Hauptmenü öffnen

Lukáš Daněk

tschechischer Nordischer Kombinierer
Lukáš Daněk Nordische Kombination
Daněk bei der WM 2019 in Seefeld

Daněk bei der WM 2019 in Seefeld

Nation TschechienTschechien Tschechien
Geburtstag 19. September 1997 (22 Jahre)
Karriere
Trainer ASO Dukla Liberec
Nationalkader seit 2015
Status aktiv
Medaillenspiegel
Junioren-WM 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Nationale Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 4 × Bronze
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
0Bronze0 2017 Park City Team
Tschechische Meisterschaften (Nordische Kombination)Vorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Bronze0 2014 Liberec Sommer Einzel
0Bronze0 2015 Liberec Sommer Einzel
0Bronze0 2016 Liberec Winter Einzel
0Silber0 2018 Harrachov Winter Einzel
0Silber0 2018 Liberec Sommer Einzel
0Bronze0 2019 Lomnice nad Popelkou Sommer Einzel
Platzierungen im Weltcup
 Debüt im Weltcup 05. März 2016
Platzierungen im Grand Prix
 Debüt im Grand Prix 28. August 2016
Platzierungen im Continental Cup (COC)
 Debüt im COC 14. Februar 2015
 Gesamtwertung COC 41. (2018/19)
letzte Änderung: 5. Oktober 2019

Lukáš Daněk (* 19. September 1997) ist ein tschechischer Nordischer Kombinierer, der für den Verein ASO Dukla Liberec startet.

WerdegangBearbeiten

Daněk gab am 4. September 2010 als Zwölfjähriger sein internationales Debüt im Rahmen des Alpencups in Liberec. Seine nächsten internationalen Wettkämpfe bestritt er erst dreieinhalb Jahre später bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2014 im Val di Fiemme. Ähnlich wie ein Jahr später bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2015 in Almaty belegte Daněk nur die hinteren Ränge. Am 14. Februar 2015 gab er in Ramsau sein Debüt im Continental Cup, erreichte seine ersten Punkte allerdings erst rund elf Monate später in Høydalsmo. Im restlichen Saisonverlauf konnte Daněk immer wieder Continental-Cup-Punkte gewinnen und zeigte sich auch bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2016 in Râșnov in guter Form. So verpasste er als Vierter sowohl im Sprint als auch mit dem Team nur knapp die Medaillenränge. Zum Saisonabschluss wurde er erstmals in das Weltcup-Team berufen. Zunächst wurde er in Schonach Achter mit der Staffel, bevor er sein Debüt bei einem Einzelwettkampf auf dem 43. Platz abschloss.

Im Winter 2016/17 versuchte sich Daněk immer wieder erfolglos im Weltcup, belegte dahingegen bei seinen Auftritten im Continental Cup gute Platzierungen. Bei den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2017 in Park City verpasste er im Gundersen Einzel als Vierter erneut nur knapp das Podest, welches er jedoch gemeinsam mit Ondřej Pažout, David Zemek und Jan Vytrval im Teamwettbewerb als Dritter erreichte. Wenige Wochen später ging er bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti an den Start, reihte sich bei den Einzelwettkämpfen allerdings nur auf den hinteren Plätzen ein.

Im Februar 2018 war Daněk Teilnehmer bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang. Gemeinsam mit Tomáš Portyk, Ondřej Pažout und Miroslav Dvořák belegte er im Teamwettkampf den siebten Platz. Ende November 2018 wurde das tschechische Team um Vytrval, Portyk, Daněk und Pažout Fünfter zum Weltcup-Auftakt in Ruka. Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2019 in Seefeld belegte er bei den Einzelwettbewerben die Ränge 35 und 39 sowie mit dem Team den neunten.

StatistikBearbeiten

Teilnahmen an Olympischen Winterspielen  Bearbeiten

Jahr und Ort Wettbewerb
Gundersen NS Gundersen GS Team
Korea Sud  2018 Pyeongchang DSQ 46. 07.

Teilnahmen an WeltmeisterschaftenBearbeiten

Jahr und Ort Wettbewerb
Gundersen NS Gundersen GS Teamsprint Team
Finnland  2017 Lathi 50. 49.
Osterreich  2019 Seefeld 35. 39. 09.

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2015/16 65. 43
2016/17 55. 48
2017/18 49. 85
2018/19 41. 89

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lukáš Daněk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien