Hauptmenü öffnen
Høydalsmo
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Høydalsmo (Norwegen)
Høydalsmo
Høydalsmo
Basisdaten
Staat Norwegen
Provinz (fylke) Telemark
Gemeinde (kommune): Tokke
Koordinaten: 59° 30′ N, 8° 12′ OKoordinaten: 59° 30′ N, 8° 12′ O
Einwohner: 364 (2011)
Verkehr
Straße: Haukelivegen

Høydalsmo, früher Ofte[1], ist ein Ort in der Kommune Tokke in der Provinz Telemark in Norwegen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Høydalsmo

In Høydalsmo befindet sich eine aus Holz gebaute Langkirche mit 85 Sitzplätzen aus dem Jahre 1747.[2] Eine seit etwa 1200 zudem existierende Stabkirche wurde 1785 abgerissen.

BildungBearbeiten

In Høydalsmo befindet sich eine kombinierte Grund- und Hauptschule, an welcher 85 Schüler unterrichtet werden.[3] Daran angrenzend findet sich das Gemeindezentrum sowie der Fußballplatz. Bekanntestes Unternehmen ist das Straßencafé an der Haukelivegen (E 134). Da es genau an der Verbindungsstraße zwischen Oslo und Haugesund liegt, gilt es als Zentraler Stopp für Reisende. Am Café befindet sich seit 2007 eine eigene Bibliothek für LKW-Fahrer und Pendler.[4]

SportBearbeiten

Høydalsmo ist bekannt für seine guten Skibedingungen. In Quellen finden sich Hinweise darauf, dass der weltweit erste organisierte Skisprung-Wettbewerb im Ort stattfand.[1] Darauf deutet auch ein Denkmal vor Ort. Bereits 1866 gründete sich mit Høydalsmo IL der erste Skisportverein im Ort. Seit den 2000er Jahren werden in Høydalsmo regelmäßig Wettbewerbe der Norwegischen Meisterschaften ausgetragen. 2005 und 2007 war Høydalsmo Austragungsort von Wettbewerben im B-Weltcup der Nordischen Kombination. Auch danach fanden auf der im Ort befindlichen 1993 gebauten Normalschanze, der Huka Hoppanlegg, Springen der Nordischen Kombinierer für den Continentalcup der Nordischen Kombination statt.[5]

PersönlichkeitenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt habenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Tokke Kommune (Englisch) Telelaget.com. Abgerufen am 6. Februar 2015.
  2. Høydalsmo kyrkje (Norwegisch) kirkesok.no. Abgerufen am 6. Februar 2015.
  3. Skule og utdanning (Norwegisch) Tokke Kommune. Abgerufen am 6. Februar 2015.
  4. Anders Ericson: Vegbiblioteket på Høydalsmo – folkeopplysinga på opptur? (Norwegisch) norskbibliotekforening.no. 7. März 2007. Abgerufen am 6. Februar 2015.
  5. Huka Hoppanlegg auf Skisprungschanzen.com