Hauptmenü öffnen

Liste der Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin (9. Wahlperiode)

Wikimedia-Liste

Diese Liste beinhaltet alle Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin der 9. Legislaturperiode (1981–1985). Für die Senate in dieser Legislaturperiode siehe Senat Weizsäcker und Senat Diepgen I.

Inhaltsverzeichnis

Präsidium des AbgeordnetenhausesBearbeiten

FraktionenBearbeiten

MitgliederBearbeiten

Name Lebensdaten Partei Wahlkreis (WK) / Bezirksliste Bemerkungen
Jürgen Adler 1950 CDU
Reinhold Amonat 1926–2010 SPD am 28. September 1984 ausgeschieden, Nachrücker: Hans-Jochen Fröhner
Wolfgang Antes 1944 CDU am 25. Juni 1981 ausgeschieden (→ Bezirksamt), Nachrücker: Ingo Schmitt
Karl-Heinz Baetge 1929–2000 FDP am 16. September 1981 für Guido Brunner nachgerückt
Eckhardt Barthel 1939 SPD am 27. April 1983 für Anke Brunn nachgerückt
Hans-Günter Bauwens 1936 CDU
Reinhart Behr 1928–2003 AL am 15. Juni 1983 für Martin Jänicke nachgerückt
Ursula Besser 1917–2015 CDU Alterspräsidentin
Dieter Biewald 1932 CDU
Christa-Maria Blankenburg 1934 CDU am 30. Juni 1981 für Günter Bock nachgerückt
Norbert Blüm 1935 CDU bis 4. Oktober 1982 Senator für Bundesangelegenheiten – am 4. Oktober 1982 ausgeschieden (→ Bundesminister), Nachrücker: Winfrid Lobermeier
Günter Bock 1938–2007 CDU am 30. Juni 1981 ausgeschieden (→ Staatssekretär), Nachrückerin: Christa-Maria Blankenburg
Manfred Bode 1938–2013 CDU
Hans-Joachim Boehm 1920 CDU
Peter Boroffka 1932–1999 CDU am 3. Dezember 1981 ausgeschieden (→ Bundestagsabgeordneter), Nachrücker: Dieter Krebs
Franz Braun 1935–2019 CDU
Marianne Brinckmeier 1940 SPD
Anke Brunn 1942 SPD am 26. April 1983 ausgeschieden, Nachrücker: Eckhardt Barthel
Guido Brunner 1930–1997 FDP am 15. September 1981 ausgeschieden (→ Botschafter), Nachrücker: Karl-Heinz Baetge
Dankward Buwitt 1939 CDU
Elmar Coenen 1936–2010 CDU Bezirksliste Spandau am 25. November 1982 für Kurt Runge nachgerückt
Frank Dahrendorf 1934–2013 SPD am 12. Juni 1981 ausgeschieden, Nachrücker: Heinz Striek
Eberhard Diepgen 1941 CDU Fraktionsvorsitzender
Jürgen Dittberner 1939 FDP
Werner Dolata 1927–2015 CDU am 26. Juni 1981 ausgeschieden (→ Bundestagsabgeordneter), Nachrücker: Robert Wachs
Günter Elsner 1916–1992 CDU im Dezember 1981 für Barbara John nachgerückt
Uwe Ewers 1944–2007 CDU
Wolfgang Fabig 1934–2008 FDP
Gisela Fechner 1926–2016 SPD
Jochen Feilcke 1942 CDU am 28. April 1983 ausgeschieden (→ Bundestagsabgeordneter), Nachrücker: Karl-Heinz Lesnau
Nils Ferberg 1931–2017 SPD
Peter Finger 1941 AL am 15. August 1983 durch Rotation ausgeschieden, Nachfolger: Bernd Köppl
Klaus Franke 1923–2017 CDU ab 1. September 1983 Senator für Bau- und Wohnungswesen
Klaus Freudenthal 1940–2016 AL am 15. Juni 1983 für Michael Wendt nachgerückt
Hans-Jochen Fröhner 1935–2016 SPD am 28. September 1984 für Reinhold Amonat nachgerückt
Inge Frohnert 1924–2013 SPD
Reinhard Führer 1945 CDU
Günter Gaus 1929–2004 SPD im Juni 1981 ausgeschieden, Nachrücker: Horst-Achim Kern
Andreas Gerl 1943 SPD
Peter Gierich 1936 CDU
Rainer Giesel 1942 CDU
Rudolf Glagow 1929–2015 SPD am 4. September 1982 für Olaf Sund nachgerückt
Herwig Haase 1945 CDU am 12. Januar 1983 für Peter Rzepka nachgerückt
Dieter Hapel 1951 CDU
Volker Hassemer 1944 CDU bis 17. März 1983 Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz; ab 17. März 1983 Senator für Kulturelle Angelegenheiten
Gerd Heyden 1941 CDU
Fritz Hiersemann 1930–1996 SPD
Helmut Hildebrandt 1931–2010 SPD
Dieter Hoffmann 1934–2005 SPD am 2. Juli 1981 für Martin Raasch nachgerückt
Martin Jänicke 1937 AL am 11. Juni 1983 ausgeschieden, Nachrücker: Reinhart Behr
Manfred Jewarowski 1940 CDU
Barbara John 1938 CDU am 30. November 1981 ausgeschieden (→ Ausländerbeauftragte), Nachrücker: Günter Elsner
Klaus Jungclaus 1942 SPD
Rita Kantemir 1940 AL am 12. Juni 1983 ausgeschieden, Nachfolgerin: Kordula Schulz
Horst-Achim Kern 1943 SPD am 15. Juni 1981 für Günter Gaus nachgerückt
Wilhelm Kewenig 1934–1993 CDU bis 17. März 1983 Senator für Kulturelle Angelegenheiten; ab 17. März 1983 Senator für Wissenschaft und Forschung
Ekkehard Kittner 1942 CDU
Bernd Köppl 1948 AL am 31. August 1983 für den durch Rotation ausgeschiedenen, Nachrücker: Peter Finger
Irmgard Kohlhepp 1923–2010 AL am 11. Juni 1983 ausgeschieden, Nachrücker: Wolfgang Petersen
Horst Kollat 1925–2004 SPD
Helga Korthaase 1938 SPD
Jakob Kraetzer 1934–2010 CDU
Dieter Krebs 1944 CDU am 4. Dezember 1981 für Peter Boroffka nachgerückt
Hans Kremendahl 1948–2015 SPD
Arnold Krüger 1920–2011 FDP am 6. Dezember 1983 für Horst Vetter nachgerückt
Ulrich Krüger 1929–2018 CDU
Gerhard Kunz 1942 CDU Senator für Finanzen
Jürgen Kunze 1945 FDP, fraktionslos, AL am 7. Dezember 1983 aus der Fraktion ausgeschieden, ab Mai 1984 Mitglied der AL-Fraktion
Dieter Kunzelmann 1939–2018 AL am 15. Juni 1983 für Peter Sellin nachgerückt
Klaus-Rüdiger Landowsky 1942 CDU
Roman Legien 1927–2015 CDU
Uwe Lehmann-Brauns 1938 CDU
Karl-Heinz Lesnau 1935–1996 CDU am 29. April 1983 für Jochen Feilcke nachgerückt
Volker Liepelt 1948 CDU am 16. Oktober 1981 für Detlef Pagel nachgerückt
Alfred Lippschütz 1922–1996 SPD
Winfrid Lobermeier 1940 CDU am 6. Oktober 1982 für Norbert Blüm nachgerückt
Gerd Löffler 1927–2004 SPD
Alexander Longolius 1935–2016 SPD
Gerald Lorenz 1937 SPD
Hans-Georg Lorenz 1943 SPD
Heinrich Lummer 1932 CDU Bürgermeister und Senator für Inneres
Wolfgang Maerz 1941–2001 SPD
Dietrich Mahlo 1935 CDU
Ulrich Manske 1954–2013 CDU
Norbert Meisner 1942 SPD
Hans Mertsch 1927–2011 SPD
Walter Momper 1945 SPD
Helga Müller 1931 SPD
Rudolf Müller 1938–2016 CDU
Wolfgang Nagel 1944 SPD
Christian Neuling 1943 CDU
Kurt Neumann 1945 SPD
Hermann Oxfort 1928–2003 FDP ab 17. März 1983 Senator für Justiz
Erich Pätzold 1930 SPD
Detlef Pagel 1943 CDU am 15. Oktober 1981 ausgeschieden, Nachrücker: Volker Liepelt
Joachim Palm 1935–2005 CDU
Manfred Paris 1941–2013 CDU
Hans-Peter Patt 1940 CDU
Wolfgang Petersen 1952 AL am 15. Juni 1983 für Irmgard Kohlhepp nachgerückt
Elmar Pieroth 1934–2018 CDU Senator Wirtschaft und Verkehr
Ernst-August Poritz 1921–2009 CDU
Konrad Porzner 1935 SPD am 14. Juli 1981 ausgeschieden (→ Staatssekretär), Nachrücker: Diethard Rüter
Manfred Preuss 1951 CDU
Artur Prozell 1933 SPD
Heinz Puhst 1930–2006 SPD
Martin Raasch 1938–2008 SPD am 1. Juli 1981 ausgeschieden (→ Bezirksamt), Nachrücker: Dieter Hoffmann
Manfred Rabatsch 1941 AL am 12. Juni 1983 ausgeschieden, Nachfolgerin: Christiane Zieger
Walter Rasch 1942 FDP
Ulrich Rastemborski 1940–1994 CDU bis 25. August 1983 Senator für Bau- und Wohnungswesen
Peter Rebsch 1938–2007 CDU
Ilse Reichel 1925–1993 SPD
Klaus-Ulrich Reipert 1940 CDU am 1. Oktober 1981 für Claus Wischner nachgerückt
Harry Ristock 1928–1992 SPD
Hartmut Röseler 1942 CDU
Hubert Rösler 1937 CDU
Diethard Rüter 1936 SPD am 17. Juli 1981 für Konrad Porzner nachgerückt
Kurt Runge 1928–2007 CDU Bezirksliste Spandau am 25. November 1982 ausgeschieden (→ Bezirksamt), Nachrücker: Elmar Coenen
Peter Rzepka 1944 CDU im Januar 1983 ausgeschieden, Nachrücker: Herwig Haase
Barbara Saß-Viehweger 1943 CDU
Dieter Sauberzweig 1925–2005 SPD
Ursula Schaar 1923–2005 AL am 24. Februar 1983 ausgeschieden, Nachrücker: Jürgen Wachsmuth
Heinz Schicks 1933 CDU
Ekkehard Schmidt 1942 CDU
Klaus-Jürgen Schmidt 1953–2010 AL Fraktionsvorsitzender – am 10. Juni 1983 ausgeschieden, Nachrücker: Uwe Tietz
Ingo Schmitt 1957 CDU am 26. Juni 1981 für Wolfgang Antes nachgerückt
Karl-Heinz Schmitz 1932–2016 CDU
Gerhard Schneider 1942–2019 SPD
Hans Ludwig Schoenthal 1923–2002 SPD am 27. April 1983 für Hans-Jochen Vogel nachgerückt
Ulrich Schürmann 1943 SPD
Diethard Schütze 1954 CDU
Kordula Schulz 1956 AL am 15. Juni 1983 für Rita Kantemir nachgerückt
Peter Sellin 1949 AL am 11. Juni 1983 ausgeschieden, Nachrücker Dieter Kunzelmann
Walter Sickert 1919–2013 SPD
Heinz-Viktor Simon 1943 CDU
Jörg-Otto Spiller 1942 SPD
Fredy Stach 1936–2007 SPD
Karl-Heinz Städing 1928–2008 SPD
Ditmar Staffelt 1949 SPD
Heinz Striek 1918–2011 SPD am 12. Juni 1981 für Frank Dahrendorf nachgerückt
Olaf Sund 1931–2010 SPD am 1. September 1982 ausgeschieden, Nachrücker: Rudolf Glagow
Edgar Swinne 1936–2018 FDP
Bodo Thomas 1932–1995 SPD
Norbert Tietz 1942–1985 CDU am 18. Juni 1984 für Richard von Weizsäcker nachgerückt
Uwe Tietz 1947 AL am 15. Juni 1983 für Klaus-Jürgen Schmidt nachgerückt
Jürgen Tietze 1935 CDU
Reinhard Ueberhorst 1948 SPD
Peter Ulrich 1928–2011 SPD
Horst Vetter 1927 FDP Fraktionsvorsitzender, am 5. Dezember 1983 ausgeschieden, Nachrücker: Arnold Krüger – ab 17. März 1983 Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz
Peter Vetter 1941–2009 CDU
Hans-Jochen Vogel 1926 SPD Fraktionsvorsitzender – am 26. April 1983 ausgeschieden (→ Bundestagsabgeordneter), Nachrücker: Hans Ludwig Schoenthal
Robert Wachs 1921–1989 CDU am 29. Juni 1981 für Werner Dolata nachgerückt
Jürgen Wachsmuth 1951 AL am 28. Februar 1983 für die durch Rotation ausgeschiedene Ursula Schaar nachgerückt
Horst Wagner 1931–2011 SPD
Reinhard Walter 1939 SPD
Richard von Weizsäcker 1920–2015 CDU bis 9. Februar 1984 Regierender Bürgermeister – am 15. Juni 1984 ausgeschieden (→ Bundespräsident), Nachrücker: Norbert Tietz
Michael Wendt 1955–2011 AL am 10. Juni 1983 ausgeschieden, Nachrücker: Klaus Freudenthal
Gabriele Wiechatzek 1948 CDU
Jürgen Wingefeld 1943 SPD
Claus Wischner 1935–2013 CDU am 1. Oktober 1981 ausgeschieden, Nachrücker: Klaus-Ulrich Reipert
Jürgen Wohlrabe 1936–1995 CDU
Edmund Wronski 1922 CDU Senator für Arbeit und Betriebe
Ekkehard Wruck 1942–2003 CDU
Gottfried Wurche 1929 SPD
Günter Zemla 1921–2000 CDU
Christiane Zieger 1952 AL am 15. Juni 1983 für Manfred Rabatsch nachgerückt

LiteraturBearbeiten