. Oktober 1987 (31 Jahre)
Geburtsort KonotopSowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Karriere
Verein Dinamo
Status aktiv
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 1. Dezember 2007
 Gesamtweltcup 74. (2007/08)
 Distanzweltcup 49. (2007/08)
letzte Änderung: 19. Mai 2014

Maryna Mykolajiwna Anzybor (ukrainisch Марина Миколаївна Анцибор; * 10. Oktober 1987 in Konotop, Ukrainische SSR) ist eine ukrainische Skilangläuferin.

WerdegangBearbeiten

Anzybor nimmt seit 2008 am Eastern Europe Cup und am Weltcup teil. Im Eastern Europe Cup holte sie bisher drei Siege und belegte in der Saison 2012/13 den achten Platz in der Gesamtwertung. Ihre besten Platzierungen bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2007 in Sapporo waren der 35. Platz über 10 km Freistil und der 12. Rang in der Staffel. Im Dezember 2007 lief sie in Kuusamo ihr erstes Weltcuprennen, welches sie mit dem 61. Platz im Sprint beendete. Zwei Wochen danach in Rybinsk holte sie mit dem 28. Platz ihre ersten Weltcuppunkte. Im Februar 2008 erreichte sie in Liberec mit dem 19. Platz über 7,6 km Freistil ihr bisher bestes Weltcupeinzelergebnis. Ihre besten Platzierungen bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2009 in Liberec waren der 30. Platz im 30 km Massenstartrennen und der 11. Rang in der Staffel. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver belegte sie den 37. Platz über 10 km Freistil und den 13. Platz in der Staffel. Im Februar 2011 holte sie bei der Winter-Universiade 2011 in Erzurum Silber mit der Staffel. Ihre besten Resultate bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2011 in Oslo waren der 40. Platz im 30 km Massenstartrennen und der 12. Rang in der Staffel. Die Tour de Ski 2011/12 und 2012/13 beendete sie auf dem 44. und dem 35. Platz. Bei der Winter-Universiade 2013 in Lago di Tesero gewann sie Bronze über 5 km Freistil und Gold mit der Staffel. Ihre besten Ergebnisse bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2013 im Val di Fiemme waren der 47. Rang im 15 km Skiathlon und der zehnte Rang in der Staffel. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi erreichte sie den 34. Platz im Sprint und den 12. Platz in der Staffel. Ihre besten Resultate bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2015 in Falun waren der 40. Platz über 10 km Freistil und der 11. Platz mit der Staffel. Bei der Nordic Opening in Ruka zu Beginn der Saison 2015/16 belegte sie den 73. Platz. Ihre besten Ergebnisse bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang waren der 46. Platz über 10 km Freistil und der 19. Rang zusammen mit Tetjana Antypenko im Teamsprint.

Siege bei Continental-Cup-RennenBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 13. Januar 2011 Ukraine  Charkiw 10 km klassisch Eastern Europe Cup
2. 19. Januar 2013 Ukraine  Charkiw Sprint Freistil Eastern Europe Cup
3. 20. Januar 2013 Ukraine  Charkiw 10 km Freistil Eastern Europe Cup
4. 21. Dezember 2017 Ukraine  Syanki 5 km Freistil Eastern Europe Cup

WeblinksBearbeiten