Lil Yachty

US-amerikanischer Rapper
Lil Yachty (2016)

Lil Yachty (bürgerlich: Miles Parks McCollum; * 23. August 1997[1] in Mableton, Cobb County, Georgia) ist ein US-amerikanischer Musiker.

BiographieBearbeiten

McCollum trat erstmals in Erscheinung durch seine Singles One Night und Minnesota von seiner Debüt-EP Summer Songs. 2016 folgten Plattenverträge mit Quality Control Music, Capitol Records und Motown Records. International bekannt wurde Lil Yachty durch seine Zusammenarbeit mit D.R.A.M. mit dem Hit Broccoli. Später stieg seine Solo-Single One Night in den Billboard Charts ein.

Teenage EmotionsBearbeiten

2016 kündigte McCollum an, dass er im Dezember sein Debütalbum veröffentlichen möchte. Durch Komplikationen musste sich Teenage Emotions verschieben. Am 20. April 2017 wurde bekanntgegeben, dass das Album am 26. Mai offiziell erscheint. Gleichzeitig wurde das Cover, welches von Kenneth Cappello gestaltet wurde, sowie die Track-List veröffentlicht.[2] Auf Twitter schrieb er: "To my true fans, there is no more confusion. My album drops May 26. This is the cover and the tracklist. Embrace The Youth. 5.26.17" (übersetzt: "An meine treuen Fans, es gibt keine Verwirrung mehr. Mein Album erscheint am 26. Mai. Das ist das Cover und die Track-Liste. Umarme die Jugend. 26.05.2017.")[3]

Insgesamt sind 21 Songs auf dem Album und beinhalten Gastauftritte von Migos, YG, Kamaiyah, Stefflon Don, Diplo, Evander Griim, Grace und Sonyae Elise.

Lil Boat 2Bearbeiten

Am 21. Februar 2018 gab McCollum bekannt, dass sein zweites Studioalbum Lil Boat 2 am 9. März erscheint.[4] Zuvor wurden Snippets zum Album veröffentlicht.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5][6]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  CH   UK   US
2017 Teenage Emotions UK70
(1 Wo.)UK
US5
(17 Wo.)US
2018 Lil Boat 2 CH50
(1 Wo.)CH
UK44
(1 Wo.)UK
US2
(16 Wo.)US
2019 Nuthin’ 2 Prove UK81
(1 Wo.)UK
US12
(9 Wo.)US
2020 Lil Boat 3 US14
(5 Wo.)US

MixtapesBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  CH   UK   US
2016 Lil Boat US106
(25 Wo.)US
Summer Songs 2 US197
(1 Wo.)US

EPsBearbeiten

  • 2015: Summer Songs
  • 2015: Hey Honey Let’s Spend Wintertime On a Boat (mit Wintertime Zi)
  • 2016: Big Boat (mit 88rising)
  • 2016: Lost Files (mit Digital Nas)
  • 2018: Birthday Mix 3.0

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  CH   UK   US
2016 One Night
Lil Boat
US49
 
Platin

(20 Wo.)US
Minnesota
Lil Boat
US
 
Gold
US
feat. Quavo & Skippa Da Flippa
2017 Peek a Boo
Teenage Emotions
US78
 
Gold

(4 Wo.)US
feat. Migos
Ice Tray
Control the Streets, Vol. 1
US74
(6 Wo.)US
mit Quavo als Quality Control
2020 Oprah’s Bank Account
Lil Boat 3
CH88
(1 Wo.)CH
UK54
(2 Wo.)UK
US55
(6 Wo.)US
mit DaBaby feat. Drake
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2018 NBA YoungBoat
Lil Boat 2
US63
(4 Wo.)US
66
Lil Boat 2
US73
(1 Wo.)US
Boom!
Lil Boat 2
US88
(1 Wo.)US
feat. Ugly God
Yacht Club
Nuthin’ 2 Prove
US91
(1 Wo.)US
feat. Juice Wrld
Get Dripped
Nuthin’ 2 Prove
US98
(1 Wo.)US
2020 T.D
Lil Boat 3
US83
(1 Wo.)US
mit Tierra Whack feat. ASAP Rocky & Tyler, the Creator

Weitere Singles

  • 2016: No Hook (feat. Quavo)
  • 2016: Guap (feat. 21 Savage)
  • 2017: Harley
  • 2017: Bring It Back
  • 2017: X Men (feat. Evander Griiim)
  • 2017: Ice Tray (mit Quavo)
  • 2018: Who Want the Smoke? (feat. Cardi B & Offset)
  • 2020: Speed Me Up (mit Wiz Khalifa, Ty Dolla $ign & Sueco the Child)

GastbeiträgeBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  CH   UK   US
2016 Broccoli
Big Baby D.R.A.M.
UK93
 
Gold

(7 Wo.)UK
US5
 
×7
Siebenfachplatin

(37 Wo.)US
D.R.A.M. feat. Lil Yachty
After the Afterparty
UK26
 
Silber

(16 Wo.)UK
Charli XCX feat. Lil Yachty
2017 iSpy
Light of Mine
CH61
 
Gold

(10 Wo.)CH
UK33
 
Platin

(18 Wo.)UK
US4
 
×5
Fünffachplatin

(30 Wo.)US
Kyle feat. Lil Yachty
Marmalade
Gemini
CH97
(1 Wo.)CH
Macklemore feat. Lil Yachty
Faking It
Funk Wav Bounces Vol. 1
UK97
(1 Wo.)UK
US94
 
Gold

(4 Wo.)US
Calvin Harris feat. Kehlani & Lil Yachty
2018 Gucci Flip Flops
15
US79
 
Platin

(3 Wo.)US
Bhad Bhabie feat. Lil Yachty

Weitere Gastbeiträge

  • 2016: Dan Bilzerian[7] (mit T-Pain)
  • 2016: Honor[8] (mit DJ Cassidy & Grace)
  • 2017: Hip Hopper (Blac Youngsta feat. Lil Yachty) (US:  Gold )
  • 2018: Worry no More (mit Diplo & Santigold)
  • 2018: Do not Disturb (mit Smokepurpp, Murda Beatz & Offset) (US:  Gold )
  • 2018: Pretender (mit Steve Aoki & AJR)
  • 2018: Hey Julie! (Kyle feat. Lil Yachty) (US:  Gold )

QuellenBearbeiten

  1. http://www.xxlmag.com/news/2016/08/happy-birthday-lil-yachty/
  2. Lil Yachty enthüllt Artwork und Tracklist von „Teenage Emotions“ · Boutblank.com. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  3. TEENEMOTIONS OUT NOW: To my true fans, there is no more confusion. My album drops May 26. This is the cover and the tracklist. Embrace The Youth. 5.26.17 pic.twitter.com/hcxg8WYfKh. In: @lilyachty. 20. April 2017, abgerufen am 8. Juni 2017.
  4. Lil Yachty veröffentlicht Releasedate von "Lil Boat 2". Abgerufen am 23. Februar 2018.
  5. a b c d Chartquellen: CH UK1 UK2 US1 US2
  6. Auszeichnungen für Musikverkäufe: CH UK US
  7. TPainVEVO: T-Pain - Dan Bilzerian feat. Lil Yachty (Produced by T-Pain). 27. Oktober 2016, abgerufen am 21. Juni 2017.
  8. DJCassidyVEVO: DJ Cassidy - Honor ft. Grace, Lil Yachty. 18. April 2017, abgerufen am 21. Juni 2017.

WeblinksBearbeiten